Literarische Wettbewerbe, Ausschreibungen, Preise

Literarische Wettbewerbe, Ausschreibungen, Preise

Ausschreibungen zu literarischen Wettbewerben, Preisen, Stipendien und Veröffentlichungen – Mitmachen!

Wir sammeln für Sie immer die neuesten Ausschreibungen im deutschsprachigen Raum.

Veranstalter dürfen uns ihre Ausschreibungen gerne zur Veröffentlichung melden!

 

Für angehende Autoren sind Wettbewerbe sehr interessant, denn:

  • Sie bieten einen guten Anreiz, eine Geschichte einmal von Anfang bis Ende zu schreiben
  • Ein Preis, ein Stipendium oder eine Veröffentlichung ist oft der erste Schritt in die Welt der Verlage

Unsere Kursteilnehmer waren mit Ausschreibungen sehr erfolgreich!

Seit wir für unsere Kursteilnehmer, insbesondere des Jahreskurses Schreibhandwerk, die verschiedenen Ausschreibungen sammeln und ihnen Tipps für die Teilnahme geben, sind sie ausgesprochen erfolgreich und haben auf diese Weise unzählige Veröffentlichungen sowie sagenhafte 21 Preise und Nominierungen erhalten!

Zu den Erfolgen >>

Zu den Tipps zur Teilnahme an Wettbewerben >>

Zu unseren Kursen >>

Newsletter: Ausschreibungen, Preise, Wettbewerbe immer aktuell erhalten!

Falls Sie laufend die neuesten Auschreibungen per Gratis-Newsletter erfahren möchten, tragen Sie sich doch in den Newsletter-Verteiler ein >>

 

Neue Termine: Ausbildung Schreibpädagogik jetzt online, Abendkurse online

 

Überblick Ausschreibungen/Wettbewerbe aktuell

Die folgenden Ausschreibungen sind nach bestem Wissen gesammelt, wir übernehmen für die Richtigkeit der Texte keine Gewähr.

 


Märchen-Anthologie „Die Kitsune-Geisha
“
Einsendeschluss: 30. Oktober 2021

Thema: Japanische Märchen neu erzählt
Gewünscht: Prosa von min. 1 – max. 100 Normseiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literatur-Ausschreibung 2021: Wie entsteht Wortkonfekt?

Einsendeschluss: 30. Oktober 2021

Thema: Wie entsteht Wortkonfekt?
Gewünscht: Unveröffentlichte Texte, Essays, Reportagen, Kommentare, Possen, Aufsätze und Artikel, die sich mit dem Gegenstand des Literarischen Schreibens beschäftigen.
Veröffentlichung: Veröffentlichung in Sachbuch
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. Oktober 2021
Thema: „Sehnsucht“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


15. Literaturpreis Nordost 2021
Einsendeschluss: 15. November 2021
Thema: „Scherben“
Gewünscht: Romanauszüge oder Erzählungen aus dem Bereich „coming of age /Entwicklungsroman“ (max. 15.000 Zeichen inkl. Leerz.).
Preis/Auszeichnung: Lesung/ Schreibaufenthalt, Literaturgutachten
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb GRAUER GREIF
Einsendeschluss: 21. November 2021
Thema: „Es brennt“
Gewünscht: Prosa (max. 5.000 Zeichen inkl. Leerz.) oder Lyrik (max. 3 Gedichte)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. November 2021
Thema: „Mitleid“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis Deichelbohrer
Einsendeschluss: 30. November 2021
Thema: „Wildnis“
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichten (6.000 – 9.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
Preis/Auszeichnung: Preisgeld von insgesamt 2.400 €, auf sechs Preise aufgeteilt.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Pierremontagnard Schreibwettbewerb
Einsendeschluss: 30. November 2021
Thema: „Unsterblichkeit für 100.000 Personen der Welt“
Gewünscht: Prosa, mind. 15.000, max. 20.000 Zeichen inkl. Leerz.
Preis/Auszeichnung: 1. Platz: 130 €, 2. Platz: 80 €, Geschenke für 3.-5. Platz
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Der Tag am Meer

Einsendeschluss: 30. November 2021
Thema: Der Tag am Meer
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichten oder Lyrik (bis zu 4 Stück mit maximal jeweils 12 Normseiten) für Kinder und Jugendliche.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie, Beteiligung am Gewinn des Verkaufs.
Details zur Ausschreibung >>


Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2021

Einsendeschluss: 10. Dezember 2021

Thema: Es ist Zeit für Weiterentwicklung – Schluss mit Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismus
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichten von max. 3.000 Anschlägen inkl. Leerzeichen.
Preis/Auszeichnung: Dotiertes Preisgeld von insgesamt 2200 €, auf drei Plätze aufgeteilt. Sowie Zusätzliche Sonderpreise/Sachpreise.
Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  Etappe 4
Einsendeschluss: 15. Dezember 2021
Thema: 50 Themen zur Auswahl
Gewünscht: max. 6 Gedichte, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


ü70 – der Schreibwettbewerb

Einsendeschluss: 31. Dezember 2021

Voraussetzung: Nur für Schreiber*innen über 70 Jahre.
Thema: Wut
Gewünscht: Unveröffentlichte Texte aller Gattungen mit max. 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Preis/Auszeichnung: Einladung zu Schreibwoche und Lesung, Veröffentlichung der Sieger*innentexte.
Details zur Ausschreibung >>


THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur
Einsendeschluss: 15. Januar 2022
Voraussetzung: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre.
Thema: Gespenster
Gewünscht: Unveröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten (gerne auch andere Formate), max. 3 Seiten (bei Gedichten max. 5 Gedichte).
Preis/Auszeichnung: Publizierung in Reader, Teilnahme an Schreibwerkstatt und Lesung, Bücherschecks.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Der Asystole Essay Preis 2022
Einsendeschluss: 15. Januar 2022

Voraussetzung: Für Erwachsene, die in einem gesundheitsbezogenen Bereich arbeiten.
Thema: Themen, die für die Medizin von Bedeutung sind.
Gewünscht: Essays von max. 2.000 Wörtern.
Preis/Auszeichnung: Preisgeld von 777 €, Veröffentlichung und Angebot zu Podcast-Interview.
Details zur Ausschreibung >>


Skurrile Dates

Einsendeschluss: 31. Januar 2022
Thema: Skurrile Dates
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichten von max. 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Freiexemplar.
Details zur Ausschreibung >>


The M-Files – Die Mumien Akten

Einsendeschluss: 31. Januar 2022
Thema: Mumien
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichten von 10.000 bis 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Freiexemplar.
Details zur Ausschreibung >>


Literaturwettbewerb der Gruppe 48
Einsendeschluss: 28. Februar 2022
Gewünscht: Prosa (8.000-10.000 Zeichen) oder 4 Gedichte.
Preis/Auszeichnung: Gesamtpreisgeld 14.000 €
Details zur Ausschreibung >>


Gerlinger Lyrikpreis 2022
Einsendeschluss: 15. März 2022
Voraussetzung: Für Autor*innen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg.
Einschränkungen: Nur für bereits veröffentlichte Autor*innen (kein Selbstverlag).
Gewünscht: min. 4 bis max. 8 unveröffentlichte Gedichte (pro Gedicht nicht mehr als 40 Verse).
Preis/Auszeichnung: Aufgeteilte Preisgeldsumme von insgesamt 10.000 €.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Storys für das Computer-Magazin c’t
Einsendeschluss: fortlaufend
Thema: Geschichten, die mit Computertechnik  zu tun haben
Gewünscht: Texte mit mind. 6.000  bis zu 18.000  bzw. 36.000 Zeichen inkl. Leerzeichen (wird dann als Zweiteiler veröffentlicht).
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in c’t
Weitere Details zur Ausschreibung >>


 

Details zu den aktuellen Ausschreibungen/Wettbewerben

Bitte beachten Sie, dass wir die Ausschreibungen nur sammeln. Wir sind nicht die Veranstalter! Ihre Texte also nicht an uns, sondern an die jeweiligen Ausschreiber der Wettbewerbe schicken.

Falls Sie laufend die neuesten Auschreibungen per Newsletter erfahren möchten, tragen Sie sich doch in den Newsletter-Verteiler ein >>

 

Schreibwettbewerb des Züricher Literaturhauses

  • Einreichungsfrist: Immer zum Letzten jedes Monats
  • Veranstalter: Literaturhaus Zürich
  • Thema: Der Schreibwettbewerb findet monatlich statt. (Man kann monatlich teilnehmen, gewinnen kann man nur ein Mal pro Jahr.) 2021 geht es um jene Gefühle und Regungen, die unser Leben und Verhalten bestimmen, jeden Monat gibt es ein anderes Monatsthema dazu.
  • Themen der Monate:
    Januar: Hoffnung
    Februar: Zorn
    März: Glück
    April: Scham
    Mai: Freude
    Juni: Angst
    Juli: Begehren
    August: Sanftmut
    September: Neid
    Oktober: Sehnsucht
    November: Mitleid
    Dezember: Sie entscheiden
  • Texte: Es sollen in sich geschlossene Geschichten eingesandt werden. Die Texte sollen unveröffentlicht sein und eine maximale Textlänge von 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen haben.
  • Preis: Eine Jury wählt monatlich den „Text des Monats“. Die MonatssiegerInnen werden ins Literaturhaus nach Zürich eingeladen und dürfen dort ihren Text vorlesen. Außerdem werden die Texte im Folgemonat auf der Webseite und zusätzlich in einer Anthologie veröffentlicht.
  • Form der Einreichung:
    Texte: kein Blocksatz, keine Trennungszeichen oder Sonderzeichen. Als Word-Dokument an texte@literaturhaus.ch schicken.
    Weitere Unterlagen: separat eine Kurzbiografie mitsenden.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturhaus Zürich >>

 

 

Märchen-Anthologie „Die Kitsune-Geisha“

  • Einreichungsfrist: 30. Oktober 2021
  • Veranstalter: Machandel-Verlag
  • Thema: Im Rahmen des letzten Bandes der „Moderne-Märchen-Reihe“, sucht der Machandel-Verlag nach Autor*innen, die Lust daran haben, japanische Märchen und Sagen neu zu erzählen. Die Märchen und Sagen dürfen dabei frei interpretiert werden und die Einsendungen müssen sich auch nicht im Genre der Phantastik bewegen. Alle prosaischen Formen sind möglich, vorausgesetzt, das ursprüngliche Motiv des Märchens bleibt erkennbar.
  • Texte: Unveröffentlichte Prosa, die durch ein/e japanisches Märchen/ Sage inspiriert ist und diese/s neu erzählen. Der Umfang ist freigestellt von sehr kurz (min. 1 Normseite) bis sehr lang (max. 100 Normseiten).
  • Preis/Auszeichnung: Die ausgewählten Texte werden in einer 400 Seiten langen Anthologie des Machandel-Verlags veröffentlicht. Aufgenommene Autor*innen erhalten zudem ein kostenloses Belegexemplar der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Per Mail an machandelverlag@googlemail.com
    Bevorzugt werden Open Office-Formate, es sind aber auch „doc“ oder „rtf.“ möglich.
    Sowohl in der E-Mail als auch in der Datei sollte die postalische Adresse der Autorin/des Autors angegeben sein.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Machandel Verlag >> 

 

Literatur-Ausschreibung 2021: Wie entsteht Wortkonfekt?

  • Einreichungsfrist: 30. Oktober 2021
  • Veranstalter: Dr. Maria Zaffarana in Kooperation mit CarpeGusta – Das Magazin für Genießer!
    Der Erlös des Verkaufes geht an „Ärzte ohne Grenzen“.
  • Thema: Das Sachbuch „Wie entsteht Wortkonfekt?“ von Dr. Maria Zaffarana enthält Essays von Autor*innen, die sich mit dem Thema Schreiben auseinandersetzen. Wie lässt Geschriebenes fühlen und erleben? Wie entstehen prägnante, stringente, kreative und qualitative Texte usw.?
  • Texte: 1 Beitrag (max. 20 Standardmanuskriptseiten) zum Thema „Wie entsteht Wortkonfekt?“.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung des Textes im Sachbuch „Wie entsteht Wortkonfekt?“
  • Form der Einreichung: Einreichung in Papierform, mit Seitenzahlen versehen und mit Namen, Kontaktdaten inklusive Telefonnummer und E-Mail-Adresse, einer Kurz-Vita sowie Titel. Postadresse: Lektorat Dr. Maria Zaffarana, Stichwort „Wortkonfekt“, Elsterweg 1, 50389 Wesseling.
    Auf einem separaten Blatt ist zusätzlich eine unterschriebene Erklärung abzugeben, die auf der unten verlinkten Website aufzufinden ist.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Carpe gusta >>

 

15. Literaturpreis Nordost 2021

  • Einreichungsfrist: 15. November 2021
  • Veranstalter: Freie Lek­to­ren Obst & Ohle­rich GbR
  • Thema:  „Scherben“
  • Texte: Gesucht werden unveröffentlichte Manuskripte (Romanauszüge oder Erzählungen von max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen), die sich mit Identitätssuche oder zerbrochenen Identitäten beschäftigen. Genre: „Coming of age“.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt in der Prignitz mit Preisverleihung (NORD-OST-Windrose), Lesung und Gespräch mit Lektoren. Inklusive 200 € Taschengeld.
    2. Preis: Literaturgutachten im Wert von 640 €.
    3. Preis: Literaturgutachten im Wert von 420 €.
  • Form der Einreichung: Per Post an: Dr. Gregor Ohlerich, Stichwort: Literaturpreis NORDOST, Engeldamm 66, 10179 Berlin. Texte ausgedruckt in zweifacher Ausfertigung, anonymisiert mit Vermerkung von Namen, Anschrift und E-Mail-Adres­se auf einem Anschreiben.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literatur Nordost >>

 

Schreibwettbewerb GRAUER GREIF

  • Einreichungsfrist: 21. November 2021
  • Veranstalter: Kunstkollektiv GRAUER GREIF
  • Thema: „Es brennt“
  • Texte: Das Magazin „derGREIF“ sucht für eine Spezialausgabe zum Thema „Es brennt“ innovative und unveröffentlichte Texte. Eingereicht werden können Prosatexte (max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) oder Lyrik (max. drei Gedichte).
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Spezialausgabe des Magazins „derGREIF“.
  • Form der Einreichung: Per Mail als PDF, Word- oder Pages-Dokument an: grauergreif@outlook.com senden. Zusätzlich zu den Texten ist eine Kurzvita (inkl. Foto) hinzuzufügen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: GRAUER GREIF >>

 

Literaturpreis Deichelbohrer

  • Einreichungsfrist: 30. November 2021
  • Veranstalter: Marktgemeinde Grassau
  • Thema: „Wildnis“
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzgeschichten von deutschsprachigen Autoren, in einem Umfang von 6.000 bis 9.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: 1. Preis 1.000 €, 2. Preis 500 €, 3. Preis 300 €, Plätze 4-6 jeweils 200 €.
  • Preisverleihung: Einladung zur Preisverleihung in Grassau, am 30. April 2022 für ein Wochenende in das Gästehaus der Sawallisch-Villa.
  • Form der Einreichung: Information zur Einreichung beim Veranstalter >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Deichelbohrer >>

 

Pierremontagnard Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. November 2021
  • Veranstalter: www.pierremontagnard.com
  • Thema: „Unsterblichkeit für 100.000 Personen der Welt“.
  • Texte: Eine Kurzgeschichte, die an eine vom Wettbewerb vorgegebene Vorgeschichte anschließt. Info zur Vorgeschichte hier >> Mindestens 15.000, maximal 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Rang: 130 €, 2. Rang: 80 €, 3. Rang: Geschenk im Wert von 60 €, 4. Rang: Geschenk im Wert von 50 €, 5. Rang: Geschenk im Wert von 30 €.
  • Form der Einreichung: Als Mail mit Text im Wordformat an: info@pierremontagnard.com. Genaue Information zur Formatierung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: pierremontagnard >>

 

Der Tag am Meer

  • Einreichungsfrist: 30. November 2021
  • Veranstalter: Baltrum Verlag
  • Thema: „Der Tag am Meer“
  • Texte: Kurzgeschichten oder Lyrik für Kinder und Jugendliche. Bis zu 4 Texte mit je maximal 12 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der „Edition Mupfel“.
  • Form der Einreichung: Per Mail an meer@baltrum-verlag.de. Dateien im Format .doc, .txt, .rtf, .docx. Bitte keine .pdf.
 Jeder Text soll mit einem Deckblatt versehen sein, auf dem Name, E-Mail-Adresse und der Titel stehen. Weiterhin sollte auf jeder Seite in der Kopfzeile Name und der Titel des Textes stehen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: baltrum Verlag >>

 

Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2021

  • Einreichungsfrist: 10. Dezember 2021
  • Veranstalter: Forum „Gewaltfreies Burgenland“ in Kooperation mit der Initiative Burgenland ohne Rassismus.
  • Thema: Es ist Zeit für Weiterentwicklung – Schluss mit Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismus.
  • Texte: Kurzgeschichten, die sich kritisch mit Vorurteilen, Diskriminierung und/oder Rassismus auseinandersetzen, in einem Umfang von maximal 3.000 Anschlägen inkl. Leerzeichen.
  • Preis/Auszeichnung: Die drei besten Beiträge werden mit dem „Goldenen Kleeblatt gegen Gewalt 2021“ ausgezeichnet und mit folgenden Geldpreisen prämiert:
    1. Preis: 1.000 €
2. Preis: 700 €
3. Preis: 500 €
    Zusätzlich werden für den besten burgenländischen Beitrag und für die besten Beiträge von jungen Autor*innen (bis 18 Jahre), jeweils ein „Goldenes Kleeblatt 2021“ sowie ein Sonderpreis (Sachpreis) vergeben. Die Jury wählt zudem einige weitere Beiträge aus, welche gemeinsam mit den prämierten in einem Sammelwerk veröffentlicht werden. Die Autor*innen aller veröffentlichten Beiträge erhalten einige Freiexemplare.
  • Form der Einreichung: Per Post, in zweifacher Ausfertigung, mit einer sechsstelligen Kennnummer zu versehen. Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse sowie eine Kurzbiographie müssen in einem mit der gleichen Kennnummer bezeichneten, verschlossenen Kuvert beigefügt werden.
    An:
 Kinder- und Jugendanwaltschaft 
zHd. Frau Annemarie Koller
, Europaplatz 1, A-7000 Eisenstadt
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Goldenes Kleeblatt >>

 

Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  – vierte von vier Etappen

  • Einreichungsfrist: 15. Dezember 2021
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/das-poetische-stacheltier.de
  • Thema: Ca. 50 Themen zur Auswahl, siehe Webseite.
  • Texte: Max. 6 bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache.
  • Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung weiterer Gedichte im Stachelheft Nr. 1 (Frühjahr 2022).
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular auf der Wettbewerbsseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Das poetische Stacheltier >>

 

ü70 – der Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2021
  • Veranstalter: Junges Literaturlabor JULL im Auftrag von Die Provinz GmbH – Gesellschaft für gemeinnützige Kulturprojekte, Zürich.
  • Voraussetzung: Nur für Schreiber*innen über 70 Jahre (Geburtstag bis 31.12.1951).
  • Thema: Wut.
  • Texte: Unveröffentlichte Erzählungen, Krimis, Betrachtungen, Berichte, Gedichte, Mini-Dramen usw. mit einer maximalen Zeichenzahl von 20.000 (inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: Die 5-7 Siegertexte werden anlässlich der öffentlichen Lesungen in einer Broschüre publiziert. Die Sieger*innen werden außerdem zu einer Schreibwoche nach St. Moritz eingeladen, wo sie ihre Arbeiten gemeinsam diskutieren und weiterentwickeln. Die Schreibwoche und die beiden Lesungen finden im Spätherbst 2022 statt.
  • Preisverleihung: Als Höhepunkt der Schreibwoche findet im Hotel Laudinella unter dem programmatischen Titel: «Allerneuste Engadiner Literatur» eine Gruppenlesung aller Sieger*innen statt.
  • Form der Einreichung: Der Text kann elektronisch (als PDF oder Word) oder per Post eingereicht werden unter: JULL Junges Literaturlabor, Bärengasse 20, CH-8001 Zürich / office@jull.ch
    Zusätzlich bitte Angaben zu Namen, Kontaktadresse und Geburtsdatum.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: JULL >>

 

THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur

  • Einreichungsfrist: 15. Januar 2022
  • Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und der wortbau e.V.
  • Voraussetzung: Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre.
  • Thema: Gespenster
  • Texte: Gedichte und Kurzgeschichten in einem Umfang von nicht mehr als drei Seiten (Bei Lyrik max. 5 Gedichte).
  • Preis/Auszeichnung: Publizierung der Gewinnertexte in einem Reader, Bücherschecks und die Teilnahme an dreitägiger Schreibwerkstatt im März 2022, die unter anderem auf die öffentliche Lesung im Rahmen der Preisverleihung vorbereitet.
  • Preisverleihung: Preisverleihung: Die Verleihung findet im April 2022 in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam statt. Alle Gewinner*innen lesen aus ihren Beiträgen und werden durch Preisung der Jury geehrt, anschließend erfolgt die Preisvergabe.
  • Form der Einreichung: Als Word-Dokument, in der Schriftgröße 12 und mit einem Zeilenabstand von mindestens 1,5. Die Einreichung erfolgt über die Webseite des Wettbewerbes >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: THEO >>

 

Der Asystole Essay Preis 2022

  • Einreichungsfrist: 15. Januar 2022
  • Veranstalter: luujuu UG
  • Voraussetzung: Teilnehmen kann jede*r Erwachsene, der*die in einem gesundheitsbezogenen Bereich arbeitet.
  • Thema: Themen, die für die Medizin von zentraler Bedeutung sind.
  • Texte: Gesucht werden informierende, fesselnde, unterhaltsame Essays, in einem Umfang von max. 2.000 Wörtern.
  • Preis/Auszeichnung: er Asystole-Preis ist mit 777 € dotiert. Veröffentlichung des Essays und das Angebot ein Podcast-Interview zum Essay-Thema mit dem*der Gewinner*in zu veröffentlichen.
  • Form der Einreichung: Als PDF, per Mail an essaypreis@luujuu.com. Die Essays dürfen nicht mehr als 2.000 Wörter beinhalten (Literaturhinweise nicht eingeschlossen). Sie dürfen keine Informationen beinhalten, die einzelne Patient*innen identifizieren.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Essay Preis >>

 

Skurrile Dates

  • Einreichungsfrist: 31. Januar 2022
  • Veranstalter: net-Verlag Maria Weise
  • Thema: Skurrile Dates
  • Texte: Kurzgeschichten für eine Anthologie über witzige oder schräge oder merkwürdige Dates, mit einem Umfang von max. 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: Die besten Texte werden in der Anthologie veröffentlicht. Alle Autor*innen erhalten ein Freiexemplar, sowie Rabatte für weitere Exemplare. Zudem werden die 3 besten Texte prämiert.
  • Form der Einreichung: Einsendungen über das Online-Formular auf der Homepage>>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: net Verlag >>

 

The M-Files – Die Mumien Akten

  • Einreichungsfrist: 31. Januar 2022
  • Veranstalter: Talawah Verlag
  • Thema: Mumien
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzgeschichten in einem Umfang von 10.000 bis 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie „The M-Files“, sowie ein Freiexemplar des Buches und Autor*innenrabatt auf weitere Exemplare (30% auf den Ladenverkaufspreis).
  • Form der Einreichung: Per Mail an manuskripte@talawah-verlag.de
    Gesondert beizufügen (nicht im Kurzgeschichtentext selbst!) sind Kontaktdaten des Autors*, der Autorin (Realname UND vorhandene Pseudonyme, Postanschrift, E-mail), Geburtsdatum, sowie eine Liste bisheriger Veröffentlichungen, Kurzbiographie (für spätere Werbezwecke) und die Benennung (Titel) der Kurzgeschichte, für leichtere Zuordnung.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: talawah Verlag >>

 

Literaturwetbewerb der Gruppe 48 für Prosa und Lyrik

  • Einreichungsfrist: 28. Februar 2022
  • Veranstalter: Die Gruppe 48 e.V.
  • Thema: keine Vorgabe
  • Texte: Prosatexte von 8.000 bis 10.000 Zeichen oder vier Gedichte, von denen zwei bereits im Internet veröffentlicht sein dürfen.
  • Preis/Auszeichnung: Preisgeld insgesamt 14.000 €, aufgeteilt in:
    Preis der Gruppe 48 für Prosa: 3.000 €, Preis der Gruppe 48 für Lyrik: 3.000 €, Jurypreis: 2.000 €, sechs Nominierungspreise zu je 1.000 €.
  • Preisverleihung: Bei der finalen Wettbewerbsveranstaltung am 09.10.2022 in 51503 Rösrath, Zum Eulenbroicher Auel 19 (Schloss Eulenbroich, Theaterwerkstatt).
  • Form der Einreichung: Dei Beiträge werden bitte – in jeweils einer Datei gebündelt – per E-Mail eingereicht unter: wettbewerbgruppe48@gmail.com.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gruppe 48 >>

 

Gerlinger Lyrikpreis 2022

  • Einreichungsfrist: 1. Dezember 2021 bis 15. März 2022
  • Veranstalter: Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung
  • Voraussetzung: Nur für bereits veröffentlichte Autor*innen (kein Selbstverlag), mit Wohnsitz in Baden-Württemberg.
  • Texte: mind. 4 bis höchstens 8 selbstverfasste, bisher nicht veröffentlichte Gedichte. Ein Gedicht sollte nicht mehr als 40 Verszeilen umfassen.
  • Preis/Auszeichnung: 10.000 € werden unter Gedichten mit besonderem künstlerischem Wert aufgeteilt.
  • Preisverleihung: Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 11. Oktober 2022, in der Stadtbücherei von Gerlingen statt. Beide Preisträger*innen sollen an diesem Abend anwesend sein.
  • Form der Einreichung: Die Texte sind ausgedruckt, mit einer kurzen Bibliografie, in fünffacher Ausfertigung, per Post zu senden an:
    Petra Schmidt-Hieber Literaturstiftung
    Gerlinger Lyrikpreis 2022
    Postfach  100252
    70827 Gerlingen
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gerlinger Lyrikpreis >>

 

c’t Storys zur Veröffentlichung gesucht!

  • Einreichungsfrist: laufend
  • Veranstalter: Computerzeitschrift c’t
  • Thema: Geschichte, die im engeren oder weiteren Sinne mit Computertechnik (PC, Mobile, Wearables etc.) und evtl mit damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Aspekten zu tun haben sollte.
  • Texte: unveröffentlichte Texte mit mind. 6.000 Zeichen inkl. Leerzeichen bis zu 18.000 Zeichen bzw. 36.000 Zeichen (wird dann als Zweiteiler veröffentlicht).
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Zeitschrift.
  • Form der Einreichung: per E-Mail mit doc oder txt Format an: psz@ct.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: c’t Magazin>>

 

Trauen Sie sich! Machen Sie mit! Vielleicht klappt es ja!

 


Nicht mehr aktuelle Ausschreibungen

Da viele der literarischen Preise und Stipendien etc. immer wieder ausgeschrieben werden, manche im jährlichen, manche im zweijährlichen Turnus, lassen wir auch diejenigen hier auf der Seite, deren Einsendedatum schon vorbei ist. So können Sie sich einen Überblick verschaffen, was alles ausgeschrieben wird und sich gegebenenfalls rechtzeitig ans Schreiben machen, so dass Sie das nächste Mal mitmachen können.

Überblick nicht mehr aktuelle Ausschreibungen 2021

 


CARE Schreibwettbewerb 2021 „Glück gehabt?!“
Einsendeschluss: 31. Januar 2021
Thema: “Glück gehabt?!”
Gewünscht: alle Genres, max. 1.000 Wörter, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: Einladung zur Preisverleihung, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Der Liebesgarten – Erotische Gedichte für Anthologie gesucht
Einsendeschluss: 31. Januar 2021
Thema: Der Liebesgarten
Gewünscht: Erotische Gedichte mit max. 3 Strophen, im Barock-Stil von Menantes
Preis/Auszeichnung:  Veröffentlichung in Gedicht-Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis „Gesund schreiben 2021“
Einsendeschluss: 15. Februar 2021
Thema: Texte, mit sozialem, medizinischem und/oder ethischem Bezug
Gewünscht: Prosa, unveröffentlicht, 25.000 – 35.000 Zeichen (inkl. Lz.)
Preis/Auszeichnung:  4.000 €, 1.000 €, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis Düren
Einsendeschluss: 21. Februar 2021
Voraussetzung: Bezug zu Düren
Gewünscht: literarische Texte, alle Genres, 4-10 Normseiten
Preis/Auszeichnung: 300€ / 200€ / 100€
Weitere Details zur Ausschreibung >>


#BerlinAuthors Anthologie
Einsendeschluss: 28. Februar 2021
Thema: Großstadtgeheimnisse
Gewünscht: Bis zu 2 Kurzgeschichten mit je max. 25.000 Zeichen
Voraussetzung: Autor*innen mit Wohnsitz in Berlin (und Brandenburg)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie inkl. Lektorat
Weitere Details zur Ausschreibung >>

Literaturwettbewerb 2021 der Gruppe 48
Einsendeschluss: 28. Februar 2021
Gewünscht: 5 Gedichte (max.7 Seiten) oder ein Prosatext (8.000 bis 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen).
Besonderheit: 8 Euro Teilnahmegebühr
Preis/Auszeichnung: Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  Etappe 1
Einsendeschluss: 15. März 2021
Thema: 50 Themen zur Auswahl
Gewünscht: max. 6 Gedichte, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb Magic Future Money
Einsendeschluss: 31. März 2021
Thema: Die Zukunft des Geldes.
Gewünscht: Geschichten aller Genres, max. 5.000 Wörter, unveröffentlicht.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, 1 Million Satoshi (0,01 Bitcoin)
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Indie-SERAPH 2021 – Phantastikpreis für Selfpublisher
Einsendeschluss: 31. März 2021
Thema: „Glück“
Gewünscht: Romane, Kurzromane, Novellen mit mind. 150 Seiten
Voraussetzung: Nur Selfpublisher, erschienen zwischen 16.12.2019 und dem 31.12.2020
Preis/Auszeichnung: Pämierung und Bekanntmachen auf der Leipziger Buchmesse
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. März 2021
Thema: „Glück“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


GWK-Förderpreis Literatur 2021
Einsendeschluss: 02. April 2021
Voraussetzung: Autor*innen bis max. 40 Jahre, veröffentlicht, aus Westfalen-Lippe
Gewünscht: max. 30 DIN-A4-Seiten, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 5.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb der Diakonie Stetten
Einsendeschluss: 11. April 2021
Thema: „Heimat – Was ist das?“
Gewünscht: Prosa oder Lyrik, max 8.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, Überraschungspreise
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Wettbewerb für Literatur
Einsendeschluss: 15. April 2021
Thema: „Und wenn sie ganz unbemalt aufwacht“
Gewünscht: Prosa oder Lyrik, in max. 10 Minuten vortragbar
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, Büchergutschein
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schweizer Krimipreis – Prix Polar Suisse
Einsendeschluss: 15. April 2021
Thema: Krimi Schweiz
Gewünscht: Bereits veröffentlichte Kriminalliteratur aller Genres, eigenständiges Werk, auch selfpublished!
Preis/Auszeichnung: 1. Preis 5.000 CHF, 2. Preis 3.000 CHF, 3. Preis 2.000 CHF.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Aurum – Preis des Autorenforum Berlin e. V.
Einsendeschluss: 18. April 2021
Einschränkung: Nur Autor*innen mit Wohnsitz in Berlin oder dem Land Brandenburg
Thema: „Fernwärme“.
Gewünscht: Lyrik, Prosaminiaturen (gesamt max. 4000 Zeichen inkl. Lz.). Kurzprosa (7000-9000 Zeichen inkl. Lz.)
Preis/Auszeichnung: 300€, 200€, 100€. Veröffentlichung.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Texte für Anthologie im Baltrum Verlag
Einsendeschluss: 30. April 2021
Thema: Single Malt und das Christkind
Gewünscht: Kurzgeschichten (max. 12 Normseiten), Lyrik (max. 2 Normseiten)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. April 2021
Thema: „Scham“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Gänsehaut-Wettbewerb 2021
Einsendeschluss: 30. April 2021
Thema: frei, nur spannende, fesselnde Geschichten
Gewünscht: Roman-Manuskripte, unveröffentlicht. 40.000 bis 100.000 Wörter. Genres: Jugendbuch, Horror, Thriller, Krimi, Fantasy, historischer Roman oder Science-Fiction.
Preis/Auszeichnung: Platz 1: 250 €, Platz 1-3: Veröffentlichung als Ebook.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrikwettbewerb 2021
Einsendeschluss: 30. April 2021
Thema: frei
Gewünscht: surreale Gedichte, andere moderne lyrikformen oder gereimte Beiträge. Max. 20 Gedichte pro Autor*in.
Preis/Auszeichnung: Bücher, Sachpreise, Veröffentlichung in der Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Anthologie Beiträge zum Thema »Zwischen/Welten«
Einsendeschluss: 24. Mai 2021
Thema: »Zwischen/Welten«
Gewünscht: Prosa, Essay, Gedicht, unveröffentlicht. Max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Lyrik max. 5 Gedichte.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Verlockung – Kleine Gaunergeschichten für Anthologie
Einsendeschluss: 31. Mai 2021
Thema: „Verlockung“
Gewünscht: Kleine Gaunergeschichten max. 1.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Heinrich-Wolgast-Preis der GEW
Einsendeschluss: 31. Mai 2021
Thema: Erscheinungen und Probleme der Arbeitswelt
Gewünscht: Kinder- und Jugendliteratur, bereits veröffentlicht (ab 04/2019). Alle medialen Formen.
Preis/Auszeichnung: 2.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. Mai 2021
Thema: „Freude“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik – Förderpreis der Gruppe 48 für Jugendliche und Jungautoren
Einsendeschluss: 31. Mai 2021
Einschränkungen: nur für Autor*innen von 15-35 Jahre.
Besonderheit: Teilnahmegebühr 5 €
Thema: frei
Gewünscht: 6 Gedichte (max.8 Seiten), veröffentlicht oder unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


tolino media Newcomerpreis 2021 für Selfpublisher
Einsendeschluss: 31. Mai 2021
Für: Selfpublisher*innen, die seit 01.01.2020 einen oder mehrere Titel bei tolino media veröffentlicht haben.
Thema: frei
Gewünscht: Roman mit mind. 150 Seiten. Alle Genres außer: Kurzgeschichten, Kinderbücher, Sachbücher, Lyrik, Biografien,  Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte.
Preis/Auszeichnung: 2000 €, 1000 €, 500 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Ralf Bender-Preis 2021

Einsendeschluss: 31. Mai 2021

Voraussetzung: unveröffentlichte Krimikurzgeschichten mit dem Schauplatz Bayrischer Wald.
Gewünscht: Kurzgeschichten von maximal 15 DIN-A4-Seiten (60 Zeichen pro Zeile, 30 Zeilen pro Seite).
Preis: 1. Platz 1500 € und Wanderpokal, zusätzliche Preise 3 Mal 150 €, Veröffentlichung in Anthologie und Freiexemplare.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


3. b.bobs-59 – Literaturwettbewerb für Menschen mit Behinderung.
Einsendeschluss: 6. Juni 2021
Für: Menschen mit Behinderung
Thema:“Bittersüße Wirklichkeit“
Gewünscht: Geschichte, Märchen, Tagebucheintrag, Brief, Gedicht oder Theaterstück etc.  Max. 5  DIN-A4 Seiten, max. 2 Beiträge pro Person
Preis/Auszeichnung: 250 Euro, 150 Euro, 100 Euro, Buchpakete. Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  Etappe 2
Einsendeschluss: 15. Juni 2021
Thema: 50 Themen zur Auswahl
Gewünscht: max. 8 Gedichte, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Deutscher Kinderbuchpreis 2021

Einsendeschluss: 15. Juni 2021

Voraussetzung: Autor*innen von Kinderbüchern für die Altersgruppe 4-8 Jahre.
Gewünscht: Veröffentlichte Kinderbücher für die Alterszielgruppe 4-8 Jahre, aus den Rubriken Vorlesebücher, Selbstlesebücher und Bücher, die Vorlesen und Selbstlesen kombinieren.
Preis: 100.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Hamburger Literaturpreise 2021

Einsendeschluss: 15. Juni 2021

Einschränkungen: Nur für Autor*innen sowie Übersetzer*innen, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes* ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben.
Gewünscht: Texte für 7 verschiedene Preiskategorien.
Preise: Insgesamt 57.000 € aufgeteilt auf 11 Preise.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Eberhard – Barnimer Preis für Texte der Kinder- und Jugendliteratur mit Umweltthematik

Einsendeschluss: 17. Juni 2021

Thema: „Fensterblick“
Gewünscht: Unveröffentlichte Texte aller literarischen Gattungen aus der Kinder- und Jugendliteratur. Pro Autor*in 1 Text im Umfang von max. 7 DIN A4-Seiten.
Preis: 2.500 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Antiviraler Kiesel-Schreibwettbewerb 2021

Einsendeschluss: 30. Juni 2021

Thema: „Es war einmal Corona“.
Gewünscht: Szenen, Gedichte, Lieder, Erzählungen und Reflexionen zum Thema Corona-Pandemie.
Preis: 1. Platz: 300 €, 2. Platz: 200 €, 3. Platz: 100 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Essaywettbewerb 2021
Einsendeschluss: 30. Juni 2021
Thema: „Daten im Jahr 2030: Ein Blick in die Zukunft.“
Gewünscht: Essays, ca. 1.500 und 3.000 Wörter, unveröffentlicht.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. Juni 2021
Thema: „Angst“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


AnXt
 Literaturwettbewerb
Einsendeschluss: 30. Juni 2021
Thema: „AnXt“ (Angst, Besorgnis, Beklemmung)
Gewünscht: Kurzprosa: (Psycho-)Thriller, Horror oder Mystery. Max. 2 Texte/Person, unveröffentlicht. Max. 12.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Anthologie „Moderne Märchen“ 2021
Einsendeschluss: 30. Juni 2021
Thema: modernes Märchen, beginnend mit: „Es war einmal …“.
Gewünscht: Märchen mit 1.000 bis 2.000 Wörtern, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie (print, e-book)
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Wortmeldungen Förderpreis
Einsendeschluss: 30. Juni 2021
Für: Nachwuchsautor*innen bis 30 Jahre, ohne Buchveröffentlichung
Thema: Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?
Gewünscht: Kurzprosa, Rede, Erzählung, Essay, 9.000 bis 20.000 Z. inkl. Leerz.
Preis/Auszeichnung: gesamt 15.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Erika und Klaus Mann-Preis für junge Autor:innen
Einsendeschluss: 1. Juli 2021
Für: Autor:innen zwischen 18 und 25 Jahren (m/w/d), die in der Metropolregion Hamburg wohnen.
Thema: Wendepunkte
Gewünscht: Unveröffentlichte Kurzgeschichte, max. 20 Seiten.
Preis/Auszeichnung: 1 x 2.000,- Euro, 2 x 1.000 Euro, Veröffentlichung in Anthologie.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Open mike 2021
Einsendeschluss: 8. Juli 2021

Einschränkungen: Nur für Autor*innen bis 35 Jahre, die weder eine eigenständige literarische Buchpublikation noch eine Publikation durch einen Verlag haben.
Gewünscht: Prosa, Lyrik
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Geldpreise mit einer Gesamtsumme von 7500 €
.
Weitere Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literarischer Goldstaub Wettbewerb 2021
Einsendeschluss: 11. Juli 2021
Einschränkungen: Nur für Autorinnen
Gewünscht: Lyrik zum Thema „UnRuhige Geister“
Preis/Auszeichnung: Geldpreise im Wert von 1x 200 €, 1x 100 € und 1x 50 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


„Zwiegespräch“ – Ausschreibung für den 7. Bonner Literaturpreis

Einsendeschluss: 15. Juli 2021
Thema: „Zwiegespräch“

Gewünscht: 1 Prosatext (max. 5 Normseiten) oder Lyrik (max. 5 Gedichte)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, 1. Platz erhält 1000 € Preisgeld.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


#IchDuWirVonHier – Der Kreativ- und Schreibwettbewerb für Jugendliche

Einsendeschluss: 28. Juli 2021

Einschränkungen: Nur für Autor*innen von 14-26 Jahre
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kommentare, Gedichte, Songtexte oder Essays etc., max.  7000 Zeichen inkl. Leerz.
Preis/Auszeichnung: Geldpreis von insgesamt 3000 € (geteilt mit zwei weiteren Kategorien)
Weitere Details zur Ausschreibung >>


18. Schreibwettbewerb für junge Menschen 2021

Einsendeschluss: 31. Juli 2021

Einschränkungen: Autor*innen im Alter 16-25 Jahre, die in Baden-Württemberg leben, arbeiten oder studieren.
Thema: „Sehnsucht“
Gewünscht: Prosa (max. 5 Seiten)
Preis/Auszeichnung: Preise im Gesamtwert von 1500 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. Juli 2021
Thema: „Begehren“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


5. EuroNatur-Schreibwettbewerb
Einsendeschluss: 15. August 2021
Thema: „Ein Blick in die Glaskugel – in welcher (Um)Welt werden wir leben?“
Gewünscht: Lyrik, Kurzgeschichten oder Essays, max. 5000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung auf Website und in Magazin. Sachpreis
.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb für junge Thüringer Literatur 2021
Einsendeschluss: 1. September 2021

Einschränkungen: Nur für Autor*innen von 15-35 J., die in Thüringen leben.
Thema „Schreib auf, was Dich bewegt!“
Gewünscht: Prosa und Lyrik
Preis/Auszeichnung: 3 Hauptpreise (je 300 €), 3 Förderpreise (je 100 €), 1 Publikumspreis
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Von Stinkstiefeln und Einhörnern
Einsendeschluss: 13. September 2021
Thema: Pferde und Ponys
Gewünscht: Geschichten, Märchen oder Gedichte zum Thema Pferde (max. 2 DIN-A4-Seiten)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Anthologie 5 – „Hic sunt Dracones“
Einsendeschluss: 15. September 2021
Thema: „Hic sunt Dracones“ – „Hier sind Drachen“
Gewünscht: Prosa, 15.000 – 20.000 Zeichen (inkl. Leerz.)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  Etappe 3
Einsendeschluss: 15. September 2021
Thema: 50 Themen zur Auswahl
Gewünscht: max. 10 Gedichte, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Acker, Algen, Algorithmen“
Einsendeschluss: 28. September 2021
Einschränkungen: Nur für Autor*innen im Alter von 12-26 J.
Thema: Bioökonomie
Gewünscht: Lyrik und Mini-Gedichte
Preis/Auszeichnung: Geldpreise mit Gesamtsumme von 2.000 €, Sachpreise
Weitere Details zur Ausschreibung >>


26. Literaturwettbewerb der Buchmesse im Ried
Einsendeschluss: 30. September 2021
Voraussetzung: Für Autor*innen aus dem Großraum Rhein-Main-Neckar
Thema: „Bitte wenden“
Gewünscht: Unveröffentlichte Prosa mit Bezug zur Region Südhessen (max. 20 DIN-A4-Seiten)
Preis/Auszeichnung: Preisgeld gesamt 2.500 €, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Jugend-Literaturwettbewerb der Buchmesse im Ried
Einsendeschluss: 30. September 2021
Voraussetzung: Für Autor*innen von 14-18 J. aus dem Großraum Rhein-Main-Neckar
Thema: „Bitte wenden“
Gewünscht: Unveröffentlichte Prosa mit Bezug zur Region Südhessen (max. 20 DIN-A4-Seiten)
Preis/Auszeichnung: Attraktive Preise, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. September 2021
Thema: „Neid“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


27. Deutscher Kurzgeschichtenwettbewerb
Einsendeschluss: 10. Oktober 2021
Thema: SCHREI ENDLICH! Schrei!
Gewünscht: Unveröffentlichte Texte von 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerz.)
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, Preisgeld (insgesamt 2500 €)
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Kurt Sigel-Lyrikpreis
Einsendeschluss: 15. Oktober 2021
Einschränkungen: Nur für bereits veröffentlichte Lyriker*innen
Gewünscht: bis zu 5 unveröffentlichte Gedichte (insgesamt max. 15 Seiten)
Preis/Auszeichnung: Preisgeld 4.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Wir sind lesenswert – Wettbewerb für Literatur
Einsendeschluss: 15. Oktober 2021
Thema: „Zersprochen“
Gewünscht: Texte jeglicher Gattung (maximale Lesezeit 10 Minuten)
Preis/Auszeichnung: Vorstellung des Textes
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Irseer Pegasus
Einsendeschluss: 21. Oktober 2021
Einschränkungen: Für Autor*innen mit bereits einer oder mehreren Veröffentlichungen.
Gewünscht: fiktionale Prosa und Lyrik (max. 15 Minuten Vorlesezeit bzw. etwa 13.000 Zeichen inkl. Leerzeichen).
Preis/Auszeichnung: 15 Einladungen zum Autorenworkshop „Irseer Pegasus“, 2 Preise, dotiert mit jeweils 1000 €.
Weitere Details zur Ausschreibung >>

 

 

Details zu den nicht mehr aktuellen Ausschreibungen 2021

 

CARE Schreibwettbewerb 2021 „Glück gehabt?!“

  • Einreichungsfrist: 31. Januar 2021
  • Veranstalter: CARE Deutschland e.V.
  • Thema: Vom Glück in unserer globalen Welt.
  • Texte: Texte (Songtext, Essay, Gedicht, Drama oder Kurzgeschichte) mit max. 1.000 Wörtern
  • Einschränkung: Nur für AutorInnen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren.
  • Preis/Auszeichnung: Einladung zur feierlichen Preisverleihung mit Lesung der Gewinnertexte. Veröffentlichung in Sammelband.
  • Form der Einreichung: Details siehe Webseite >>! Text entweder im Formular auf der Webseite hochladen oder postalisch senden an: CARE Deutschland e.V
    SCHREIBWETTBEWERB
    Siemensstraße 17
    53121 Bonn
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: CARE >>

 

Der Liebesgarten – Erotische Gedichte für Anthologie gesucht

  • Einreichungsfrist: 31. Januar 2021
  • Veranstalter: Pohlmann Verlag
  • Thema: Erotische Gedichte im Stil von Menantes, die in die Zeit des Barock passen. (Bitte keine modernen Gedichte)
  • Texte: Kleine erotische Gedichte mit max. 3 Strophen, evtl. auch noch Bilder im Stil des Barock dazu einreichen (optional)
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung: Texte und Vita per E-Mail an: ausschreibung@pohlmann-verlag.de Details dazu siehe Webseite >> !
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Pohlmann Verlag >>

 

 

Literaturpreis „Gesund schreiben 2021“

  • Einreichungsfrist: 15. Februar 2021
  • Veranstalter: Ärztkammer für Wien
  • Thema: Texte, die einen sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug aufweisen
  • Texte: deutschsprachige Prosatexte (nicht handschriftlich), unveröffentlicht, Länge zwischen 25.000 und 35.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
  • Preis/Auszeichnung: Hauptpreis: 4.000 €, Publikumspreis: 1.000 €, Veröffentlichung in Anthologie
  • Preisverleihung: Die Jury erstellt eine Shortlist mit fünf Texten. Diese werden bei der Preisverleihung öffentlich vorgetragen und es werden Hauptpreis und Publikumspreis ermittelt. Die Preisverleihung findet voraussichtlich Mitte September 2021 im RadioKulturhaus, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a, statt.
  • Form der Einreichung: Ausschließlich online entsprechend der Vorgaben >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturpreis Ärztekammer >>

 

Literaturpreis der Bürgerstiftung Düren

  • Einreichungsfrist: 21. Februar 2021, 24 Uhr
  • Veranstalter: Bürgerstiftung Düren
  • Voraussetzung: Autorinnen und Autoren, die in Verbindung zu Düren und seinem Umland stehen. Das bedeutet, Autor*innen sollten enteder aus Düren oder Umgebung stammen bzw. dort leben oder die Geschichte sollte einen inhlatlichen Bezug zu Düren und Umgebung haben.
  • Texte: Prosa (alle Genres), Gedicht, Kurzgeschichte oder Auszug aus längerem Werk, max. 4 bis 10 Normseiten
  • Preis/Auszeichnung: 300 € / 200 € / 100 €
  • Form der Einreichung: Anonymisiert mit Alias auf jeder Seite; Name und Kontaktdaten des Verfassers auf  separatem Deckblatt; Bezug zu Düren darlegen. Einsenden mit dem Stichwort „Literaturwettbewerb“ an: info@buergerstiftung-dueren.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Bürgerstiftung Düren >>

 

Literaturwettbewerb 2021 der Gruppe 48

  • Einreichungsfrist: 28. Februar 2021
  • Veranstalter: Die Gruppe 48 e.V.
  • Thema: Keine Vorgabe
  • Texte: Fünf Gedichte oder ein Prosatext. Lyrik: min. 4, max. 5 Gedichte mit insgesamt max 7 Seiten. Prosa: Geschichte mit 8.000 bis 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Besonderheit: 8 Euro Teilnahmegebühr
  • Preis/Auszeichnung: Preise im Gesamtwert von 12.000, Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung:  Bitte Details beachten unter: Literaturwettbewerb-2021>>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gruppe 48 >>

 

#BerlinAuthors Anthologie

  • Einreichungsfrist: 28. Februar 2021
  • Veranstalter: Berlin Authors
  • Voraussetzung: Autor*innen mit Wohnsitz in Berlin (und Brandenburg)
  • Thema: Großstadtgeheimnisse, alle Kurzgeschichten der Anthologie sollten außerdem als verbindendes Element noch „Funken“ haben. Egal, ob als Verb, Substantiv oder Musikrichtung.
  • Texte: Bis zu 2 Kurzgeschichten mit je max. 25.000 Zeichen,
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie inkl. professionelles Lektorat
  • Form der Einreichung:  Geschichte(n) zusammen mit  Kurzvita als Word-Dokument mit dem Dateinamen “Nachname_Vorname_Titel” senden an anthologie@berlinauthors.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Berlin Authors >>

 

Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  – erste von vier Etappen

  • Einreichungsfrist: 15. März 2021
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/das-poetische-stacheltier.de
  • Thema: Ca. 50 Themen zur Auswahl, siehe Webseite
  • Texte: Max. 6 bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache
  • Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung weiterer Gedichte im Stachelheft Nr. 1 (Frühjahr 2022)
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular auf der Wettbewerbsseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Das poetische Stacheltier >>

 

Schreibwettbewerb Magic Future Money

  • Einreichungsfrist: 31. März 2021
  • Veranstalter: Friedemann Brenneis (Journalist)
  • Thema: Die Zukunft des Geldes. Gesucht werden Geschichten, die eine originelle Idee davon vermitteln, wie sich das Geld der Zukunft und die Gesellschaft von morgen (oder übermorgen!) gegenseitig beeinflussen. Es gibt keine weiteren Genre-Vorgaben. Von epischen Weltraum-Abenteuern über romantische Liebesgeschichten, dystopische Kriminalstories, post-apokalyptische Klima-Dramen bis hin zu beschaulichen Weltfrieden-Utopien ist alles möglich.
  • Texte: Max. 5.000 Wörter, unveröffentlicht.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Preisgeld von 1 Million Satoshi (0,01 Bitcoin)  und damit das nicht verloren geht, gibt es zusätzlich jeweils eine BitBox02-Hardware-Wallet.
  • Form der Einreichung: Online über das Formular auf der Wettbewerbsseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Magic Future Money >>

 

 

GWK-Förderpreis Literatur 2021

  • Einreichungsfrist: 02. April 2021
  • Veranstalter: GWK – Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.
  • Voraussetzung: Autor*innen müssen in Westfalen-Lippe geboren sein oder dort seit mindestens zwei Jahren leben oder einen Hochschulabschluss in der Region gemacht haben. Sie dürfen nicht älter als 40 Jahre sein und müssen mindestens eine Veröffentlichung in einer Anthologie oder Literaturzeitschrift vorweisen können.
  • Texte: Manuskript von max. 30 DIN-A4-Seiten, unveröffentlicht
  • Preis/Auszeichnung: 5.000 Euro
  • Preisverleihung: Am 10.10.2021. Der GWK-Förderpreis Kunst wird zusammen mit den GWK-Förderpreisen für Musik und Literatur im Schloss Neuhaus in Paderborn verliehen. Die Preisträger verpflichten sich, ihren Preis persönlich entgegenzunehmen.
  • Form der Einreichung: Biobibliografie, unveröffentlichtes Manuskript von max. 30 DIN-A4-Seiten, bis zu 3 Publikationen der letzten Jahre, 2 Exemplare eines veröffentlichten Buches (falls vorhanden) einsenden an:
    GWK
    „GWK-Förderpreis LITERATUR“
    Fürstenbergstr. 14
    48147 Münster
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: GWK >>

 

Schreibwettbewerb der Diakonie Stetten

  • Einreichungsfrist: 11. April 2021
  • Veranstalter: Diakonie Stetten
  • Thema: „Heimat – Was ist das?“ Man kann unter Heimat ganz unterschiedliche Dinge verstehen. Einen bestimmten Ort zum Beispiel oder aber die Familie, eine Person, einen Verein. Heimat kann außen sein, Heimat kann man auch in sich tragen.
  • Texte: Prosa oder Lyrik, max 8.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung auf der Internetseite, Überraschungspreise für die besten drei Texte.
  • Form der Einreichung: per E-Mail mit dem Text im Anhang und Ihren Kontaktdaten schicken an: schreibwettbewerb@vhs-unteres-remstal.de. Betreff: Schreibwettbewerb Heimat.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Diakonie Stetten >>

 

Wettbewerb für Literatur

  • Einreichungsfrist: 15. April 2021 23:59 Uhr
  • Veranstalter: www.wirsindlesenswert.com
  • Thema: „Und wenn sie ganz unbemalt aufwacht“. Das Thema stammt aus einer Zeile des letztjährigen Gewinnertextes „Viel zu“ von Nadia Rungger.
  • Texte: Prosa oder Lyrik. Text sollte bei einer Lesung in 10 Minuten vortragbar sein.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, Büchergutschein, der/die GewinnerIn darf das Thema für den nächsten Wettbewerb feststellen und ein Teil der Jury sein.
  • Präsentation: Am 16. Mai 21 findet in Graz ein Leseabend statt, bei dem die AutorInnen der vier besten Texte ihre Texte vor Publikum vortragen dürfen
  • Form der Einreichung: per E-Mail an hello@wirsindlesenswert.com.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: www.wirsindlesenswert.com >>

 

Schweizer Krimipreis – Prix Polar Suisse

  • Einreichungsfrist: 15. April 2021
  • Veranstalter: Verein Krimi Schweiz
  • Voraussetzungen: Teilnahmeberechtigt sind alle Autorinnen und Autoren (auch Selfpublisher)  die entweder einen Wohnsitz in der Schweiz haben, in der Schweiz geboren sind oder das Schweizer Staatsbürgerrecht besitzen.
  • Thema: Krimi Schweiz
  • Texte: Bereits veröffentlichte Kriminalliteratur aller Genres, eigenständiges Werk, auch selfpublished. Das Werk muss zwischen 01.01 2020 und 31.03.2021 erstmalig entweder in deutscher, französischer, italienischer, rätoromanischer Sprache oder in Mundart veröffentlicht worden sein.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Preis 5.000 CHF, 2. Preis 3.000 CHF, 3. Preis 2.000 CHF.
  • Präsentation: Nominierte Autoren/Autorinnen sollten an der Preisverleihung am Samstag, 18.09.2021 im Rahmen des Grenchener Krimifestivals teilnehmen und bestätigen ihre Teilnahme nach Nominierung. Falls sie nicht teilnehmen können entsenden sie einen Vertreter oder eine Vertreterin.
  • Fragen: per Mail an tatort@schweizer-krimipreis.ch.
  • Form der Einreichung: Werke in fünffacher Ausfertigung per Post schicken an: Thomas Kowa, Niesenweg 19, CH-3125 Toffen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Schweizer Krimipreis >>

 

Aurum – Preis des Autorenforum Berlin e. V.

  • Einreichungsfrist: 18. April 2021
  • Veranstalter: Autorenforum Berlin e. V.
  • Voraussetzung: Nur Autor*innen mit Wohnsitz in Berlin oder dem Land Brandenburg
  • Thema: „Fernwärme“.
  • Texte: Lyrik, Prosaminiaturen und Kurzprosa. Kurzprosa: Es darf nur ein Text pro Autor_in eingereicht werden. 7.000 – 9.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen. Lyrik und Prosaminiaturen: Es dürfen zwei oder drei Texte eingereicht werden. Max. 4.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Preis 300 Euro, 2. Preis 200 Euro, 3. Preis 100 Euro. Veröffentlichung.
  • Form der Einreichung: Alle Texte bitte in einer gemeinsamen Datei per E-Mail an wettbewerb2021@autorenforum-berlin.de. Details zur Einsendung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Autorenforum Berlin >>

 

Texte zur Veröffentlichung in Anthologie „Single Malt und das Christkind“ gesucht!

  • Einreichungsfrist: 30. April 2021
  • Veranstalter: Baltrum Verlag
  • Thema: „Single Malt und das Christkind“. Weihnachtliche Kurzgeschichten, die mit einem Single Malt zu tun haben. Ob nur ein Schluck getrunken wird, ob es eine Tragödie um einen betrunkenen Vater/Mutter ist, eine Initiation eines jungen Mannes, der nun seinen ersten Whisk(e)y trinken darf, oder etwas völlig anderes. Whisk(e)y und Weihnacht ist das Thema.
  • Texte: Bis zu 3 Texte. Kurzgeschichten mit maximal 12 Normseiten, Lyrik mit maximal 2 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie
  • Form der Einreichung: Per E-Mail an:  whisky@baltrum-verlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Baltrum Verlag >>

 

Gänsehaut-Wettbewerb 2021

  • Einreichungsfrist: 30. April 2021
  • Veranstalter: Traumkubik (Traum3) Verlag
  • Thema: frei wählbar, aber nur spannende, fesselnde Geschichten
  • Texte: Roman-Manuskripte, unveröffentlicht. 40.000 bis 100.000 Wörter. Genres: Jugendbuch, Horror, Thriller, Krimi, Fantasy, historischer Roman oder Science-Fiction.
  • Preis/Auszeichnung: Platz 1: 250 €, Platz 1-3: Veröffentlichung als Ebook.
  • Form der Einreichung: Leseprobe 30-40 Seiten, Autorenvita, Exposee per E-Mail an:  als docx, odt oder pdf einsenden an Matthias.Rieger(at)gmx.net oder Traum3(at)gmx.biz. Bitte Details zur Einreichung beachten >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: traum3 Verlag >>

 

Lyrikwettbewerb 2021

  • Einreichungsfrist: 30. April 2021
  • Veranstalter: Literaturpodium
  • Thema: frei wählbar. Landschaften, Liebe, Kunst, Satire, Politik, Zukunftsfragen, Gesellschaft, Ökologie oder Pandemie, alles ist möglich als Thema.
  • Texte: surreale Gedichte oder andere moderne Lyrikformen ebenso wie gereimte Beiträge in literarischer Qualität. In deutscher Sprache. Max. 20 Gedichte pro Person.
  • Preis/Auszeichnung: Bücher, Sachpreise, Veröffentlichung in der Anthologie
  • Form der Einreichung: Per E-Mail an: gedichte@literaturpodium.de. Kennwort: Lyrik 2021
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturpodium >>

 

Anthologie Beiträge zum Thema »Zwischen/Welten« gesucht

  • Einreichungsfrist: 24. Mai 2021
  • Veranstalter: komplex.ästhetik, Hrsg.: Raphael Börger, Alexander Malt, Matthieu Jimenez
  • Thema: »Zwischen/Welten«, die Anthologie möchte die verschiedenen ästhetischen Möglichkeitsräume ausmessen, die sich zwischen den Welten auftun.
  • Texte: jedes Genre, Prosa, Essay, Gedicht, unveröffentlicht und selbstverfasst. max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Lyrik max. 5 Gedichte.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Gratisexemplare
  • Form der Einreichung: Per E-Mail mit Kurzbiografie im .pdf- und .doc- bzw. .docx-Format an: kontakt@komplexaesthetik.de, Betreff: »Einsendung: Zwischen/Welten«
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: komplexaesthetik >>

 

Verlockung – Kleine Gaunergeschichten für Anthologie

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2021 um 0.00 Uhr
  • Veranstalter: Pohlmann Verlag
  • Thema: „Verlockung“. Kleine originelle Gaunergeschichten gesucht, mit Spannung geladen, aufregend, mit Witz gespickt.
  • Texte:  Länge max. 1.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie
  • Form der Einreichung: Texte als WORD-Dokumente (doc- oder docx-Endung!) ausschließlich per E-Mail an: ausschreibung@pohlmann-verlag.de. Die Mehrfach-Einreichung von bis zu drei Geschichten ist möglich. In diesem Fall aber bitte die Beiträge nicht in einem Dokument zusammengefasst, sondern als einzelne Dokumente anhängen. Details zur Einsendung und Formatierung bitte beachten unter >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Pohlmann Verlag >>

 

Heinrich-Wolgast-Preis der GEW

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2021
  • Veranstalter: GEW
  • Thema: Ausgezeichnet wird veröffentlichte Kinder- und Jugendliteratur in allen medialen Formen, die sich in beispielhafter Weise mit Erscheinungen und Problemen der Arbeitswelt befasst.
  • Texte: Eingereicht werden können Titel, die ab April 2019 erschienen sind.
  • Preis/Auszeichnung: 2.000 €
  • Form der Einreichung: Werke an alle Jurymitglieder versenden. Details und Adressen finden Sie auf der Webseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: GEW >>

 

Lyrik – Förderpreis der Gruppe 48 für Jugendliche und Jungautoren

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2021
  • Veranstalter: Die Gruppe 48 e. V.
  • Voraussetzung: Nur für Autor*innen im Alter von 15 – 35 Jahren
  • Besonderheit: 5 Euro Teilnahmegebühr
  • Thema: frei wählbar
  • Texte: 6 Gedichte (max.8 Seiten), veröffentlicht oder unveröffentlicht
  • Preis/Auszeichnung: Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro,
    Veröffentlichung in Auslese-Anthologie zum Wettbewerb
  • Form der Einreichung: anonymisiert per E-Mail einreichen an: wettbewerbgruppe48@gmail.com. Details zu Formatierung und Einreichung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Die Gruppe 48 >>

 

tolino media Newcomerpreis 2021

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2021
  • Veranstalter: tolino media
  • Voraussetzung: Selfpublisher*innen, die seit 01.01.2020 einen oder mehrere Titel bei tolino media veröffentlicht haben. Pro Person ist eine Einreichung erlaubt.
    Außerdem können Titel, die beim Newcomerpreis 2020 bereits teilgenommen haben, noch einmal eingereicht werden. Lediglich die Gewinnertitel sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Texte: Vollständiger Roman mit mind. 150 Seiten.
  • Genre: Alle Genres außer: Kurzgeschichten, Kinderbücher, Sachbücher, Lyrik, Biografien,  Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte.
  • Preis/Auszeichnung: Drei ausgesuchte Gewinner*innen erhalten bis zu 2.000 Euro Preisgeld, ein Marketing-Paket mit Platzierungen in tolinos Partnershops (Thalia, Hugendubel, Weltbild, ebook.de etc.) und die Möglichkeit, eine Live-Lesung auf tolino medias YouTube-Kanal abzuhalten.
    1. Platz: 2.000 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung
    2. Platz: 1.000 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung
    3. Platz: 500 Euro Preisgeld, Marketing-Paket und Teilnahme an Lesung
  • Form der Einreichung: Roman am besten mit einem Exposee einreichen über ein Formular auf dem Blog: Formular zur Einreichung >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: tolino media >>

 

Ralf Bender-Preis 2021

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2021 bei Sonnenuntergang
  • Veranstalter: golbet GmbH
  • Thema: Der Ralf Bender-Preis möchte den Bayrischen Wald als Region für Krimigeschichten weiter etablieren, deshalb können nur unveröffentlichte Kurzgeschichten, die an Originalschauplätzen im Bayerischen Wald spielen, eingereicht werden. Dazu zählen ausschließlich die Landkreise Freyung-Grafenau, Regen, Deggendorf, Passau, Straubing und Cham. Ansonsten sind der Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  • Texte: Krimikurzgeschichten mit einer max. Länge von 15 DIN-A4-Seiten (60 Zeichen pro Zeile, 30 Zeilen pro Seite)
  • Preis/Auszeichnung: Der erste Platz erhält den Wanderpokal des Ralf Bender-Preises, sowie 1500 € Preisgeld. Es werden zudem 3 Sonderpreise mit je 150 € Preisgeld verliehen, für die fantasievollste (spektakulärste) Geschichte, die interessanteste Figur und den witzigsten Einfall. Alle Autor*innen, die in der Anthologie aufgenommen werden, erhalten je 10 Freiexemplare der Anthologie.
  • Preisverleihung: Die Preisübergabe findet am 29. Oktober im Kunst- und Kulturzentrum in der Marktgemeinde Schönberg, im Bayerischen Wald statt. Für alle Autor*innen, die in der Anthologie vertreten sind, besteht Anwesenheitspflicht, da neben der Vorstellung der Anthologie, erst bei der Preisverleihung die Gewinner*innen bekannt gegeben werden.
  • Form der Einreichung:  Als Dokument im Word-Format an info@edition-golbet.de schicken. Keine pdfs, jpgs oder ähnliche Formate. Keine besonderen Formatierungen verwenden (Absätze und ähnliches sind selbstverständlich erlaubt).
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Ralf Bender Preis >>

 

3. b.bobs-59 – Literaturwettbewerb für Menschen mit Behinderung.

  • Einreichungsfrist: 6. Juni 2021
  • Veranstalter: Geest Verlag
  • Voraussetzung:  Für Menschen mit Behinderung aller Altersgruppen und aller Länder.
  • Thema: „Bittersüße Wirklichkeit“. Darstellung in den verschiedensten literarischen Formen der ‚bittersüßen Wirklichkeits-Erfahrung‘ . Wie verläuft mein Leben, wie empfinde ich es? Nur
 bitter oder sind da auch  positive, süße 
Erlebnisse?
  • Texte: Geschichte, Märchen, Tagebucheintrag, Brief, Gedicht oder Theaterstück etc.  Max. 5 (fünf) DIN-A4 Seiten, max. 2 Beiträge pro Person.
  • Preis/Auszeichnung:
    1. Preis: 250 Euro
    2. Preis 150 Euro
    3. Preis 100 Euro
    4.bis 10. Preis Buchpakete
    und Veröffentlichung in Anthologie
    Die Hauptpreise können auf Beschluss der Jury aufgestockt und die Gesamt-Gewinnsumme kann anders gestaffelt werden.
  • Form der Einreichung: per Mail ( doc-Datei als Anhang) mit dem Stichwort
 ‚Bittersüße Wirklichkeit‘
 an: info@geest-verlag.de

. Wer dies nicht kann oder will, kann seinen Beitrag auch per Post senden an: 

Geest-Verlag, 
Wettbewerb ‚Bittersüße Wirklichkeit‘
, Lange Straße 41 a
, 49377 Vechta.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Geest Verlag >>

 

Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  – zweite von vier Etappen

  • Einreichungsfrist: 15. Juni 2021
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/das-poetische-stacheltier.de
  • Thema: Ca. 50 Themen zur Auswahl, siehe Webseite
  • Texte: Max. 8 bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache
  • Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung weiterer Gedichte im Stachelheft Nr. 1 (Frühjahr 2022)
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular auf der Wettbewerbsseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Das poetische Stacheltier >>

 

Deutscher Kinderbuchpreis 2021

  • Einreichungsfrist: 15. Juni 2021
  • Veranstalter: Zeitfracht Gruppe
  • Thema: Gesucht werden Vorlesebücher und Selbstlesebücher oder Bücher, die beides kombinieren. Kinderbücher, die Fantasie ankurbeln, durch Kombination aus Text und Illustration neugierig auf das Lesen und das Medium Buch machen und so einen Grundstein für spätere Leselust im Jugendalter und Erwachsenenalter legen.
  • Texte: Veröffentlichte Kinderbücher für die Alterszielgruppe 4-8 Jahre.
  • Preis: 100.000 €
  • Form der Einreichung:  Details siehe unter >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Deutscher Kinderbuchpreis >>

 

Hamburger Literaturpreise 2021

  • Einreichungsfrist: 15. Juni 2021
  • Veranstalter: Behörde für Kultur und Medien Hamburg
  • Voraussetzung: Teilnehmen können Autor*innen, Illustrator*innen, Übersetzer*innen, die in Hamburg oder im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes ihren ersten Wohnsitz und Lebensmittelpunkt haben.
  • Texte: Unveröffentlichte Beiträge zu 6 verschiedenen Preiskategorien (für den Preis „Buch des Jahres“ sind keine Eigenbewerbungen möglich).
  • Preiskategorien:
    Kategorie 1: „Buch des Jahres“, 1 Preis von 6.000 €
    Kategorie 2: „Roman“, 2 Preise je 6.000 €
    Kategorie 3: „Erzählung“, 1 oder 2 Preise je 6.000 €
    Kategorie 4: „Lyrik, Drama, Experimentelles“, 1 oder 2 Preise von 6.000 €
    Kategorie 5: „Kinder- und Jugendbuch“, 1 Preis von 6.000 €
    Kategorie 6: „Comic“, 1 Preis von 6.000 €
    Kategorie 7: „Literarische Übersetzung“, 3 Preise je 3.000 €
    Details zu den Kategorien auf der Webseite des Veranstalters, s.u.
  • Form der Einreichung: per Mail an kb-literatur@bkm.hamburg.de, mit dem Betreff: Bewerbung Hamburger Literaturpreise 2021.
  • Details direkt beim Veranstalter: Hamburger Literaturpreise >>

 

 

Eberhard – Barnimer Preis
für Texte der Kinder- und Jugendliteratur mit Umweltthematik

  • Einreichungsfrist: 17. Juni 2021 (Poststempel)
  • Veranstalter: Landkreis Barnim
  • Thema: Kinder- und Jugendliteratur von Erwachsenen, im Bereich Umweltthematik, die sich zum Thema das Stichwort „Fensterblick“ nimmt.
  • Texte: Es können Texte aller literarischen Genres und Gattungen (keine Sachliteratur oder Übersetzungen) eingereicht werden. Pro Autor*in darf nur ein Werk mit einem Maximalumfang von 7 DIN A4-Seiten, einseitig beschriftet, mit der Schriftart Arial, in der Schriftgröße 12, mit Zeilenabstand 1,5 eingereicht werden.
  • Preis: 2.500 €, Veröffentlichung durch den Landkreis Barnim
  • Preisverleihung: Der Preis wird während einer festlichen Veranstaltung, im Rahmen des Tages der Kinder- und Jugendliteratur am 22. September 2021, in Eberswalde verliehen.
  • Form der Einreichung: Einsendung per Post an: Landkreis Barnim,
    Amt für nachhaltige Entwicklung, Bau, Kataster und Vermessung, Am Markt 1, 1 6225 Eberswalde
    Das Manuskript muss ohne Namen in 6facher Ausfertigung eingereicht werden. Zusätzlich sollen Personendaten (Name, Kurzbiographie, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) auf einem Personalblatt (in 2facher Ausfertigung) angegeben werden. Es wird gebeten, keine gesonderten Kuverts, Kennwörter, Klarsichtfolien oder Aktendullis zu verwenden.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Landkreis Barnim >>

 

Antiviraler Kiesel-Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2021
  • Veranstalter: Theatergruppe Kiesel
  • Thema: Gesucht werden Texte aller Gattungen (kurze Szenen werden aber bevorzugt), die als literarische Verarbeitung der Coronapandemie entstanden sind oder diese in irgendeiner Form als Thema haben. Der Ernst der Lage soll dabei natürlich respektiert werden, die Texte dürfen das Thema aber gerne auch witzig, satirisch und ironisch behandeln. Die Wangener Theatergruppe Kiesel möchte die ausgewählten Texte dann in Form eines szenischen Collage-Abends aufführen.
  • Texte: Texte aller Gattungen auch gerne mehrere, die einen Gesamtumfang von 7500 Zeichen (inclusive Leerzeichen) allerdings nicht überschreiten.
  • Preis/Auszeichnung: Der 1. Platz erhält 300 € Preisgeld, der zweite 200 € und der dritte 100 €. Alle ausgewählten Texte werden von der Theatergruppe Kiesel am Collage-Abend aufgeführt.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail-Anhang an: theater-kiesel-wettbewerb@gmx.de. Name und Kontaktdaten von Verfasser*in sollten in der E-Mail selbst, aber nicht im Worddokument stehen, um eine anonyme Bewertung möglich zu machen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Theatergruppe Kiesel >>

 

Essaywettbewerb 2021

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2021
  • Veranstalter: Data Driven Company
  • Thema: „Daten im Jahr 2030: Ein Blick in die Zukunft.“ Wie sehr prägen Daten und deren Auswertung unser Leben in 2030? Gesucht werden Essays, die sich reflektierend, subjektiv mit dem Thema beschäftigen.
  • Texte: Ein Beitrag pro Person. Länge zwischen ca. 1.500 und 3.000 Wörtern, unveröffentlicht.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Platz: 200 €, 2. Platz: 50 €, Veröffentlichung der Plätze 1 bis 10 auf der Internetseite.
  • Form der Einreichung: Ausschließlich online per Formular >> 
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: datadrivencompany >>

 

AnXt
 Literaturwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2021
  • Veranstalter: muc Verlag
  • Thema: »Anxt«, engl. Abkürzung für anxiety: Angst, Besorgnis, Beklemmung. Spannende Texte, die den Atem stocken lassen, Gänsehaut erwünscht! Keine weiteren inhaltlichen Vorgaben, generell ist subtiler Psycho-Horror eher gewünscht als Splatter und wildes Gemetzel.
  • Texte: Kurzprosa aus den Bereichen (Psycho-)Thriller, Horror oder Mystery. Bis zu 2 Texte pro Person, unveröffentlicht (in einem Printmedium). Max. 12.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: Die besten Einsendungen werden professionell lektoriert und 2022 in einem Buch (Print und eBook) veröffentlicht.
  • Form der Einreichung: im Word- oder rtf-Format per Mail einsenden an: info@muc-verlag.de,  Details zur Formatierung unter  >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: muc Verlag >>

 

Anthologie „Moderne Märchen“ 2021

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2021
  • Veranstalter:  Traumkubik (Traum3) Verlag
  • Thema: modernes Märchen, Text muss beginnen mit: „Es war einmal …“. Im Mittelpunkt der Geschichte soll eine Tugend oder eine Todsünde stehen. Die handelnden Figuren sind Menschen, damit eine Identifikation mit Ihnen einfacher ist (keine Fabeln, keine Fantasiefiguren).
  • Texte: Moderne Märchen, unveröffentlicht, Länge 1.000 bis 2.000 Wörter.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Print und E-Book, Belegexemplar
  • Form der Einreichung: Text mit Kurzvita per Mail einsenden an: Traum3(at)gmx.biz. Bitte Details zur Einreichung beachten >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: traum3 Verlag >>

 

Wortmeldungen Förderpreis

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2021
  • Veranstalter: Crespo Foundation
  • Voraussetzung: deutschsprachige Nachwuchsautor*innen bis 30 Jahre, noch ohne eigenständige literarische Buchveröffentlichung (inkl. E-Books).
  • Thema: Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung? (Die Frage wurde von Marion Poschmannn,Trägerin des WORTMELDUNGEN-Literaturpreises 2021, als Aufruf an junge Autor*innen formuliert.)
  • Texte: Kurztexte (Kurzprosa, Rede, Erzählung, Essay, wobei vom Veranstalter besonders die Gattung der Rede gestärkt werden soll.) Länge 9.000 bis 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Preis/Auszeichnung: Gesamt 15.000 Euro (wird auf 3 Preisträger aufgeteilt)
  • Preisverleihung: am 26. November 21 im Rahmen einer Lesenacht
  • Form der Einreichung: Bitte Details zur Einreichung beachten >>  Text anonymisiert mit Biografie und Formblatt per Mail einsenden an: foerderpreis@wortmeldungen.org
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: wortmeldungen >>

 

Erika und Klaus Mann-Preis für junge Autor:innen

  • Einreichungsfrist: 1. Juli 2021
  • Veranstalter: Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg
  • Voraussetzung: Autor:innen zwischen 18 und 25 Jahren (m/w/d), die in der Metropolregion Hamburg wohnen. Die Gesellschaft will mit dem Preis in der Corona-Krise eine junge Generation von Schreiber:innen unterstützen, die von den Einschränkungen zur Pandemie-Bekämpfung besonders betroffen sind – und deren Anliegen und Bedürfnisse in den gesellschaftlichen Diskussionen oft zu wenig Beachtung finden.
  • Thema: Wendepunkte, angelehnt an Klaus Manns Autobiografie „Der Wendepunkt“.
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzgeschichte. Länge bis zu 20 Seiten.
  • Preis/Auszeichnung: 1 x 2.000,- Euro, 2 x 1.000 Euro, Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung: Bitte Details zur Einreichung beachten >> Text per E-Mail an die Adresse info@thomasmann-hamburg.de.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Thomas Mann Gesellschaft >>

 

Open mike 2021

Einreichungsfrist: 8. Juli 2021
Veranstalter: Haus für Poesie
Voraussetzung: Der „open mike“ hat das Ziel, literarischen Nachwuchs zu fördern und richtet sich demnach an junge Autor*innen, die nicht älter als 35 Jahre sind und noch keine Buchveröffentlichung haben.
Texte: Prosa (z.B. Kurzprosa, Erzählung oder ein in sich geschlossener Romanauszug)
oder Lyrik in deutscher Sprache oder ins Deutsche übersetzt (wenn Autor*innen ihren Lebensmittelpunkt in deutschsprachigen Ländern haben).
Die Texte dürfen eine Lesezeit von 15 Minuten nicht überschreiten, außerdem dürfen sie nicht veröffentlicht sein oder bereits erfolgreich zu einem anderen Wettbewerb oder ähnlichem eingereicht worden sein.
Preis/Auszeichnung: 20 Finalist*innen werden zum Finale des „open mike“, das vom 12. bis 14. November 2021 in Berlin stattfindet, eingeladen, um ihre Texte vorzutragen. Der/ die Gewinner*innen werden von der Jury im Rahmen der Veranstaltung gekürt und das Preisgeld von insgesamt 7500 € wird unter ihnen aufgeteilt.
Zudem gibt es einen Publikumspreis, der mit dem Abdruck des Textes in der Tageszeitung belohnt wird.
Alle Finalist*innen werden mit Namen auf der Website des Hauses für Poesie aufgeführt und mit ihren Texten in der Anthologie veröffentlicht, die im November erscheint.
Form der Einreichung:  Per Post in A 4-Format, einseitig bedruckt, mit Schriftgröße 12, in zweifacher Ausfertigung als lose Blätter (ohne Heftung). Auf den Manuskriptseiten darf kein Absender*innen-Name oder ein Kennwort erscheinen.
Zusätzlich sollen Personendaten (Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und eine kurze Biografie) auf einem separaten Blatt aufgeführt werden.
Pro Teilnehmer*in ist nur eine Bewerbung erlaubt.
Einreichungen unter dem Kennwort „open mike“ an:
Haus für Poesie
, Knaackstraße 97 (Kulturbrauerei), 
10435 Berlin
Weitere Details direkt beim Veranstalter: open mike>>

 

Literarischer Goldstaub Wettbewerb 2021

Einreichungsfrist: 11. Juli 2021
Veranstalter: Autorinnenvereinigung e.V.
Voraussetzung:  Nur Autorinnen
Thema: „UnRuhige Geister“
Texte: selbstverfasste Lyrik unter dem Stichwort „UnRuhige Geister“
Preis/Auszeichnung: Vom 20.-26. September 2021 werden zehn ausgewählte Texte auf der Website der Autorinnenvereinigung veröffentlicht und zur Abstimmung freigegeben. Am 27. September wird der Text mit den meisten Stimmen als Siegertext bekannt gegeben. Die erstplatzierte Autorin erhält 200 €, die zweitplatzierte 100 € und die drittplatzierte Autorin erhält 50 €.
Form der Einreichung: 1 Text pro Teilnehmerin ist per Mail einzureichen. Details zur Einreichung hier >>
Weitere Details direkt beim Veranstalter: Autorinnenvereinigung >>

 

„Zwiegespräch“ – Ausschreibung für den 7. Bonner Literaturpreis

Einreichungsfrist: 15. Juli 2021
Veranstalter: Dichtungsring e.V.
Thema:  „Zwiegespräch“
Texte: Es werden unveröffentlichte Texte gesucht, die ein Zwiegespräch starten. Zwiegespräche können dabei unterschiedlich ausfallen. Sie können zum Beispiel lösungsorientiert sein oder nicht, mit einem anderen Menschen, einem Tier oder einem Gegenstand geführt werden oder mit sich selbst. Sie können in unterschiedlichen Situationen, an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden. Ein Beitrag pro Autor*in (max. 5 Normseiten). Entweder 1 Prosatext oder max. 5 Gedichte.
Preis/Auszeichnung: Im Rahmen einer Veranstaltung werden in Bonn, voraussichtlich im November 2021, drei Preise vergeben. Die Preisvergabe ist an die Anwesenheit der Autor*innen gebunden. Der erste Platz erhält 1000 € Preisgeld. Alle ausgewählten Texte werden im 60. Heft des Dichtungsringes veröffentlicht.
Form der Einreichung: Per Mail an: literaturpreis@dichtungsring-ev.de.  Texte müssen in einer Datei, in einem editierbaren Format (keine PDF) eingereicht werden. Mit dem Namen des/der Autor*in vor der Überschrift und einer Kurzbiographie hinter dem Text
.
Weitere Details direkt beim Veranstalter: Dichtungsring >>

 

#IchDuWirVonHier – Der Kreativ- und Schreibwettbewerb für Jugendliche

Einreichungsfrist: 28. Juli 2021
Veranstalter: LizzyNet gGmbH
Voraussetzung: Für Autor*innen im Alter zwischen 14-25 Jahren

Thema: „#IchDuWirVonHier“. Was unterscheidet uns und was verbindet uns? Wie sieht Vielfalt für dich aus und was bewegt dich persönlich?
Texte: Teilgenommen werden kann einzeln oder in kleinen Teams. Texte jeglicher Art: Kurzgeschichten, Kommentare, Gedichte, Songtexte oder Essays, mit einem maximalen Umfang von 7000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
Preis/Auszeichnung: Neben der Kategorie Texte, hat der Wettbewerb zwei weitere Kategorien, Video und Audio. Die Gewinner*innen der einzelnen Kategorien teilen sich ein Preisgeld von insgesamt 3000 €.
Form der Einreichung: Zur Einreichung ist eine Registrierung auf der Website des Veranstalters nötig. Details zur Einreichung hier >>
Weitere Details direkt beim Veranstalter: LizzyNet >>

 

18. Schreibwettbewerb für junge Menschen 2021

  • Einreichungsfrist: 31. Juli 2021
  • Veranstalter: Buchhandlung WEKENMANN
  • Voraussetzung: Für Autor*innen im Alter 16-25 Jahre, die in Baden-Württemberg leben, arbeiten oder studieren.
  • Thema: „Sehnsucht“. Was ist Sehnsucht, warum haben wir sie und was löst sie aus?
  • Texte: Prosa (max. 5 Seiten)
  • Preis/Auszeichnung: Ein Gesamtpreisgeld von 1500 €, das auf zwei Altersgruppen und sechs Preise aufgeteilt wird. In beiden Altersgruppen gibt es jeweils 3 Preise im Wert von 400 €, 200 € und 100 € zu gewinnen.
    Altersgruppe 1 (geboren zwischen 01.08.2001 und 31.07.2005)
    Altersgruppe 2 (geboren zwischen 01.08.1995 und 31.07.2001)
  • Form der Einreichung: Unterlagen und Details zur Einreichung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Wekenmann >>

 

5. EuroNatur-Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 15. August 2021
  • Veranstalter: EuroNatur Stiftung
  • Thema: „Ein Blick in die Glaskugel – in welcher (Um)Welt werden wir leben?“ Wie wird Europas Natur in der Zukunft aussehen?
  • Texte: Werke aller lyrischen Gattungen, Kurzgeschichten oder Essays in einem Umfang von max. 5000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preis/Auszeichnung: Die drei besten Beiträge werden auf der Website veröffentlicht. Zusätzlich wird der*die Autor*in mit dem besten Text im EuroNatur-Magazin abgedruckt (Ausgabe 1/22) und erhält als Sachpreis ein Exemplar des großformatigen EuroNatur-Wandkalenders „Naturschätze Europas 2022“
  • Form der Einreichung: Der Beitrag ist als Word-Anhang mit Namen, Alter, Mail-Adresse und Wohnanschrift zu senden an: schreibwettbewerb@eurona-tur.org
    Weitere Details direkt beim Veranstalter: Euronatur >>

 

 

Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb für junge Thüringer Literatur 2021

  • Einreichungsfrist: 1. September 2021
  • Veranstalter: Erfurter Herbstlese
  • Voraussetzung: Junge Autor*innen (15 – 35 Jahre), die in Tübingen leben, werden eingeladen aufzuschreiben, was sie bewegt.
  • Texte: Ein Prosatext (maximal 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) oder Lyrik (bis zu drei Gedichte)
  • Preis/Auszeichnung: Am 3. Dezember werden, im Rahmen der Erfurter Herbstlese, bei einer öffentlichen Preisverleihung die Texte vorgetragen und drei Hauptpreise (je 300 €) und drei Förderpreise (je 100 €) vergeben sowie ein Publikumspreis für die beste Textdarbietung.
  • Form der Einreichung: Als anonymisierte Word-Datei ausschließlich per E-Mail an eobanus-hessus@herbstlese.de, mit einem Anschreiben (Name, Adresse, E-Mail und Telefonnummer, Geburtsdatum und der Titel des Textes oder der Gedichte, sowie kurze Beschreibung der Person des Autors/ der Autorin und dessen/ deren bisherigen literarischen Aktivitäten.)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Erfurter Herbstlese >>

 

Schreibwettbewerb – Von Stinkstiefeln und Einhörnern

  • Einreichungsfrist: 13. September 2021
  • Veranstalter: Pferdefachmagazin „Pferde & Reiter-Journal“
  • Voraussetzung: Teilnehmen kann jede*r von 6-99 Jahren.
  • Thema: Pferde und Ponys
  • Texte: Geschichten, Märchen und Gedichte, unveröffentlicht zum Thema Pferd, max. 2 DIN-A4-Seiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Pferdegeschichtensammlung des Pferdefachmagazins „Pferde & Reiter-Journal“ (Hessischer Medienverlag GbR).
  • Form der Einreichung: Per Mail mit Kontaktdaten (Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Anschrift, Titel des Textes, wenn gewünscht Pseudonym) und Text als Word-Datei. Senden an: pfgbuch@pferdeundreiter-journal.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Pferde & Reiter Journal >>

 

Anthologie 5 – „Hic sunt Dracones“

  • Einreichungsfrist: 15. September 2021
  • Veranstalter: Münchner Schreiberlinge
  • Thema: „Hic sunt Dracones“ – „Hier sind Drachen“ – Fantastische Reiseberichte. Es geht um das Entdecken, Erforschen und Bereisen von fremden Orten, mystischen Wesen und Kreaturen aller Art.
  • Texte: Prosatexte (15.000 – 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) aus den Bereichen Fantasy, Historisch, SciFi oder Steampunk, die in unbekannte Länder und Kulturen reisen.
  • Preis/Auszeichnung: Ausgewählte Texte werden in der 5. Anthologie der Münchner Schreiberlinge veröffentlicht.
  • Form der Einreichung: Pro Autor*in darf ein Beitrag (Normseiten) per Mail (docx oder odt), mit Vita und „Content Notes“ (Inhaltsstichwörter) eingereicht werden an: ausschreibung@muenchner-schreiberlinge.de
    Weitere Details direkt beim Veranstalter: Münchner Schreiberlinge >>

 

Lyrik-Wettbewerb „Das poetische Stacheltier 2021“  – dritte von vier Etappen

  • Einreichungsfrist: 15. September 2021
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/das-poetische-stacheltier.de
  • Thema: Ca. 50 Themen zur Auswahl, siehe Webseite.
  • Texte: Max. 10 bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache.
  • Preis/Auszeichnung: 3 x 200 Euro und Veröffentlichung weiterer Gedichte im Stachelheft Nr. 1 (Frühjahr 2022).
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular auf der Wettbewerbsseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Das poetische Stacheltier >>

 

Lyrik-Wettbewerb „Acker, Algen, Algorithmen“

  • Einreichungsfrist: 28. September 2021
  • Veranstalter: LizzyNet GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
  • Voraussetzung: Richtet sich an Autor*innen im Alter von 12-26 Jahren
  • Thema: Der Wettbewerb findet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020|21 – Bioökonomie statt und richtet sich an junge Schreibende, die sich lyrisch mit dem Begriff „Bioökonomie“ auseinandersetzen wollen.
  • Texte: Gedichte im Bereich Lyrik (Zeichenbegrenzung von max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) und/oder Mini-Gedichte (Kurzlyrik wie z.B. Haikus oder Elfchen). Teilgenommen werden kann einzeln oder in einem kleinen Team, pro Autor*in bzw. pro Team ist aber nur ein Werk zu jeder Kategorie einzureichen.
  • Preis/Auszeichnung: An die besten Einsendungen wird der Geldpreis in Höhe von insgesamt 2.000 € aufgeteilt. Die genaue Verteilung richtet sich dabei nach Anzahl, Art und Qualität der Beiträge, die zum Wettbewerb eingereicht werden. Zusätzlich werden Sachpreise von der Redaktion vergeben.
  • Form der Einreichung: Anmeldung mit Teilnahmebogen auf der LizzyNet-Website, dann per Mail an: redaktion@lizzynet.de.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: lizzynet >>

 

26. Literaturwettbewerb der Gemeinde Stockstadt am Rhein

  • Einreichungsfrist: 30. September 2021
  • Veranstalter: Gemeinde Stockstadt am Rhein
  • Voraussetzung: Autor*innen aus dem Großraum Rhein-Main-Neckar (bis 150 Kilometer um Stockstadt am Rhein)
  • Thema: „Bitte wenden“ , inhaltlich mit Verbindung zur Region Südhessen. Das Thema sollte als Gegenkonzept zum „Weiter so“  verstanden werden. Das kann sich beispielsweise auf das Klima, auf Corona, die Politik oder auf das Leben allgemein beziehen.
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzgeschichten, Novellen, Essays oder andere Prosastücke für Erwachsene in deutscher Sprache (auch in südhessischer Mundart). Max. 20 DIN-A4-Seiten. Keine Gedichte, Hörspiele oder Theaterstücke.
  • Preis/Auszeichnung: 2.500 € werden unter den besten Texten aufgeteilt. Veröffentlichung im Siegerbuch des Wettbewerbs.
  • Preisverleihung: Bekanntgabe der Sieger und Vorstellung ihrer Texte am 12. März 22 bei der Eröffnung der 26. Buchmesse im Ried, zu der die Gemeinde Stockstadt am Rhein einlädt. Anwesenheit ist Voraussetzung!
  • Form der Einreichung: Information zur Einreichung und Anmeldeformular sind beim Veranstalter zu finden: Anmeldung Info  >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Buchmesse Ried >>

 

Jugend-Literaturwettbewerb der Gemeinde Stockstadt am Rhein

  • Einreichungsfrist: 30. September 2021
  • Veranstalter: Gemeinde Stockstadt am Rhein
  • Voraussetzung: Autor*innen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus dem Großraum Rhein-Main-Neckar (bis 150 Kilometer um Stockstadt am Rhein)
  • Thema: Thema „Bitte wenden“ , inhaltlich mit Verbindung zur Region Südhessen. Wo bräuchte es eine Wende? Welche Art von Wende wäre interessant, rätselhaft oder spannend?
  • Texte: Unveröffentlichte Texte, die sich an Erwachsene oder Jugendliche richten (keine Texte für Kinder) in deutscher Sprache (auch in südhessischer Mundart). Max. 20 DIN-A4-Seiten.
  • Preis/Auszeichnung: Attraktive Preise und Veröffentlichung im Siegerbuch des Wettbewerbs.
  • Preisverleihung: Bekanntgabe der Sieger und Vorstellung ihrer Texte am 12. März 22 bei der Eröffnung der 26. Buchmesse im Ried, zu der die Gemeinde Stockstadt am Rhein einlädt. Anwesenheit ist Voraussetzung!
  • Form der Einreichung: Information zur Einreichung und Anmeldeformular sind beim Veranstalter zu finden: Anmeldung Info  >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Buchmesse Ried >>

 

 

27. Deutscher Kurzgeschichtenwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 10. Oktober 2021
  • Veranstalter: brennt! GmbH
  • Thema: „SCHREI ENDLICH! Schrei!“ Ein Wettbewerb für alle Schreie, die nötig sind oder bisher ungehört blieben.
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzgeschichten im Umfang von 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: Publikation auf der Webseite. Bei einer Lesung Ende November wird ein Jurypreis in Höhe von 500 € vergeben, sowie Publikumspreise in einer Gesamtsumme von 2.000 €.
  • Form der Einreichung: Als Word-Dokument an: info@zuendeln.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: brennt! GmbH >>

 

Kurt Sigel-Lyrikpreis

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2021
  • Veranstalter: PEN-Zentrum Deutschland
  • Voraussetzung: Nur für Lyriker*innen, die bereits einen eigenen Gedichtband in einem Printverlag veröffentlicht haben (keine Kostenzuschüsse, kein Self-Publishing).
  • Texte: Bis zu 5 unveröffentlichte Gedichte von hoher ästhetischer Qualität (insgesamt max. 15 Seiten).
  • Preis/Auszeichnung: Preisgeld 4.000 €, öffentliche Preisverleihung (2022 in Gotha).
  • Form der Einreichung:  Text und Biobibliografie 3-fach auf dem Postweg an: Geschäftsstelle des PEN-Zentrums Deutschland, Fiedlerweg 20, 64287 Darmstadt, unter dem Stichwort „Kurt Sigel-Lyrikpreis“.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: PEN-Zentrum >>

 

Wir sind lesenswert – ein Wettbewerb für Literatur

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2021
  • Veranstalter: Wir sind lesenswert
  • Thema: „Zersprochen“
  • Voraussetzung: Nur für Lyriker*innen, die bereits einen eigenen Gedichtband in einem Printverlag veröffentlicht haben (keine Kostenzuschüsse, kein Self-Publishing).
  • Texte: Unveröffentlichte Texte aus allen Gattungen (der Text darf eine Lesezeit von 10 Minuten nicht überschreiten).
  • Preis/Auszeichnung: Die interessantesten, schönsten oder lustigsten Texte werden an einem Leseabend am 27. November 2021 vorgestellt, dort wird auch der*die Gewinner*in gekürt, der*die das Thema für den nächsten Wettbewerb festlegen darf.
  • Form der Einreichung:  Einreichung per Mail an: hello@wirsindlesenswert.com
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Wir sind lesenswert >>

 

Irseer Pegasus

  • Einreichungsfrist: 21. Oktober 2021
  • Veranstalter: Schwabenakademie Irseer, Verband Deutscher Schriftsteller in Bayern
  • Voraussetzung: Teilnehmen können nur Autor*innen, die mind. 1 literarische Buchveröffentlichung vorweisen können. Alternativ zählen auch mind. 5 kürzere Erzähltexte oder mind. 15 Gedichte (im Publikumsverlag veröffentlicht oder als lektorierte Webpublikation). Genauere Bedingungen für die Teilnahme sind beim Veranstalter zu finden >>
  • Texte: Eingereicht werden können unveröffentlichte fiktionale Prosa und Lyrik, die eine Vorlesezeit von 15 Minuten nicht überschreiten (bzw. ca. 13.000 Zeichen inkl. Leerzeichen).
  • Preis/Auszeichnung: 15 Ausgewählte Autor*innen werden zum Autorenworkshop „Irseer Pegasus“ eingeladen. Die kostenlose Teilnahme ist eine Auszeichnung. Der „Autorenpreis Irseer Pegasus“ wird in geheimer Wahl von den aktiv am Workshop Teilnehmenden vergeben (1.000 €). Die Jury vergibt einen zweiten Preis (1.000 €).
  • Preisverleihung: Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 3. Oktober 2021, 11.30 Uhr, im Rahmen einer Festveranstaltung statt. Die Preisträger*innen werden dort der Öffentlichkeit vorgestellt und lesen ihre Texte anschließend dem Publikum vor.
  • Form der Einreichung: Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an: bewerbung@irseer-pegasus.de
    Folgende Unterlagen sind in einer PDF-Datei zusammengefügt einzureichen. (Bitte Seiten nummerieren):
    Bewerbungstext/-gedichte (maximale Lesezeit 15 Minuten), Kurzvita, Veröffentlichungsverzeichnis (Nachweis der nötigen Veröffentlichungen).
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Irseer Pegasus >>

 

 

Überblick nicht mehr aktuelle Ausschreibungen 2020

 

CARE Schreibwettbewerb „Es wird einmal …“
Einsendeschluss: 12. Januar 2020
Gewünscht: Kurzgeschichte, Gedicht, Songtext mit max. 1.000 Wörtern
Thema: „Es wird einmal …“ Wie sieht die Zukunft aus?
Einschränkungen: Nur für Teilnehmende im Alter zwischen 14 und 25 Jahren
Preis/Auszeichnung: Feierliche Preisverleihung und Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020
Einsendeschluss: 15. Januar 2020
Gewünscht: unveröffentlichte Prosatexte mit höchstens 7 Seiten, Leseumfang 10 Minuten.
Thema: Oben & unten.
Einschränkungen: Für junge Talente zwischen 16 und 35 Jahren
Preise/Auszeichnungen: 1. Preis: 500 Euro, 2. Preis: 250 Euro, 3. Preis: 250 Euro
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Texte für Anthologie „Morgenmuffel“ gesucht von Textgemeinschaft
Einsendeschluss: 15. Januar 2020
Gewünscht: Kurzgeschichten (max. 8 Seiten)
Thema: Morgenmuffel
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Überraschungspreis
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb Theo
Einsendeschluss: 15. Januar 2020
Gewünscht: Texte (Prosa und Lyrik) gesamt max. 3 Seiten
Thema: „Inseln“
Einschränkungen: Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
Preise/Auszeichnungen: THEO-Medaille, BücherSchecks und Einladung Literaturwoche
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturwettbewerb „Gesund schreiben“ 2020
Einsendeschluss: 15. Januar 2020
Gewünscht: unveröffentlichte Prosatexte mit 25.000 bis 35.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Thema: Prosatexte mit sozialem, medizinischem und/oder ethischem Bezug
Preise/Auszeichnungen: 4.000 Euro
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb „Ennigerloher Dichtungsring 2020“
Einsendeschluss: 31. Januar 2020
Gewünscht: Lyrik (v.a. heitere, humorvolle und komische Lyrik), max. 3 DInA4-Seiten
Einschränkung: Nur von Autor*innen aus NRW, Niedersachsen und Hessen
Preise/Auszeichnungen: 1. Preis: Die als Goldschmiedearbeit gefertigte Siegestrophäe „Dichtungsring“ 2. & 3. Preis: je ein Buchgeschenk
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Texte für Anthologie im Baltrum Verlag
Einsendeschluss: 31. März 2020
Thema: Generationen
Gewünscht: Max. 2 Kurzgeschichten, Kurzprosa mit max. 10 Normseiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Belegexemplare.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturwettbewerb 2020 der „Gruppe 48 e.V.“
Einsendeschluss: 31. März 2020
Gewünscht: unveröffentlichte Prosatexte mit mindestens 8.000 und maximal 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, Lyrik: mind. 3, max. 5 Gedichte mit gesamt max. 7 Seiten, pro Gedicht max. zwei Seiten
Besonderheiten: Teilnahmegebühr von € 8,00
Preise/Auszeichnungen: 10.000 € gesamt
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Fantasygeschichten für Anthologie
Einsendeschluss: 15. April 2020
Thema: Die koboldhafte Welt der Waldwesen/ Fantasy
Gewünscht: Fantasygeschichten, zwischen 12 und 20 DIN-A4-Seiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. April 2020
Thema: „Fallgeschwindigkeit“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Book King Award
Einsendeschluss: 30. April 2020
Thema: Fantasy: „Abtauchen in eine andere Welt“
Gewünscht: Fantasy-Romane, mind. 1.000 Wörter
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Storytelling Wettbewerb von Acad Write
Einsendeschluss: 07. Mai 2020
Thema: „Wie kann der Einsatz von Storytelling im Bildungsumfeld dienen?“
Gewünscht: Essay, unveröffentlicht, mindestens 1.000 und maximal 1.200 Wörter
Preise/Auszeichnungen: 1. Platz: 1200 €, 2. Platz: 800 € 3.Platz: 500 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lore Perls Literaturpreis Pforzheim
Einsendeschluss: 15. Mai 2020
Thema: „Die Seele eine Wildnis“
Voraussetzung: nur veröffentlichte AutorInnen
Gewünscht: Kurzgeschichte von hoher literarischer Qualität. Max. 25 Normseiten
Preise/Auszeichnungen: Gesamtsumme 5.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


„Vom Sterben der Berufe“, Texte für Anthologie
Einsendeschluss: 15. Mai 2020
Thema: „Vom Sterben der Berufe“, Text über ausgestorbene Berufe
Gewünscht: Texte aus jedwedem Genre (Essay, Liebesgeschichte, krimi etc.), zwischen 6 und 12 DIN-A4-Seiten
Preise/Auszeichnungen: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Sechster Lyrikmond-Wettbewerb
Einsendeschluss: 15. Mai 2020
Thema: Erwachen
Gewünscht: Max. drei bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache. Jeweils höchstens 1500 Zeichen.
Preise/Auszeichnungen: 3 x 250 €, Buchgutscheine
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. Mai 2020
Thema: „Gebietsweise Aufhellungen“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literatur-Wettbewerb 2020 des Geest-Verlags
Einsendeschluss: 31. Mai 2020
Thema: Rette sich, wer kann? Der kleine Alltag des Widerstands.
Gewünscht: Gedichte (max 3) oder Geschichte, Bericht, Novelle, Fabel, Reportage mit max. 6 DIN-A4-Seiten.
Preis/Auszeichnung: 3 x je 200 € in den Gattungen Gedichte, Geschichten und Berichte sowie Sach- und Buchpreise und Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Regionale Kurzkrimis zur  Veröffentlichung in Anthologie
Einsendeschluss: 15. Juni 2020
Thema: „Der Tote am …“, Krimis, die in der Heimat des/der AutorIn spielen
Gewünscht: Kurzkrimis, zwischen 20 und 30 DIN-A4-Seiten.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis „Aufstieg durch Bildung“ 2021
Einsendeschluss: 15. Juni 2020
Thema: „Aufstieg durch Bildung“
Gewünscht: Deutschsprachiger Prosatext (Erzählung, Roman)
Preis/Auszeichnung: Gesamt 4 000.00 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Hildesheimer Literaturwettbewerb
Einsendeschluss: 20. Juni 2020
Thema: „In den Wind geschrieben“
Gewünscht: Lyrik, Prosa, Songtexte, Märchen, Gebete und vieles mehr – als erste Hilfe, Trostpflaster, Injektion oder Balsam.
Preis/Auszeichnung: Jurypreis und Publikumspreis. Veröffentlichung.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Main-Reim Lyrikwettbewerb 2020
Einsendeschluss: 30. Juni 2020
Thema: „Echo“
Gewünscht: 1 Gedicht pro Person, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: Preise im Wert von ca. 1.000 Euro
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. Juni 2020
Thema: „Wintersonnenwende“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Wortmeldungen-Förderpreis 2020
Einsendeschluss: 30. Juni 2020
Thema: Die Geschichte läuft wieder, nur eben rückwärts.“ Wie erobert Ihr euch die Zukunft zurück?
Gewünscht: Kurzprosa, Erzählung, Rede oder Essay mit 4-8 Seiten
Voraussetzungen: Autor*innen bis 30 Jahre, ohne eigenständige Buchpublikation
Preis/Auszeichnung: 15.000 € gesamt
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Peter-Härtling-Preis 2021
Einsendeschluss: 9. Juli 2020
Thema: realistische Geschichten, die sich an der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen orientieren.
Gewünscht: Manuskript für Roman oder Erzählung, unveröffentlicht, für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren. 80 bis 200 Normseiten.
Preis/Auszeichnung: 3.000 €, Veröffentlichung als Buch
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Holzhäuser Heckethaler – Nordhessischer Literaturpreis 2020
Einsendeschluss: 10. Juli 2020
Thema: Jubiläum
Gewünscht: Ein Prosatext pro Autor*in, mit literarischem Anspruch, maximal 9.000 Zeichen ohne Leerzeichen
Voraussetzung: alle Altersstufen ab 14 Jahren aus dem deutschsprachigen Raum
Preis/Auszeichnung: 500 €, 2. Gewinner: 300 €. Zusätzlich Publikumspreis.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Holzhäuser Heckethaler – Nordhessischer Jugend-Literaturpreis 2020
Einsendeschluss: 10. Juli 2020
Thema: Jubiläum
Gewünscht: Bis zu 3 Prosatexte pro Autor*in, mit literarischem Anspruch, maximal 9.000 Zeichen ohne Leerzeichen
Voraussetzung: junge Autor*innen aus Hessen,  14 – 29 Jahre
Preis/Auszeichnung: 500 €, 2. Gewinner: 300 €. Zusätzlich Publikumspreis.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Moerser Literaturpreis
Einsendeschluss: 12. Juli 2020
Thema: „Im Rückblick“
Gewünscht: unveröffentlichte Prosatexte, max. 5 DIN A4-Seiten
Voraussetzung: Für Autor*innen im Alter von 20 bis 50 Jahren aus der gesamten Region Niederrhein
Preis/Auszeichnung: 1.500 €, 1.000 €, 750 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Urlaubs-Liebesgeschichten zur Veröffentlichung in Anthologie
Einsendeschluss: 15. Juli 2020
Thema: „Urlaubsliebe“, Liebesgeschichten, die im Urlaub spielen
Gewünscht: Kurzgeschichten, zwischen 9 und 16 DIN-A4-Seiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2020
Einsendeschluss: 29. Juli 2020
Thema: „Geheimnis“
Gewünscht: Kurzgeschichten jedes Genres. Mind. 6.000 und max. 9.000 Zeichen inkl. Lz.
Preis/Auszeichnung: 1. Preis 1.000 €, 2. Preis 500 €, 3. Preis 300 €. 4.bis 6. Preis: 200 €. Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Thriller/Horror-Kurzgeschichten zur Veröffentlichung in Anthologie
Einsendeschluss: 15. Ausgust 2020
Thema: „Mysteriöser Kurschatten“
Gewünscht: Kurzgeschichten, zwischen 12 und 20 DIN-A4-Seiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Euronatur Schreibwettbewerb 2020
Einsendeschluss: 30. August 2020
Thema: „Den Wald vor lauter Bäumen nicht“
Gewünscht: Kurzgeschichte, Essay oder Gedicht, max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung, zusätzliche Preise
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb der Lesebühne Minden
Einsendeschluss: 31. Ausgust 2020
Thema: ‚Mag kommen was will – wir schreiben‘
Gewünscht: Kurzgeschichten bis max. 10.000 Zeichen inkl. Lz.
Voraussetzung: Autor*innen mit Wohnsitz Region Ostwestfalen-Lippe oder Landkreis Schaumburg.
Preis/Auszeichnung: 1. Preis = 150 €, 2. Preis = 100 €, 3. Preis = 50 € , alternativ 3, 2 bzw. 1 Stunden Sprech- und Vortragstraining, zusätzl. Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 31. August 2020
Thema: „Weltenbrand“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Mutmachgeschichten für Anthologie gesucht
Einsendeschluss: 31. August 2020
Thema: Mutmach-Geschichten aus der Krise
Gewünscht: Kurzgeschichten, mind. 1 bis max. 5 Normseiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Studentischer Essaywettbewerb 2020
Einsendeschluss: 1. September 2020
Voraussetzung: AutorInnen mit Studierendenstatus
Thema: „Was uns verbindet, was uns trennt. 30 Jahre Deutsche Einheit“
Gewünscht: Essay mit mind. 12 000 bis max. 18 000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Hauptpreis: 2000, 1000, 500 €, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb
Einsendeschluss: 1. September 2020
Voraussetzung: AutorInnen zw. 15-35 Jahre, in Thüringen lebend
Thema: Motto „Schreibt auf, was Euch bewegt!“, Thema ist frei
Gewünscht: 1 Prosatext (max. 10.000 Zeichen inkl. Lz.) oder bis zu 3 Gedichte
Preis/Auszeichnung: 3 Hauptpreise à 300 , 3 Förderpreise à 100 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Förderpreis 2020 der „Gruppe 48 e.V.
Einsendeschluss: 15. September 2020
Voraussetzung: Jugendliche und Jungautoren in der Altersgruppe zwischen 15 und 35 Jahren
Thema: frei wählbar
Gewünscht: Prosa (mind. 8.000 max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) oder Lyrik (mind. 3 max. 5 Gedichte)
Preis/Auszeichnung: Hauptpreis: 12000 €, drei Nominierungspreise á je 600 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Cockpitgespräche – Kurzgeschichten für Anthologie gesucht
Einsendeschluss: 15. September 2020
Thema: Dialoge im Cockpit
Gewünscht: Kurzgeschichten mit 2 bis 6 DIN A4-Seiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Lyrik-Wettbewerb Literarischer März 2021
Einsendeschluss: 15. September 2020
Thema: frei
Gewünscht: bis zu 12 Gedichte, unveröffentlicht
Voraussetung: deutschsprchige AutorInnen, die nicht vor 1985 geboren sind
Preis/Auszeichnung: Leonce-und-lena-Preis: 8000 €, Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise gesamt 8000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


26. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb
Einsendeschluss: 30. September 2020
Thema: Grenzwertig
Gewünscht: Prosa (mind. 11.000 max. 13.000 Zeichen ohne Leerzeichen)
Preis/Auszeichnung: Publikumspreise: 2000 €, Jurypreis 500 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Europäischer Literaturwettbewerb für Kinder und Jugendliche
Einsendeschluss: 15. Oktober 2020
Thema: „Tu was“
AutorInnen: von 8-13 und 14-18 Jahre
Gewünscht: Prosa (gesamt max. 60.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Preis/Auszeichnung: internationale Gratis-Schreibwerkstatt, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schüler-Wettbewerb „Regenwald-Lyrik“ von OroVerde
Einsendeschluss: 15. Oktober 2020
Thema: Regenwald
AutorInnen: teilnehmen können einzelne SchülerInnen, ganze Klassen, AGs, Schulen
Gewünscht: Gedichte, Werbesprüche, Raps oder Slam Poetries
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung als Postkarte gedruckt oder als Clip via Social-Media
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Putlitzer Preis® 2021
Einsendeschluss: 15. Oktober 2020
Thema: Das Blaue vom Himmel
Gewünscht: Unterhaltsame, amüsante, skurrile Kurzgeschichten,. Max. 1.000 Wörter (inkl. Überschrift), mind. 650 Wörter, unveröffentlicht.
Preis/Auszeichnung: 1. Platz: Putlitzer Preis 2021 und 500 €,  2. Platz: 300 €, 3. Platz: 150  €, 4.-6. Platz: je 50 €.
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Herber Herbst / Lyrik für Gedichtband gesucht!
Einsendeschluss: 15. Oktober 2020
Thema: Herber Herbst
Gewünscht: Schöne Herbstgedichte. Max. 2 DIN A4 Seiten.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Vigilius mountain stories
Einsendeschluss: 31. Oktober 2020
Thema: Mythen
Gewünscht: unveröffentlichte Erzählungen/Kurzgeschichten, max. 6.800 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung und Einladung (2 P.) ins Resort
Weitere Details zur Ausschreibung >>


14. Literaturpreis Nordost 2020: Tod dem Tod!
Einsendeschluss: 1. November 2020
Thema: Tod dem Tod!
Gewünscht: Detektivgeschichte. Romanauszug oder Erzählung mit max. 15.000 Zeichen, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 1.Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt, 2. Preis: Workshop, 3. Preis: Literaturgutachten
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Seelenheimat / Philosophische Betrachtungen
Einsendeschluss: 15. November 2020
Thema: Seelenheimat
Gewünscht: Philosophische Betrachtungen, mind. 9, max 16 DIN A4 Seiten.
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Siebter Lyrikmond-Wettbewerb
Einsendeschluss: 30. November 2020
Thema: Der Tod im 21. Jahrhundert.
Gewünscht: bis zu 2 Gedichte, je max. 1500 Zeichen.
Preis/Auszeichnung: 3 x 250 Euro, Buchgutscheine
Weitere Details zur Ausschreibung >>


5. Gautinger Literaturwettbewerb: #Wir
Einsendeschluss: 30. November 2020
Thema: „Wir“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Erzählungen, Monologe, Langgedichte, Reime, Mini-Dramen max. 6 Normseiten.
Preis/Auszeichnung: gesamt 2.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« 2021
Einsendeschluss: 30. November 2020
Gewünscht: Kurzkrimis, max. 36.000 Zeichen inkl. Leerz.
Voraussetzung: Nur Texte, die 2020 bereits veröffentlicht wurden
Preis/Auszeichnung: 1.000 €
Weitere Details zur Ausschreibung >>


100 Wörter: Postkartengeschichten gewünscht!
Einsendeschluss: 30. November 2020
Gewünscht: literarische Texte mit max. 100 Wörtern Länge
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung als Literaturhaus-Edition in kleiner Auflage auf Postkarten
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Schreibwettbewerb des Literaturhauses Zürich
Einsendeschluss: 30. November 2020
Thema: „Meteoritenschauer“
Gewünscht: Kurzgeschichten, Kurzprosa, max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie, Einladung zu Auftritt im Literaturhaus
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Umweltschreibwettbewerb „Zeilengrün“
Einsendeschluss: 8. Dezember 2020
Autor*innen: zwischen 12 und 26 Jahren
Thema: Umweltzerstörung, Klimawandel
Gewünscht: Kurzprosa, Essays, max 6.000 zeichen inkl Lz.
Preis/Auszeichnung: Geldpreise ges. 2.000 Euro, Buchgutscheine, Veröffentlichung
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Tierische Weihnachtsgeschichten für Anthologie
Einsendeschluss: 10. Dezember 2020
Thema: Der Weihnachtshund versinkt im Chaos.
Gewünscht: Tierische Geschichten mit max. 9 DIN A 4 Seiten
Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in Anthologie
Weitere Details zur Ausschreibung >>


Wettbewerb \“Call for Papers\“
Einsendeschluss: 31. Dezember 2020
Thema: “Welt wohin? – Reise in eine bessere Zukunft”
Gewünscht: alle Genres, max 10.000 Zeichen, unveröffentlicht
Preis/Auszeichnung: 1. 500€ / 2. 300€ / 3. 200€
Weitere Details zur Ausschreibung >>

 

 

Details zu den nicht mehr aktuellen Ausschreibungen 2020

 

CARE Schreibwettbewerb „Es wird einmal …“

  • Einreichungsfrist: 12. Januar 2020
  • Veranstalter: CARE Deutschland e.V.
  • Thema: Die Welt ist im Wandel: Wir befinden uns mitten in einer Klimakrise, die Digitalisierung schreitet in rasendem Tempo voran und wir sehen überall auf der Welt Diskriminierung und Ungleichheit. Unter dem Titel „Es wird einmal…“ richtet CARE den Schreibwettbewerb aus und fragt: Wie sieht die Zukunft für dich aus? Wird einmal alles gut oder wird es böse enden?
  • Texte: Texte (Songtext, Gedicht oder Kurzgeschichte) mit maximal 1.000 Wörtern
  • Einschränkung: Nur für AutorInnen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren. Die Texte werden dann in den Altersgruppen 14-18 Jahre und 19-25 Jahre bewertet.
  • Preis/Auszeichnung: Feierliche Preisverleihung mit Lesung der Gewinnertexte. Veröffentlichung in Sammelband.
  • Preisverleihung: am 20. März 2020 im Rahmen des renommierten Literaturfestivals lit.COLOGNE in Köln.
  • Form der Einreichung: Text zusammen mit dem ausgefüllten Teilnahmebogen (siehe Webseite) (wenn du unter 18 bist mit der ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung)  per E-Mail an: schreibwettbewerb(at)care.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: CARE >>

 

Literaturpreis Prenzlauer Berg 2020

  • Einreichungsfrist: 15. Januar 2020
  • Veranstalter: Verein Literatur:BERLIN e.V.
  • Thema: „Oben & unten“
  • Texte: bisher unveröffentlichte Prosatexte mit höchstens 7 Seiten auf DIN A4, Schriftgröße 12pt, Zeilenabstand 1,5. Leseumfang max. 10 Minuten.
  • Einschränkung: nur AutorInnen im Alter zwischen zwischen 16 und 35 Jahren
  • Preis/Auszeichnung:
    1. Preis: 500 Euro
    2. Preis: 250 Euro
    3. Preis: 250 Euro
  • Preisverleihung: am 28.03.20 in der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, Berlin. Die 10 Nominierten lesen vor Publikum und Jury ihre Texte. Pro AutorIn sind max. zehn Minuten vorgesehen. Im Anschluss verkündet die Jury die drei PreisträgerInnen.
  • Form der Einreichung: Die Texte bitte anonym ohne Angabe des Namens in dreifacher Ausfertigung einsenden, beizufügen ist auf einem Extrablatt: Name, Adresse, E-Mail-Adresse und ein kurzer Lebenslauf. Einsendungen an:
    Georg Büchner Buchladen GmbH, Wörther Str. 16, 10405 Berlin, Stichwort: Literaturpreis Prenzlauer Berg.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturpreis >>

 

Kurzgeschichten zur Veröffentlichung in Anthologie „Morgenmuffel“ gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. Januar 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Gesucht sind Texte für ein Lesebuch für Morgenmuffel, Texte, die sich mit dem Thema befassen. Lustig, traurig, spannend…etc.
  • Texte: Kurzgeschichte mit maximal 8 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie und ein Überraschungspreis. Außerdem können Autoren Exemplare der Anthologie für einen vergünstigten Preis erwerben.
  • Form der Einreichung: Bitte nur überarbeitete Texte, formatiert (Schriftgröße nicht kleiner als 11, keine Einzüge, keine Tabulatoren, keine Leerzeilen) senden per E-Mail an:  verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Theo – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur

  • Einreichungsfrist: 15. Januar 2020
  • Veranstalter: Schreibende Schüler e.V. und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesver­band Berlin-Brandenburg
  • Thema: „Inseln“
  • Texte: Kurzgeschichten und Gedichte mit gesamt maximal 3 Seiten (max. 5 Gedichte).
  • Einschränkung: Nur für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Der THEO wird in der Kategorie Prosa in vier Altersstufen (Junior, 10–12 Jahre, 13–15 Jahre und 16–18 Jahre) und in der Kategorie Lyrik in zwei Altersstufen (Junior, 13–18 Jahre) verliehen. Außerdem gibt es eine altersunabhängige Kategorie „SprachRäume“: Sie steht für die Vielstimmigkeit in der jungen Literatur und zeichnet Kurzgeschichten und Gedichte von Kindern und Jugendlichen aus, die mehrsprachig in Deutschland aufwachsen und schreiben. Die Texte dürfen in allen Sprachen eingereicht werden. Ein weiterer Preis, der Theo Junior, wird an Autor*innen unter 10 Jahren verliehen.
  • Preis/Auszeichnung: Der Schreibende Schüler e.V. wählt aus allen Einsendungen 17 Beiträge aus, das Auswahlverfahren erfolgt anonymisiert. Die Nominierten werden im März 2020 zu einer dreitägigen Werkstatt in Potsdam eingeladen, wo sie an einem Schreibworkshop teilnehmen und sich unter professioneller Anleitung auf die öffentliche Lesung im Rahmen der Preisverleihung vorbereiten. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten eine THEO-Medaille, BücherSchecks und die Einladung, kostenfrei an der Literaturwoche des Vereins Schreibende Schüler im Sommer 2020 teilzunehmen.
  • Preisverleihung: im April 2020 in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam. Alle Nominierten lesen aus ihren Beiträgen, anschließend erfolgt die Preisvergabe der sechs THEOs.  Die nominierten Texte werden in einem Reader publiziert, der bei der Preisverleihung erworben werden kann.
  • Form der Einreichung: Texte formatiert mit 12er Schrift und 1,5 Zeilenabstand entweder als Worddatei über das Einsendeformular auf der Webseite oder per Post einreichen an: Schreibende Schüler e.V.
    Immanuelkirchstraße 8
    10405 Berlin
    Stichwort: THEO
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Schreibende Schüler e.V.>>

 

Literaturwettbewerb „Gesund schreiben“ 2020!

  • Einreichungsfrist: 15. Janauar 2020
  • Veranstalter: Ärztekammer für Wien
  • Thema: Eingereicht werden können  Texte (nicht handschriftlich), die einen medizinischen, sozialen und/oder ethischen Bezug aufweisen.
  • Texte: unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte (Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Prosa, Kurzprosa) mit 25.000 bis 35.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Pro AutorIn nur je ein Text.
  • Vorauswahl:  Die Jury wählt 5 Texte auf eine Shortlist. Diese Texte werden im Rahmen der Preisverleihung vorgetragen. Danach entscheidet die Jury über die Vergabe des Hauptpreises und das Publikum mittels Abstimmungspad über die Vergabe des Publikumspreises.
  • Preis/Auszeichnung:  4.000 Euro für den Hauptpreis. Zusätzlich wird ein Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro vergeben. Außerdem behält sich die Jury vor,  gegebenenfalls maximal zwei Sonderpreise (ohne Dotation) zu vergeben. Die Siegertexte werden im Programm des Kultursenders Ö1 präsentiert. Die von der Jury ausgewählten besten Texte erscheinen in einer Anthologie, die am Tag der Preisübergabe präsentiert wird
  • Preisverleihung:  am 15. Juni 2020 um 19.00 Uhr im RadioKulturhaus, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail, an:  gesundschreiben@aekwien.at
  • Weitere Details: gesundschreiben >>

 

Lyrikwettbewerb „Ennigerloher Dichtungsring 2020“

  • Einreichungsfrist: 31. Janauar 2020
  • Veranstalter: Die „Alte Brennerei“, das Kulturzentrum der Stadt Ennigerloh
  • Texte: Lyrik (v.a. heitere, humorvolle und komische Lyrik), max. 3 DINA4-Seiten (1,5-zeilig, Schriftart ARIAL, Schriftgrad 12). Tipp: Nutzen Sie die drei Seiten optimal durch zweispaltigen Druck, um der Jury durch möglichst viele Gedichte in möglichst variablem Stil-Mix (Form, Schema, Metrum, Kadenz) eine detaillierte Bewertung Ihres lyrischen Schaffens zu erleichtern.
  • Einschränkungen: Nur von Autor*innen mit Wohnsitz in NRW, Niedersachsen oder Hessen (Mindestalter 18 Jahre).
  • Vorauswahl: Die Jury wählt 6 Kandidaten zur persönlichen Teilnahme am „Ennigerloher Dichtungsring 2020“ aus. (Benachrichtigung  im März 2020) Diese dürfen ihre Gedichte persönlich am 24.4.2020 vortragen, danach wird vom Publikum abgestimmt.
  • Preis/Auszeichnung:  1. Preis: Die als Goldschmiedearbeit gefertigte Siegestrophäe „Dichtungsring“. 2. und 3. Preis: je ein Buchgeschenk.
  • Preisverleihung: Der „18. Ennigerloher Dichtungsring“ findet statt amFreitag, 24.04.2020, 20:00 Uhr, in der Alten Brennerei in Ennigerloh. Die Gewinner*innen des Abends werden durch Publikumsvotum ermittelt. Bei gleicher Stimmzahl zwischen zwei oder mehreren Kandidaten ist ein Stechen mit einem weiteren Kurzvortrag und erneuter Abstimmung vorgesehen.
  • Form der Einreichung: Texte anonymisieren: Auf jeder Seite der Texte ein Kennwort einfügen, eine weitere Seite mit Kontaktdaten und Kennwort sowie Kurzbiografie in einem seperaten Umschlag beifügen, auf dem Umschlag soll nur das Kennwort stehen. Texte in fünffacherAusfertigung ausschließlich per Post schicken an: Alte Brennerei Schwake e.V. „Dichtungsring 2020“, Liebfrauenstr. 6,  59320 Ennigerloh
  • Weitere Details: Ennigerloh >>

 

Literaturwettbewerb 2020 der „Gruppe 48 e.V.“

  • Einreichungsfrist: 31. März 2020
  • Veranstalter: Gruppe 48 e.V.
  • Texte: Pro Autor kann ein Prosabeitrag oder ein Lyrikbeitrag eingereicht werden. Prosa: ein zusammenhängender Text mit mind. 8.000 und max. 15.000 Zeichen. Lyrik: mind. 3 bis max. 5 Gedichte (thematisch unabhängig voneinander oder einen Zyklus bildend) mit gesamt max. 7 Seiten, pro Gedicht max. 2 Seiten und jedes Gedicht muss auf einer neuen Seite anfangen.
  • Besonderheiten: Teilnahmegebühr von € 8,00 (Details zur Überweisung siehe Webseite)
  • Vorauswahl: Aus den eingereichten Texten werden von der Jury in einem anonymisierten Verfahren 8 Texte – 4 x Lyrik und 4 x Prosa – für die Finalrunde der Wettbewerbsveranstaltung am 20.09.2020 ausgesucht.
  • Preis/Auszeichnung: Gesamt 10.000 Euro: 2000 € für Prosa, 2.000 € für Lyrik, sowie 6 x 1.000 € . Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Preisverleihung/Finalrunde: Wettbewerbsveranstaltung am Sonntag, den 20.09.2020 von 10.30 – ca. 17.00 Uhr in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Theaterwerkstatt), Anwesenheitspflicht für die Finalisten (werden spätestens vier Wochen vor der Wettbewerbsveranstaltung schriftlich eingeladen und in einer Shortlist veröffentlicht). Die Autor*innen stellen ihre Texte selbst vor, anschließend werden die Gewinner gewählt.
  • Form der Einreichung: Texte anonymisiert als doc Datei per E-Mail an: info@die-gruppe-48.net (Details zur Formatierung und Anonymisierung siehe Webseite)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gruppe 48 >>

 

Kurzprosa zur Veröffentlichung in Anthologie „Generationen“ gesucht!

  • Einreichungsfrist: 31. März 2020
  • Veranstalter: Baltrum Verlag
  • Thema: „Generationen“. Eine Generation trifft eine andere. Oma trifft Enkel, Uropa trifft Urenkelin, Papa trifft Tochter. All diese Treffen sprühen vor einzigartigen, spannenden Geschichten, mit Humor, Trauer, Freude, Tränen.
  • Texte: Bis zu 2 Kurzgeschichten mit jeweils maximal 10 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail, an: generationen@baltrum-verlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Baltrum Verlag >>

 

Kurzprosa zur Veröffentlichung in Anthologie „Generationen“ gesucht!

  • Einreichungsfrist: 31. März 2020
  • Veranstalter: Baltrum Verlag
  • Thema: „Generationen“. Eine Generation trifft eine andere. Oma trifft Enkel, Uropa trifft Urenkelin, Papa trifft Tochter. All diese Treffen sprühen vor einzigartigen, spannenden Geschichten, mit Humor, Trauer, Freude, Tränen.
  • Texte: Bis zu 2 Kurzgeschichten mit jeweils maximal 10 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail, an: generationen@baltrum-verlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Baltrum Verlag >>

 

Fantasygeschichten zur Veröffentlichung in Anthologie

  • Einreichungsfrist: 15. April 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Die koboldhafte Welt der Waldwesen/ Fantasy
  • Texte: Fantasygeschichten, zwischen 12 und 20 DIN A4 Seiten
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

Book King Award Fantasyromane

  • Einreichungsfrist: 30. April 2020
  • Veranstalter: Book King
  • Thema: „Fantasy-Romane: Abtauchen in eine andere Welt“
  • Texte: Abgeschlossener Roman. Manuskripte mit mind. 1.000 Wörtern.
  • Preis/Auszeichnung: Gewinner erhält ein umfangreiches Autorenpaket welches Cover, Konvertierung, Lektorat und Vermarktung beinhaltet.
  • Gewinnbenachrichtigung: Der Gewinner wird per Mail bis spätestens zum 31. Mai 2020 benachrichtigt.
    Absagen werden keine versandt.
  • Form der Einreichung: vollständiges Manuskript und ein aussagekräftiges Exposé per Mail an: info@book-king.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Book King >>

 

Storytelling Wettbewerb

  • Einreichungsfrist: 07. Mai 2020
  • Veranstalter: Acad Write
  • Thema: „Wie kann der Einsatz von Storytelling im Bildungsumfeld dienen?“ Die Wettbewerbsteilnehmer sollen in einem Essay kreativ und differenziert Potenzial und Anwendungsmöglichkeiten von Storytelling in der Bildung beschreiben.
  • Texte: Ein Essay pro Person, 1.000 bis 1.200 Wörter.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Platz: 1200 €, 2. Platz: 800 € 3.Platz: 500 €
  • Form der Einreichung: Per E-Mail, an: wettbewerb@acad-write.com
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Acad Write >>

 

Texte zu „Vom Sterben der Berufe“ zur Veröffentlichung in Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. Mai 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: „Vom Sterben der Berufe“, Texte über ausgestorbene Berufe.
  • Texte: Genre ist völlig frei, Essay, Krimi, Liebesgeschichte etc., 6 bis 12 DIN A4-Seiten
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Lore Perls Literaturpreis Pforzheim

  • Einreichungsfrist: 15. Mai 2020
  • Veranstalter: Förderverein des bwlv-Zentrums Pforzheim e.V. in Zusammenarbeit mit dem Pforzheimer Kulturrat e.V.
  • Thema: „Die Seele eine Wildnis“. Der Literaturpreis steht unter dem Leitgedanken: Internationales Erinnern wird Gestalt gegen das Vergessen. Lore Perls, die maßgebliche Begründerin der Gestalttherapie, wird damit geehrt.
  • Voraussetzungen: Autor*innen müssen bereits veröffentlicht worden sein (kein Druckkostenzuschuss oder Eigenverlag).
  • Texte: Kurzgeschichte von hoher literarischer Qualität. Unveröffentlicht. Max. 25 Normseiten
  • Preis/Auszeichnung: Gesamtsumme 5.000 EUR, kann aufgeteilt werden
  • Form der Einreichung: Text in fünffacher Ausfertigung ohne Hinweis auf den Verfasser, jedoch mit Codewort versehen. Eine Biobibliographie (Liste der Veröffentlichungen und knappe biographische Angaben, Codewort) per Brief an: Förderverein des Lore Perls Hauses, Luisenstraße 54-56, 75172 Pforzheim, Stichwort „Lore Perls Literaturpreis 2020“
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Förderverein bwlv Pforzheim >>

 

Sechster Lyrikmond-Wettbewerb

  • Einreichungsfrist: 15. Mai 2020
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/lyrikmond.de
  • Thema: Erwachen.
  • Texte: Max. drei bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache. Jeweils höchstens 1500 Zeichen.
  • Preise: Dreimal 250 Euro plus Buchgutscheine für jede weitere Veröffentlichung aus den eingesandten Gedichten.
  • Gewinnerbekanntmachung: Die Gewinner werden am 01.06.2020 per E-Mail benachrichtigt und auf der Lyrikmond-Website bekanntgegeben
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular unterhalb der ausführlich Wettbewerbsausschreibung beim Lyrikmond.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Lyrikmond >>

 

Literatur-Wettbewerb 2020 des Geest-Verlags

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2020
  • Veranstalter: Geest Verlag
  • Thema: Rette sich, wer kann? Der kleine Alltag des Widerstands. Texte über mutmachende Beispiele des Widerstands im ganz normalen Alltag – zugunsten eines solidarischen Miteinanders, eines couragierten Eintretens für Menschen, die als erste zu Opfern von Hass und rechtsextremem Nationalismus werden. Texte, die mit literarischen Mitteln Themen in diesem gesellschaftspolitischen Spannungsfeld beschreiben und diskutieren. Texte, die Aufgaben ansprechen, die unsere Gesellschaft zu lösen hat.
  • Texte: Gedichte (max 3) oder Geschichte, Bericht, Novelle, Fabel, Reportage mit max. 6 DIN-A4-Seiten.
  • Preise: 3 x je 200 € in den Gattungen Gedichte, Geschichten und Berichte sowie Sach- und Buchpreise und Veröffentlichung in Anthologie
  • Gewinnerbekanntmachung: Im Frühherbst 2020
  • Preisverleihung/Buchpremiere: im Herbst 2020
  • Form der Einreichung: Einsendung (Details dazu hier >>) bitte per Mail an info@geest-verlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Geest Verlag >>

 

 

Regionale Kurzkrimis zur Veröffentlichung in Anthologie gesucht

  • Einreichungsfrist: 15. Juni 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: „Der Tote am …“, regionale Kurkrimis aus der Heimat oder zumindest aus dem jeweiligen Bundesland der AutorInnen.
  • Texte: Regionale Mordfallgeschichten mit 20 bis 30 DIN A4-Seiten
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Literaturpreis „Aufstieg durch Bildung“ 2021

  • Einreichungsfrist: 15. Juni 2020
  • Veranstalter: noon foundation, Mannheim
  • Thema: „Aufstieg durch Bildung“.
  • Texte: Belletristik, Biografie, Autobiografie, Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichte, Novelle, Prosa, Kurzprosa, Roman. Manuskript bzw. Manuskriptfragment, unveröffentlicht oder nach dem 30. Sept. 2018 veröffentlicht. Mind. 50 Seiten.
  • Preis/Auszeichnung: Preisgeld (Gesamtsumme) 4 000.00 EUR
  • Form der Einreichung: Einzelheiten zur Einreichung, Checkliste und Formular hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: noon foundation >>

 

Hildesheimer Literaturwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 20. Juni 2020
  • Veranstalter: Forum Literaturbüro Hildesheim
  • Thema: „In den Wind geschrieben“
  • Texte: Lyrik, Prosa, Songtexte, Märchen, Gebete und vieles mehr – als erste Hilfe, Trostpflaster, Injektion oder Balsam.
  • Besonderheiten: Leser*innen können eingereichte Beiträge bewerten, kommentieren und ihre Lieblingstexte mit anderen teilen
  • Preis/Auszeichnung: Jurypreis und Publikumspreis. Festakt in der Dombibliothek zu Hildesheim, Veröffentlichung in Broschüre und auf der Webseite.
  • Form der Einreichung: Text über das Wettbewerbs-Portal der Literatur-Apotheke einreichen >>
    Wer aktiv am Wettbewerb teilnehmen möchte, also Texte einreichen, kommentieren oder bewerten, muss sich registrieren oder einloggen, wenn schon registriert.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Forum Literaturbüro Hildesheim >>

 

Main-Reim Lyrikwettbewerb 2020

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2020
  • Veranstalter: Verein zur Förderung der Dichtung am Untermain
  • Thema: „Echo“, kann sehr frei interpretiert werden.
  • Texte: Poetische Assoziationen zum Thema. Gesucht werden spannende, lustige, sentimentale, nachdenkliche oder mitreißende Gedichte. Pro Teilnehmer*in nur ein Gedicht, unveröffentlicht.
  • Preis/Auszeichnung: Attraktive Preise im Wert von ca. 1.000 €
  • Preisverleihung: Gewinner werden auf der diesjährigen Aschaffenburger Buchmesse im Schloss am 14. November prämiert.
  • Form der Einreichung: Texte über Formular auf der Webseite einreichen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Main Reim >>

 

Wortmeldungen-Förderpreis 2020

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2020
  • Veranstalter: Crespo Foundation
  • Voraussetzung: Autor*innen bis 30 Jahre, die noch keine eigenständige Buchpublikation (inkl. E-Book)haben
  • Thema: „Die Geschichte läuft wieder, nur eben rückwärts.“ Wie erobert Ihr euch die Zukunft zurück?
  • Texte: Kurzprosa, Erzählung, Rede oder Essay mit 4-8 Seiten, unveröffentlicht. (Die Gattung der Rede soll besonders gefördert werden, daher ist geplant, dass mind. einer der drei Preise an eine Rede vergeben werden soll.)
  • Preis/Auszeichnung: 15.000 € gesamt
  • Gewinner-Bekanntmachung: 10 Shortlist-Texte werden ab September auf www.wortmeldungen.org veröffentlicht. Die 3 Preisträger werden im Oktober benachrichtigt und bekannt gegeben.
  • Preisverleihung: am 21. November im Rahmen einer langen Lesenacht
  • Form der Einreichung: Anonymisierte Textdatei, Kurzbiografie und ausgefülltes und unterschriebenes Formblatt (abrufbar unter www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preis/) im pdf Format senden an: foerderpreis@wortmeldungen.org
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Wortmeldungen >>

 

Peter-Härtling-Preis 2021

  • Einreichungsfrist: 9. Juli 2020
  • Veranstalter: Verlag Beltz & Gelberg
  • Thema: Texte, die sich an der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen orientieren, ausschließlich realistische Texte, keine Märchen etc.
  • Texte: Manuskript für Roman oder Erzählung, unveröffentlicht, nicht unter Vertrag stehend, für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren. 80 bis 200 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: 3.000 €, Veröffentlichung als Buch im Programm von Beltz & Gelberg
  • Preisvergabe: im Mai 2021
  • Form der Einreichung: Manuskript anonymisiert (ohne Name, aber mit Stichwort versehen), einseitig bedruckt, ungebunden, nur mit Gummiband zusammengehalten, und Kurzexposee mit max. 1800 Zeichen. Zusätzlich in geschlossenem Umschlag Kontaktdaten, der Umschlag soll außen mit dem Stichwort beschriftet sein. Senden an: Peter-Härtling-Preis für Kinder-und Jugendliteratur, z. Hd. Frau Eva-Maria Kulka, Deckelmannstr. 17, 63785 Obernburg
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Beltz Verlag>>

 

Holzhäuser Heckethaler – Nordhessischer Literaturpreis 2020

  • Einreichungsfrist: 10. Juli 2020
  • Veranstalter: Stadt Immenhausen
  • Thema: Jubiläum
  • Texte: Ein Prosatext pro Autor*in mit literarischem Anspruch maximal 9.000 Zeichen ohne Leerzeichen (Schriftgröße 12pt). Dabei sind Prosatexte aus dem Alltag genauso erwünscht wie fiktive Geschichten. Keine Lyrik, keine Theaterstücke!
  • Autor*innen: Für alle Altersstufen ab 14 Jahren im deutschsprachigen Raum
  • Preis/Auszeichnung: 1. Gewinner: 500 €,  2. Gewinner: 300 €. Zusätzlich Publikumspreis.
  • Preisverleihung: (Wenn Coronabedingt möglich) Samstag, 31. Oktober 2020. Anfang September 2020 werden die Preisträger*innen benachrichtigt.
  • Form der Einreichung: anonym, d. h. auf den Textseiten darf kein Verfassername stehen. Die persönlichen Angaben werden auf einem extra beigefügten Anhang vermerkt.
    Texte und persönliche Angaben per E-Mail senden an: heckethaler@immenhausen.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Immenhausen >>

 

Holzhäuser Heckethaler – Nordhessischer Jugend-Literaturpreis 2020

  • Einreichungsfrist: 10. Juli 2020
  • Veranstalter: Stadt Immenhausen
  • Thema: Jubiläum
  • Texte: Bis zu 3 Prosatexte pro Autor*in mit literarischem Anspruch maximal 9.000 Zeichen ohne Leerzeichen (Schriftgröße 12pt). Dabei sind Prosatexte aus dem Alltag genauso erwünscht wie fiktive Geschichten. Keine Lyrik, keine Theaterstücke!
  • Autor*innen: Für junge Autor*innen von 14 bis 29 Jahre aus Hessen (gebürtig oder wohnhaft)
  • Preis/Auszeichnung: 1. Gewinner: 500 €,  2. Gewinner: 300 €. Zusätzlich Publikumspreis.
  • Preisverleihung: (Wenn Coronabedingt möglich) Samstag, 31. Oktober 2020. Anfang September 2020 werden die Preisträger*innen benachrichtigt.
  • Form der Einreichung: anonym, d. h. auf den Textseiten darf kein Verfassername stehen. Die persönlichen Angaben werden auf einem extra beigefügten Anhang vermerkt.
    Texte und persönliche Angaben per E-Mail senden an: heckethaler@immenhausen.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Immenhausen >>

 

Moerser Literaturpreis – Wettbewerb für niederrheinische Autoren

  • Einreichungsfrist: 12. Juli 2020
  • Veranstalter: Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens e.V.
  • Thema: „Im Rückblick“
  • Texte: unveröffentlichte Prosatexte, max. 5 DIN A4-Seiten
  • Autor*innen: Für Autor*innen im Alter von 20 bis 50 Jahren aus der gesamten Region Niederrhein (Wohnsitz im Kulturraum Niederrhein
• Kreise Wesel, Viersen, Kleve
• Städte Krefeld, Duisburg, Mönchengladbach, Neuss, Dormagen, Grevenbroich, Düsseldorf
)
  • Preis/Auszeichnung: 1. Gewinner: 1.500 €, 2. Gewinner: 1.000 €, 3. Gewinner: 750 €
  • Preisverleihung: Drei Preisträger werden von der Jury bestimmt. Sie werden am 8. November von einem Sprecher vorgetragen. Im Anschluss bestimmt das Publikum die Reihenfolge.
  • Form der Einreichung: 7 Ausfertigungen ohne Hinweis auf den Verfasser
• 1 Deckblatt mit Name, Anschrift, Geburtsjahr, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
 per Post senden an: 
Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens e.V. 
c/o Bibliothek 
Wilhelm-Schröder-Straße 10, 
47441 Moers
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Moerser Gesellschaft >>

 

Urlaubs-Liebesgeschichten zur Veröffentlichung in Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. Juli 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: „Urlaubsliebe“, Liebesgeschichten, tolle Storys über Urlaubsflirts und deren Verwicklungen und/oder Verwirrungen.
  • Texte: Kurzgeschichten mit 9 bis 16 DIN A4-Seiten
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2020

  • Einreichungsfrist: 29. Juli 2020
  • Veranstalter: Markt Grassau im Chiemgau
  • Thema: „Geheimnis“, außergewöhnliche Geschichten, die eine Botschaft haben, berühren oder spannend sind.
  • Texte: Kurzgeschichten jedes Genres. Pro AutorIn ein unveröffentlichter Text zwischen mind. 6.000 und max. 9.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Longlist: Die Jury ermittelt als erstes eine Longlist. Alle AutorInnen, die es auf die Longlist geschafft haben, werden darüber informiert. Diese Geschichten erscheinen rechtzeitig zur Preisverleihung zusammengefasst als Anthologie. Die AutorInnen erhalten drei Freiexemplare. Die Teilnahme am Wettbewerb gilt als Zustimmung zum Abdruck. Aus der Longlist ermittelt die Jury eine Shortlist von sechs AutorInnen.
  • Preisverleihung/Finalrunde: Die sechs GewinnerautorInnen der Shortlist werden zusammen mit einer Begleitperson zu einem Wochenende (Freitag, 09.10 bis Sonntag, 11.10.2020) nach Grassau eingeladen. An diesem Wochenende stellen alle sechs AutorInnen der Shortlist ihre Geschichte im Zuge einer Lesung einem Publikum vor. Aus den 6 AutorInnen werden die 3 erstplatzierten Preisträger gewählt.
  • Preis/Auszeichnung: Erster Preis 1.000 Euro, Zweiter Preis 500 Euro, Dritter Preis 300 Euro.
    Vierter bis schster Preis: 200 Euro und eine Urkunde.
  • Form der Einreichung: Anonymisiert und in siebenfacher Ausfertigung: weitere Details zur Einreichung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Markt Grassau >>

 

 

Mysteriösese Kurschatten/ Thriller/Horror-Kurzgeschichte zur Veröffentlichung in Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. August 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Mysteriöse Kurschatten
  • Texte: Kurzgeschichten aus dem Bereich Thriller/Horror mit 12 bis 20 DIN A4-Seiten. Kein Sexismus, keine Gewaltverherrlichung! Unveröffentlicht.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Euronatur Schreibwettbewerb 2020

  • Einreichungsfrist: 30. August 2020
  • Veranstalter: Euronatur – Stiftung europäisches Naturerbe
  • Thema: „Den Wald vor lauter Bäumen nicht“. Die Geschichte, bzw. das Gedicht müssen in Europas Wäldern spielen. Erzählen Sie uns in Ihren Gedichten und Geschichten von der Faszination uralter Bäume oder den komplexen Lebensgemeinschaften im Wald; aber auch die Themen Waldsterben durch sauren Regen und Hitzesommer oder brutale Kahlschläge in einst unberührter Waldwildnis können Themen ihrer Texte sein. Entführen Sie uns in Nordeuropas frostige Taiga oder in die mediterranen Korkeichenwälder, in Mitteleuropas Fichtenforste oder in die Karpaten, wo sich die letzten großen Urwaldgebiete unseres Kontinents befinden.
  • Texte: Kurzgeschichte, Essay oder Gedicht. Pro AutorIn ein unveröffentlichter Text mit höchstens 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Preis/Auszeichnung: 1. Platz: Veröffentlichung im EuroNatur-Magazin (Ausgabe 1/21). 1.-3. Platz: Veröffentlichung auf euronatur.org/schreibwettbewerb, außerdem attraktive Preise, z. B. den großformatigen EuroNatur-Wandkalender „Naturschätze Europas 2021“.
  • Form der Einreichung: Texte als Word-Anhang mit Ihrem Namen, Alter, Email-Adresse und Wohnanschrift an: schreibwettbewerb@euronatur.org.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Euronatur >>

 

Schreibwettbewerb der Lesebühne Minden

  • Einreichungsfrist: 31. August 2020
  • Veranstalter: Lesebühne Minden
  • Autor*innen: Teilnehmen können Autor*innen mit Wohnsitz in der Region Ostwestfalen-Lippe oder dem Landkreis Schaumburg.
  • Thema: ‚Mag kommen was will – wir schreiben‘
  • Texte: Kurzgeschichten jeglichen Genres mit max. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht
  • Besonderheit: Alle Einsender bekommen ein kurzes Feedback zu ihrer Geschichte.
  • Preis/Auszeichnung:
    1. Preis = 150 € alternativ 3 Stunden Sprech- und Vortragstraining
    2. Preis = 100 € alternativ 2 Stunden Sprech- und Vortragstraining
    3. Preis = 50 € alternativ 1 Stunden Sprech- und Vortragstraining
    Zusätzlich Veröffentlichung in Anthologie
  • Preisverleihung: Im Januar 2021 entweder als Präsenzveranstaltung oder coronabedingt als Liveschaltung inm Internet.
  • Form der Einreichung:  Text auf der Teilnahmeseite hochladen >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Lesebühne Minden >>

 

Mutmachgeschichten für Anthologie gesucht

  • Einreichungsfrist: 31. August 2020
  • Veranstalter: Kreativmacherei
  • Thema: Geschichten aus der Krise für ein Mutmachbuch. Alle Geschichten sollen von kreativen Lösungen zu kleinen und großen Krisenproblemen handeln.
  • Texte: Mutmach-Geschichten, mindestens 1 bis max. 5 Normseiten
  • Preis/Auszeichnung: Ausgewählte Geschichten erscheinen innerhalb von sieben Tagen als Blogbeitrag. Auf den Beitrag wird über Social Media-Kanäle, wie z. B. Facebook, Xing, LinkedIn und Instagram, aufmerksam gemacht. Die Geschichte kann zusätzlich für das Buch „KRi(e)senglück – ein Mutmachbuch“ ausgewählt werden. Das Buch wird noch im Jahr 2020 veröffentlicht – voraussichtlich Anfang Dezember. Es wird eine Print- und eine E-Bookversion geben.
  • Form der Einreichung: ausschließlich digital im .doc oder .rtf-Format an mutmacher@kreativmacherei.de,  außerdem sollten diverse Fragen beantwortet werden, Einzelheiten dazu auf der Webseite >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Kreativmacherei >>

 

Studentischer Essaywettbewerb 2020

  • Einreichungsfrist: 1. September 2020
  • Veranstalter: Deutsche Gesellschaft e. V. in Kooperation mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • Voraussetzungen: teilnehmen können nur AutorInnen mit Studierendenstatus
  • Thema: „Was uns verbindet, was uns trennt. 30 Jahre Deutsche Einheit“
  • Texte: Fließtext mit mind. 12 000 bis max. 18 000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preis/Auszeichnung: Preisgeld (1. Preis: 2000 Euro, 2. Preis: 1000 Euro, 3. Preis: 500 Euro), Veröffentlichung in einem Sammelband
  • Preisverleihung/Finalrunde: Einladung im Herbst nach Berlin
  • Form der Einreichung: anonymisierter Text per Einreichungsformular
  • (Details siehe Webseite)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Essaywettbewerb >>

 

Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 1. September 2020
  • Veranstalter: Stadt Erfurt und der Verein Erfurter Herbstlese
  • Voraussetzungen: In Thüringen lebende junge Literaten zwischen 15 und 35 Jahren
  • Thema: Motto „Schreibt auf, was Euch bewegt!“, Thema ist frei
  • Texte: ein Prosatext (maximal 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) oder bis zu drei Gedichte
  • Preis/Auszeichnung: drei Hauptpreise à 300,00 Euro, drei Förderpreise à 100,00 Euro
  • Preisverleihung/Finalrunde: Die Sieger präsentieren sich und ihre Werke am 4. Dezember im Kultur- Haus Dacheröden.
  • Form der Einreichung: per E-Mail an eobanus-hessus@herbstlese.de. Text als Word-Datei anonymisiert. Anschreiben mit Name, Adresse, E-Mail, Telefon, Geburtsdatum und der Titel des Textes oder der Gedichte. Zudem eine kurze Autorenbeschreibung mit Angaben zu bisherigen literarischen Aktivitäten.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Erfurter Herbstlese >>

 

Förderpreis 2020 der „Gruppe 48 e.V.“ für Jugendliche und Jungautoren

  • Einreichungsfrist: 15. September 2020
  • Veranstalter: Gruppe 48 e.V.
  • Voraussetzungen: teilnehmen können nur AutorInnen in der Altersgruppe von 15 bis 35 Jahren
  • Thema: frei wählbar
  • Besonderheiten: Teilnahmegebühr von € 5,00 (Details zur Überweisung siehe Webseite)
  • Texte: Pro Autor*in kann ein Prosabeitrag oder ein Lyrikbeitrag eingereicht werden. Prosa: ein zusammenhängender Text mit mind. 8.000 und max. 15.000 Zeichen. Lyrik: mind. 3 bis max. 5 Gedichte (thematisch unabhängig voneinander oder einen Zyklus bildend) mit gesamt max. 7 Seiten, pro Gedicht max. 2 Seiten und jedes Gedicht muss auf einer neuen Seite anfangen.
  • Preis/Auszeichnung: Hauptpreis: 1.200 €, drei Nominierungspreise á je 600 €. Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Preisverleihung/Finalrunde: am 16.01.2021 in Rösrath, Schloss Eulenbroich (Theaterwerkstatt), Anwesenheitspflicht für die AutorInnen (werden spätestens vier Wochen vor der Wettbewerbsveranstaltung schriftlich eingeladen und in einer Shortlist veröffentlicht).
  • Form der Einreichung: Texte anonymisiert als doc Datei per E-Mail an: info@die-gruppe-48.net (Details zur Formatierung und Anonymisierung siehe Webseite)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gruppe 48 >>

 

Lyrik-Wettbewerb Literarischer März 2021

  • Einreichungsfrist: 15. September 2020
  • Veranstalter: Stadt Darmstadt Kulturamt
  • Texte: deutschsprachige Lyrik, unveröffentlicht, bis zu 12 Gedichte
  • Voraussetzungen: Die AutorInnen dürfen nicht vor 1985 geboren sein
  • Preise: Leonce-und-Lena-Preis: 8.000 €, Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise: gesamt 8.000
  • Preisverleihung: Öffentliche Lesung der ausgewählten AutorInnen am 26. und 27. März 2021 in der Centralstation in Darmstadt. Presiverleihung am 26. März 2021
  • Form der Einreichung: per Formular auf: https://www.literarischer-maerz.de/bewerbung
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literarischer März >>

 

Cockpitgespräche/ Dialoge im Cockpit zur Veröffentlichung in Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. September 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Dialoge im Cockpit –wie können die aussehen? Was besprechen Piloten so, wenn sie über den Wolken unterwegs sind?
  • Texte: Kurzgeschichten mit 2 bis 6 DIN A4-Seiten. Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein. Falls in E-Book oder Print veröffentlicht, müssen die Rechte beim Verfasser liegen.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

 

Texte zur Veröffentlichung in Anthologie „Dunkel“ gesucht!

  • Einreichungsfrist: 30. September 2020
  • Veranstalter: Baltrum Verlag
  • Thema: „Dunkel“. Es gibt sie, diese Momente im Leben, alles scheint verdammt weit weg. Ob es Trauer ist, Einsamkeit, Verlustängste, die Angst in der Nacht ins Bett zu gehen und nicht mehr aufzustehen. Gedanken die als Düster bezeichnet werden können gibt es viele.
  • Texte: Bis zu 3 Texte, Kurzgeschichten oder Lyrik, je Text maximal 5 Normseiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in der Anthologie.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail an:  dunkel@baltrum-verlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Baltrum Verlag >>

 

26. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. September 2020
  • Veranstalter: brennt! GmbH
  • Thema: Texte zu allem, was grenzwertig ist. Gesellschaftlich oder individuell, erzählt uns Geschichten, in denen Grenzen überschritten wurden, oder eben grade noch nicht. In der Liebe, in der Arbeit, in der Coronakrise, in der Erziehung, in Freund- und Feindschaft.?
  • Texte: Geschichten mit einer Länge zwischen 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerzeichen), unveröffentlicht, nur ein Text pro AutorIn
  • Preise: 2.000 Euro Publikumspreise,  500 Euro Jurorenpreis.
  • Preisverleihung: Lesung mit Siegerehrung Ende November. Der Termin wird noch auf www.zuendeln.de bekannt gegeben.
  • Form der Einreichung: Texte als Worddokument (kein pdf) per E-Mail an holleschek@zuendeln.de einsenden.
  • Weitere Details unter: brennt! GmbH >>

 

Europäischer Literaturwettbewerb 2021

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2020
  • Veranstalter: Literaturwerkstatt Graz
  • Voraussetzungen: für Kinder und Jugendliche der Altersgruppen 8-13 und 14-18 Jahre
  • Thema: »Tu was«
    Ob es Veränderungen sind, die uns alle betreffen, ob es ein Problem ist, das Menschen beschäftigt, die sich nahestehen: Es gibt viele Situationen, die unangenehme, vielleicht sogar schwerwiegende Folgen haben können, wenn nichts geschieht.
  • Texte: Maximale insgesamte Zeichenanzahl aller eingereichten Texte: 60.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
    -Maximale Zeichenanzahl pro eingereichtem Text: 25.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
  • Preise: 1. und 2. Preis (je Altersgruppe) eine Woche Gratis Schreibzeit (internationaler Werkstattaufenthalt) an einem schönen Ort. Außerdem Veröffentlichung und weiter Preise.
  • Preisverleihung: Die Präsentation mit Lesung der PreisträgerInnen soll in einer feierlichen Lesung im Frühjahr 2021 im Literaturhaus Graz stattfinden.
  • Form der Einreichung: Texte in deutscher Sprache getippt (E-Mail od. Ausdruck ), DIN A4, nur auf einer Seite bedruckt, min. 12 pt., ohne Heftklammern. Keine Originale, da wir Texte nicht zurücksenden können. Texte per E-Mail (mit Postadresse, Geburtsdatum, Telefonnummer) als Anhang an schicken
 an: tuwas@literaturwerkstatt.at
  • Weitere Details unter: Literaturwerkstatt Graz >>

 

Putlitzer Preis® 2021

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2020
  • Veranstalter: Literaturverein 42erAutoren e. V.
  • Thema: Das Blaue vom Himmel
  • Texte: Ausschließlich unterhaltsame, amüsante, skurrile Texte. Ausschließlich Kurzgeschichten! Max. 1.000 Wörter (inkl. Überschrift), mind. 650 Wörter, unveröffentlicht (Internetveröffentlichungen gelten auch als Veröffentlichungen).
  • Preise: 1. Platz: Putlitzer Preis 2021 und 500 €,  2. Platz: 300 €, 3. Platz: 150  €, 4.-6. Platz: je 50 €. Die Gewinner der ersten drei Plätze erhalten zudem eine freie Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen in Putlitz bzw. Umgebung.
  • Form der Einreichung: Text als rtf-Datei, formatiert in Arial 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5 perE-Mail senden an: literaturpreis@putlitzerpreis.de. Der Text sollte keinen Autorennamen enthalten, stattdessen ein originelles Codewort. Einzelheiten zur Einsendung hier >>
    Weitere Unterlagen: ein weiteres rtf-Dokument mit dem Codewort des Wettbewerbsbeitrags als Dateinamen, es sollte Namen, Adresse, Telefonnummer E-Mail-Adresse und Kurz-Bio des Autors/der Autorin entthalten.
  • Weitere Details unter: Putlitzer Preis >>

 

Herber Herbst / Lyrik für Gedichtband gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Herber Herbst
  • Texte: Schöne Herbstgedichte, müssen sich nicht reimen, sollten zum Nachdenken anregen. Max. 2 DIN A4 Seiten. Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein. Falls in E-Book oder Print veröffentlicht, müssen die Rechte beim Verfasser liegen.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Schüler-Wettbewerb „Regenwald-Lyrik“

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2020
  • Veranstalter: Tropenwaldstiftung OroVerde
  • Thema: Regenwald
  • Texte: Gedichte, Werbesprüche, Raps oder Slam Poetries, alles kann eingereicht werden – Hauptsache es reimt sich und gibt eine prägnante Sicht auf aktuelle Umwelt- und Klimathemen
  • Voraussetzung: Bundesweit können Schulen, ganze Klassen oder auch einzelne Schüler*innen teilnehmen.
  • Preis/Auszeichnung: Die besten Einsendungen werden als Postkarte gedruckt, durch eine große City-Cards-Kampagne in die Öffentlichkeit getragen und/oder als Clip via Social-Media verbreitet.
  • Form der Einreichung: als Papier per Post, via eMail oder als Video- und Audiodateien (avi, mp3) an OroVerde schicken: OroVerde – Die Tropenwaldstiftung
    Burbacher Straße 81
    53129 Bonn
    swylegalla@oroverde.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: OroVerde >>

 

Vigilius mountain stories

  • Einreichungsfrist:  31. Oktober 2020
  • Veranstalter: vigilius mountain resort
  • Thema: Mythen
  • Texte: unveröffentlichte Erzählungen/Kurzgeschichten, max. 6.800 Zeichen inkl. Leerzeichen, schlüssige, spannende Geschichten, gerne mit Bezug zur Lage des Resorts oder zum Resort selbst.
  • Preis: Übernachtung mit Frühstück und Abendessen für 2 Personen im Resort in Höhe von 510 € sowie Veröffentlichung Anthologie und auf der Webseite.
  • Form der Einreichung: als Word-Datei (doc/docx) oder pdf per Mail an: office@textatelier.at
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: vigilius mountain resort >>

 

14. Literaturpreis Nordost 2020: Tod dem Tod!

  • Einreichungsfrist: 1. November 2020
  • Veranstalter: Dr. Gregor Ohlerich, Rouven Obst, M. A.
  • Thema: Tod dem Tod!
  • Texte: Detektivgeschichte, Romanauszug oder Erzählung mit max. 15.000 Zeichen, unveröffentlicht
  • Preis/Auszeichnung: 1. Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt in der Prignitz (Brandenburg) bei Kyritz an der Knatter während der Nebensaison 2021. Unterkunft: komfortable Ferienwohnung. Inkl. 200 Euro Taschengeld. 2. Preis: Teilnahme am Wochenendworkshop Schreiben! Mit den Lektoren Dr. Gregor Ohlerich und Rouven Obst, M. A. 3. Preis: Ein Literaturgutachten im Wert von 400 €.
  • Form der Einreichung: Text ausgedruckt und anonymisiert in zweifacher Ausführung. Name, Anschrift und E-Mail-Adresse bitte unbedingt im Anschreiben vermerken! Per Post an: Dr. Gregor Ohlerich, Stichwort: Literaturpreis NORDOST, Engeldamm 66, 10179 Berlin
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturpreis NORDOST >>

 

Seelenheimat / Philosophische Betrachtungen für Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 15. November 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Seelenheimat
  • Texte: Philosophische Betrachtungen zum Thema Seelenheimat. Mind. 9, max. 16  DIN A4 Seiten. Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein. Falls in E-Book oder Print veröffentlicht, müssen die Rechte beim Verfasser liegen.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Siebter Lyrikmond-Wettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. November 2020
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/lyrikmond.de
  • Thema: Der Tod im 21. Jahrhundert.
  • Texte: Max. zwei bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache. Jeweils höchstens 1500 Zeichen.
  • Preise: Dreimal 250 Euro plus Buchgutscheine für jede weitere Veröffentlichung aus den eingesandten Gedichten.
  • Preisverleihung: Die Gewinner werden am 10.12.2020 per E-Mail benachrichtigt und auf der Lyrikmond-Website bekanntgegeben.
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular unterhalb der ausführlichen Wettbewerbsausschreibung beim Lyrikmond.
  • Weitere Details unter: lyrikmond.de >>

 

5. Gautinger Literaturwettbewerb: #Wir

  • Einreichungsfrist: 30. November 2020
  • Veranstalter: Theaterforum Gauting e.V.
  • Thema: „Wir“
  • Texte: Kurzgeschichten, Erzählungen, Monologe, Langgedichte, Reime, Mini-Dramen, etc. Texte, die das „Wir“ in seinen vielen Bedeutungen ergründen. Unveröffentlicht. Max. 6 Normseiten.
  • Preise: Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 2.000 Euro. Der Hauptpreis: 500 Euro.
  • Preisverleihung: 
Fr 26. FEB 2021 | 20:00 | Bosco. Die ausgewählten Texte werden am 26. Februar 2021 im bosco bei einem Literaturfest prämiert und anschließend von Schauspieler*innen und Autor*innen vorgetragen.
  • Form der Einreichung: Einsendungen mit kurzen biographischen Angaben bitte per E-Mail  an:

 literaturwettbewerb2020@theaterforum.de
  • Weitere Details unter: Gautinger Literaturwettbewerb >>

 

Glauser-Preis in der Kategorie »Kurzkrimi« 2021

  • Einreichungsfrist: 30. November 2020
  • Veranstalter: Syndikat
  • Thema: Krimis
  • Texte: Kurzkrimis mit max. 36.000 Zeichen inklusive Leerzeichen
  • Voraussetzung: Die Geschichten müssen 2020 in gedruckter Form veröffentlicht worden sein
  • Preise: 1.000 Euro
  • Preisverleihung: 
während der Criminale 2021 in Iserlohn
  • Form der Einreichung: Autor*innen reichen die Geschichten selbst ein per Post in 5-facher Ausfertigung. Details zur Einreichung (unbedingt beachten) hier >>
  • Weitere Details unter: Syndikat >>

 

100 Wörter: Postkartengeschichten gewünscht!

  • Einreichungsfrist: 30. November 2020
  • Veranstalter: Literaturhaus Freiburg
  • Thema: keine Vorgabe
  • Texte: literarische Texte mit max. 100 Wörtern Länge, die auf die Vorderseite einer Postkarte passen
  • Preise/Auszeichnunge: Die ausgewählten Texte werden im Dezember als Literaturhaus-Edition in kleiner Auflage auf Postkarten gedruckt.
  • Form der Einreichung: Die Texte entweder per Mail einreichen an: info@literaturhaus-freiburg.de oder per Post an: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17, Innenhof, 79098 Freiburg.
  • Weitere Details unter: Literaturhaus Freiburg >>

 

Umwelt-Schreibwettbewerb „Zeilengrün“ für Jugendliche und junge Erwachsene

  • Einreichungsfrist: 8. Dezember 2020
  • Veranstalter: Umweltbundesamt und Onlinemagazin www.LizzyNet.de
  • Voraussetzung: Nur für Autor*innen zwischen 12 und 26 Jahren
  • Thema: Umweltzerstörung und Klimawandel, sowie Ideen und Forderungen für eine klima- und umweltfreundliche Welt.
  • Texte: pro Person max. je ein Beitrag in den Kategorien Kurzprosa (Kurzgeschichte, Novelle, Erzählung, Fabel) und/oder Blickwinkel (Erfahrungsberichte, Essays, Kommentare) mit je max. 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen.
  • Preise: Geldpreise im Wert von insgesamt 2.000 Euro und Buchpreise. Ausgewählte Texte des Wettbewerbs werden auf www.lizzynet.de veröffentlicht.
  • Form der Einreichung: Texte im gängigen Format (.doc, .docx, .rtf, .odt, kein pdf) per E-Mail senden an redaktion@lizzynet.de. Außerdem einen Teilnahmebogen mit einreichen, erhältlich hier >>
  • Weitere Details unter: lizzynet >>

 

Der Weihnachtshund versinkt im Chaos/ Tierische Weihnachtsgeschichten für Anthologie gesucht!

  • Einreichungsfrist: 10. Dezember 2020
  • Veranstalter: Textgemeinschaft
  • Thema: Tierische Weihnachtsgeschichten
  • Texte: Tierische Geschichten sind immer gefragt und zu Weihnachten ganz besonders. Ob eine Gans dem Bräter entrinnt oder ein Hund den Weihnachtsbaum umwirft… Gesucht sind tierisch gute Weihnachtsgeschichten mit max. 9 DIN A4 Seiten.
  • Preis/Auszeichnung: Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung: Word-Datei (Details zu Formatierung etc. hier >>) per E-Mail, an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Textgemeinschaft >>

 

Indie-SERAPH 2021 – Phantastikpreis für Selfpublisher!

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2020
  • Veranstalter: Phantastische Akademie e.V. Verein zur Förderung phantastischer Literatur im deutschsprachigen Raum
  • Thema: Phantastik
  • Texte: Romane, auch Kurzromane oder Novelle mit mind. 150 Seiten. Nur originär deutsche Texte (keine Übersetzungen).
  • Voraussetzung: Der Text muss im Selbstverlag (Selfpublishing) im Zeitraum zwischen dem 16.12.2019 und dem 31.12.2020 publiziert worden sein, digital und/oder print. Der Text darf nicht zuvor bereits in einem Verlag oder in einem Druckkostenzuschussverlag erschienen sein. Das Mindestlesealter der einzureichenden Werke liegt bei 14 Jahren (keine Kinderbücher).
  • Preis/Auszeichnung: Prämierung und Bekanntgabe auf der Leipziger Buchmesse
  • Form der Einreichung: digital per Einreichungsformular >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Phantastische Akademie >>

 

Wettbewerb \“Call for Papers\“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2020
  • Veranstalter: Münchner Klimaherbst 2020
  • Thema: “Welt wohin? – Reise in eine bessere Zukunft” – Stell dir vor, die Corona-Krise ist überwunden, die Klima-Katastrophe ist eingedämmt und wir leben in einer gerechten und nachhaltigen Welt. Wie sieht diese Welt aus?
  • Texte: alle Genres, max 10.000 Zeichen
  • Preis/Auszeichnung:  1. 500€ / 2. 300€ / 3. 200€
  • Form der Einreichung: online oder per Post mit Formular, Details dazu hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Münchner Klimaherbst >>

 

Überblick nicht mehr aktuelle Ausschreibungen 2019

 

Einsendeschluss

Ausschreibung

Genre, Form, Umfang Preis Mehr Details

6. Januar 2019


Kurzgeschichten-Wettbewerb

Die Schattenherren

Unveröffentlichte Fantasy-Kurzgeschichten, die in der Welt der Trilogie SCHATTENHERREN spielen. Es muss ein Rabe (oder etwas, das einem Raben zugeordnet werden kann) vorkommen. Buchgutschein im Wert von 50 Euro,

Veröffentlichung auf Webseite und Lektorat

Details zum Wettbewerb von Robert Corvus>>

6. Januar 2019


Schreibwettbewerb von CARE

Für AutorInnen zwischen 14-25 Jahren. Kreative Texte (jedes Genre) zum Thema „Die Welt unter Strom“ mit max. 1000 Wörtern. Feierliche Preisverleihung und Veröffentlichung in Anthologie Details zum CARE-Schreibwettbewerb >>

7. Januar 2019


Servus Krimi-Wettbewerb

Krimi-Kurzgeschichten mit Alpenbezug.

Max. 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.

Veröffentlichung, Krimi-Dinner und viele weitere Preise Details zum Krimiwettbewerb des Servus Buchverlags>>
31. Januar 2019


Kochtopf-Juwelen

Anthologie Pohlmann Verlag

Kochrezepte aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Begleitend dazu ganz, ganz kurze heitere Geschichten, Verse, Anekdötchen. Auch Illustrationen, Karikaturen, Bilder sind willkommen.

Der Wohnsitz der AutorInnen ist nicht ausschlaggebend.

Veröffentlichung in Anthologie Details zur Ausschreibung des Pohlmann Verlags >>
1. Februar 2019


Würth Literaturpreis 2019

Literarische Texte (Kurzgeschichten, Essays), die eigene sprachliche Wege gehen, zu dem Titel „Am Grab von Joseph Brodsky“. Länge ca. 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

 

Preissumme gesamt 7.500 Euro

Veröffentlichung in Anthologie

 

Details zum Würth-Literaturpreis >>

31. März 2019


Menantes Preis für erotische Dichtung

3 erotische Gedichte oder eine Kurzgeschichte mit max. 5 Seiten (á 2000 Zeichen) 1. Preis: 2000€
Publikumspreis: 500€Veröffentlichung in Anthologie
Menantes Preis >>

31. März 2019


Gertrud Kolmar Preis
Fixpoetry

Lyrik, bis zu 5 Gedichte, unveröffentlicht

Nur von Frauen!

Preise:
1.Preis: 10.000 Euro
2. Preis: 4.000 Euro
Förderpreis: 2.500 Euro
Fixpoetry Preis >>

15. April 2019


Literaturwettbewerb Gruppe 48 e.V.

Kurzgeschichte (mind. 8000 und max. 15000 Zeichen inkl. Leerzeichen) und Lyrik (max. 5 Gedichte, max 7 Seiten), unveröffentlicht, anspruchsvoll

Es wird eine TN-Gebühr von 8 Euro erhoben!

Gesamtpreis: 8000 Euro
Prosa: 2000
Lyrik: 2000
Nominierte: je 1000Außerdem Veröffentlichung in Anthologie
Literatur-wettbewerb 2019 >>

18. April 2019


Literaturwettbewerb „Auf ins Blaue“

Erzählungen (max. 20 Seiten, max. 15 Gedichte zum Thema Blau (im weitesten Sinne) Buch- und Sachpreise

Außerdem Veröffentlichung in einer Anthologie

Literaturpodium>>

22. April 2019


Schreibwettbewerb Förderpreis Lions Club

Kurzgeschichte zum Thema „Aus dem Takt“.
max. 20.000 Zeichen.
Für Autoren, die bisher nicht oder nur in Anthologien veröffentlicht haben
Gesamtpreis 1500 €

evtl. Veröffentlichung in Anthologie

Förderpreis Lions Club >>

23. April 2019


erostepost Literaturpreis 2019

Kurzprosa, Gedichte zum Thema: Was bin ich -Bin ich was?“

max. 15 Gedichte, Prosa zwischen 8.000 und 15.000 Zeichen inkl. Leerz.

Gesamtpreis: 2.000 €

Veröffentlichung

erostepost >>

30. April 2019


Manfred Maurer Literaturpreis 2019

Prosa und Lyrik zu dem Thema „prekär“, unveröffentlicht

Nur für AutorInnen unter 25 Jahren!

1. Preis: 1500 €

2. Preis: 700 €

3. Preis: 500 E

Manfred Maurer Literaturpreis >>

30. April 2019


Wiener Werkstattpreis 2019

Kurzprosa und Gedichte zum Thema:
„kult. ur. Sprung“ Kurzprosa bis 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, max. 10 Gedichte mit je max. 30 Zeilen
Preisgeld gesamt: 1.900 €

Jurypreis: 800 €, Anerkennungspreis der Jury: 300 €, Sonderpreis der Stadt Wien: 800 €

Wiener Werkstattpreis >>

14. Mai 2019


Berner Bücherwochen Anthologie

Wettbewerb

Thema „Menschheit“

Prosa, Tagebuch, Brief, Lyrik, Drama, Essay Sachtext. Max. 25 Normseiten (à 1500 Zeichn inkl. Leerzeichen). Unveröffentlicht.

Preisgeld ges.: 1.000 € Veröffentlichung in Anthologie Geest Verlag >>

14. Mai 2019


Berner Bücherwochen Anthologie

Wettbewerb

Thema „Heimat“

Prosa, Tagebuch, Brief, Lyrik, Drama, Essay Sachtext. Max. 25 Normseiten (à 1500 Zeichn inkl. Leerzeichen). Unveröffentlicht.

Preisgeld ges.: 1.000 € Veröffentlichung in Anthologie Geest Verlag >>

31. Mai 2019


Zürcher Kinderbuchpreis

Bereits veröffentlichtes Kinderbuch, das herausragend und original deutschsprachig ist. 5.000 CHF Zürcher Kinderbuchpreis>>

31. Mai 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: 1/2

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

29. Juni 2019


Schwäbischer Literaturpreis 2019

 

Prosatexte zum Thema „Metamorphosen“

unveröffentlicht, max. 80.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

1. 2000 Euro

2. 1500 Euro

3. 1000 Euro

Veröffentlichung in Anthologie

Schwäbischer Literaturpreis >>

30. Juni 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: (Unendlichkeit)

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

30. Juni 2019


WORTMELDUNGEN Förderpreis 2019

Thema: „Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“

4-8 Seiten

AutorInnen sollten nicht älter als 30 Jahre sein

Preise für insgesamt 15.000 Euro Förderpreis der Crespo Foundation >>

30. Juni 2019


Kempener Literaturwettbewerb

verschiedene Kategorien
Prosa von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Gedichte/Songtexte von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Poetry Slam (nur für Schulen)
Viele Preise und Veröffentlichung in einer Anthologie Details zu den Kategorien >>

30. Juni 2019


WORTRANDALE Literaturpreis 2019 von Radio 88FM

Belletristik aus den Sparten: Krimi, Liebe, Queer. Pro Sparte max. 1 Text. Thema: Wenn im Norden das Licht schmilzt.
mind. 9.000 max. 18.000 Zeichen (inkl. Leerz.)
Vorstellung auf der Webseite und Werbeblocks bei Radio 88FM Kultur Wortrandale >>

15. Juli 2019


Anthologie des Pohlmann Verlags

Geschichten, Gedichte, Anekdoten rund um das Thema: „Stiller Mond, Gefährte der Nacht“, gerne auch Bilder. Max. 7.200 Zeichen mit Leerzeichen. Auch mehrere Texte pro AutorIn möglich. Veröffentlichung in Anthologie Pohlmann Verlag >>

31. Juli 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: Drei

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

31. Juli 2019


Shoemotion Award gebrüder goetz

Slogan zum Thema Schuhe, optional mit passendem Design in Postkartengröße Kategorie 1 (Slogan): 300, 150, 100 € und Gutscheine.
Kategorie 2 (Gesamtwerk Slogan und Design): 1000, 500, 250 € und Gutscheine. Veröffentlichung der Gewinneridee.
Shoemotion Award >>

25. August 2019


FutureBrain Schreibwettbewerb

Kurzgeschichten zum Thema Künstliche Intelligenz. Genre ist frei

3.000-15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

Für AutorInnen von 12 – 26 Jahren

Veröffentlichung in einem E-Book im Heyne Verlag und Sachpreise FutureBrain >>

30. August 2019


3. Euronatur Schreibwettbewerb

Gedichte, Kurzgeschichten oder Essays zum Thema: „Über Grenzen“

(pro Person maximal ein Text mit höchstens 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

attraktive Preise und Veröffentlichung Euronatur Schreibwettbewerb >>

31. August 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: 1492

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

31. August 2019


Storywettbewerb Männer schreiben Sciencefiction

Nur von Männern: Sciencefiction-Kurzgeschichten, Länge von 15.000 bis 40.000 Zeichen.

Max. 2 Texte pro Autor

Veröffentlichung in Anthologie des vss Verlags Storywettbewerb>>

31. August 2019


7. Literatur-wettbewerb 2020 antho-logisch

Kurzgeschichte zum Thema „Helden“, max. 7 Normseiten.

Nur für AutorInnen, die bereits veröffentlicht haben (z.B. in Literaturzeitschrift, etc.)

1.Platz: 750 €

2.Platz: 500

3.Platz: 300 €

Veröffentlichung in Anthologie

Literatur-wettbewerb>>

1. September 2019


Eobanus Hessus Schreibwettbewerb

Prosa (max. 10.000 Z. inkl. Leerz.) oder Lyrik (max. 3 Gedichte). Thema ist frei.

AutorInnen zw. 18-30 Jahren, die in Thüringen leben.

3 Hauptpreise à 400 €

3 Förderpreise à 100 €

1 Publikumspreis

Eobanus Hessus Schreibwettbewerb>>

1. September 2019


Literaturwettbewerb zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Literarische Texte (Prosa, Lyrik) zum Thema: Die Freiheit ist ja da.

Max. 10 Normseiten

Nur AutorInnen aus Mecklenburg-Vorpommern

3 x 300 Euro

Veröffentlichung des Gewinnertextes

Literaturwettbewerb>>

1. September 2019


Literaturpreis Grassauer Deichelbohrer 2019

Kurzgeschichte zum Thema „Nähe“. Unveröffentlicht.

Max. 5 Normseiten

1. Platz 1.000€

2. Platz 500 €

3. Platz 300 €

Außerdem Veröffentlichung

Literaturpreis>>

9. September 2019


Schreibwettbewerb #newpipertalent2019

Unveröffentlichte Romane mit mind. 50.000 Wörtern für die Labels: „Piper Gefühlvoll“, „Piper Schicksalsvoll“, „Piper Spannungsvoll“ und „Piper Humorvoll“ Verlagsvertrag mit verrechenbarem Garantiehonorar von 1.000 Euro beim Piper Verlag. Veröffentlichung als E-Book und Print-on-Demand bei Piper Digital Piper Verlag >>

15. September 2019


2-b-bobs Literaturpreis für Menschen mit Behinderung

Thema: „Es hört sich an wie eine Melodie“.

Geschichte, Märchen, Tagebucheintrag, Brief, Gedicht, etc.

Max. 5 A4-Seiten.

1.Preis 250 Euro
2. Preis 150 Euro
3. Preis 100 Euro
4. bis 10. Preis: Buchpaketesowie Veröffentlichung in Anthologie
Geest Verlag >>

30. September 2019


Stefan Hölscher & Geest-Verlag Gedichtwettbewerb 2019/20120

Thema: „Fließen der Identitäten“.

Bis zu drei bisher unveröffentlichte Gedichte auf maximal fünf DIN A 4 Seiten in Arial 12 mit Zeilenabstand 1,5.

1. Preis : 300,00 Euro 2. Preis: 200,00 Euro 3. Preis 100,00 Euro und Veröffentlichung in Anthologie Geest Verlag >>

30. September 2019


Wortmeldungen Literaturpreis der Crespo Foundation

Literarische Kurztexte (Essays, kurze Prosa, Erzählungen, Reden) über aktuelle, gesellschaftspolitische Herausforderungen unserer Zeit.

Max. 25 Seiten Länge.

35.000 Euro (!) Wortmeldungen Literaturpreis >>

30. September 2019


25. Münchner Kurzgeschichten-wettbewerb

Unveröffentlichte Geschichten zum Thema:“ In einem Monat, in einem Jahr“, Länge zwischen 11.000 und 13.000 Zeichen ohne Leerzeichen Preisgeld gesamt 2000 Euro Wettbewerb>>

30. September 2019


Berlin Anthologie von Sternenblick e.V.

Thema: Abbruchstimmung in Bezug auf Berlin. Max 2 Gedichte und/oder eine Kurzgeschichte bis max. 10.000 Zeichen pro AutorIn Veröffentlichung in Berlin-Anthologie „Abbruchstimmung“ Sternenblick>>

30. September 2019


Stipendium Tatort Töwerland

Nur für veröffentlichte AutorInnen!

Exposee und Leseprobe eines Krimi- Buchprojektes

Einladung auf die Insel Juist, 14 Tage Unterkunft und Verpflegung, um an dem Buchprojekt zu arbeiten Tatort Töwerland>>

30. September 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

Geschichte zu der Zahl: 13

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

15. Oktober 2019


Putlitzer Preis 2020

der 42er Autoren

Kurzgeschichten zum Thema: „ERROR“

unveröffentlicht, max 1.000 Wörter

1. Platz: 150 €
2. Platz: 100 €
3. Platz: 75 €
4.-6. Platz: je 50 €
Putlitzer Preis >>

30. Oktober 2019


Freiburger Krimipreis 2019/2020

True Crime aus 9 Jahrhunderten zum 900. Stadtjubiläum Freiburgs. Kurzkrimis zu wahren Verbrechen aus 900 Jahren Stadtgeschichte Freiburgs.

5-20 Normseiten

1. Platz: 300 Euro

2.und 3. Platz: attraktive Sachpreise

Außerdem Veröffentlichung in Anthologie

Freiburger Krimipreis>>

31. Oktober 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: XX

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

9. November 2019


5. Lyrikmond Wettbewerb

Max. zwei bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache zum Thema: wahn-sinnig, Wahn ist Sinn, Sinn ist Wahn 3 x 333 Euro und Büchergutscheine Lyrikmond >>

15. November 2019


13. Literaturpreis Nordost 2019

unveröffentlichte Dramen oder Auszüge zum Thema „Weltraumtheater“. Max. 15.000 Zeichen 1. Preis. Schreibaufenthalt

2. Preis: Wochenend-Workshop

3. Preis: Literatur- Gutachten

Nordost >>

15. November 2019


Schreibwettbwerb Schubladengeschichten

Geschichten aus der Schublade, jedes Genre, max. 10 DINA4 Seiten 1. Preis: Schreibcoaching im Wert von 780 €

2.-10. Preis: Sachpreise oder Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro.

Veröffentlichung in Anthologie

Schreibwettbewerb >>

30. November 2019


Schreibwettbwerb

Drei Seiten Krimi

Kurze spannende Krimis mit 3 Seiten Länge. 1. Preis: Schreibcoaching im Wert von 780 €

2.-10. Preis: Sachpreise oder Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro.

Veröffentlichung in Anthologie

Drei Seiten Krimi>>

30. November 2019


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu der Zahl: -17

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

30. November 2019


Essaywettbewerb

Essay zum Thema „Die Auswirkungen des Ersatzes von Lehrbüchern aus Papier durch Computer / Smart Devices“
700-2500 Wörter.
Preis: 400 € Essaywettbwerb>>

2. Dezember 2019


14. Harder Literaturpreis 2019

Prosa, Kurzprosa zum Thema „Am Wasser“, unveröffentlicht, max. 12.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) 1. Preis: 5.000 €

2 Förderpreise: je 1.000 €

Harder Literaturpreis>>

 

 

Details zu den nicht mehr aktuellen Ausschreibungen 2019

Schreibwettbewerb Die Schattenherren“

  • Einreichungsfrist: 6. Januar 2019,23:59
  • Veranstalter: Robert Corvus
  • Thema: Kurzgeschichten müssen in der Welt der Schattenherren-Trilogie spielen und ein Rabe sollte vorkommen bzw. etwas, das man einem Raben zuordnen kann. Dark-Fantasy-Welt, aber durchaus offen, d. h. solange sie in dieser Welt spielen, können es auch romantische Geschichten sein.
  • Texte: Dark-Fantasy Kurzgeschichten, unveröffentlicht, max. eine Geschichte pro TeilnehmerIn. Mit einer Länge von maximal 15.000 Zeichen.
  • Preis: Die Siegergeschichte wird von Robert Corvus lektoriert und auf seiner Webseite veröffentlicht. Außerdem erhält die Gewinnerin/der Gewinner einen Buchgutschein im Wert von 50 Euro.
  • Form der Einreichung:
    Texte: per Mail (Dateiformat doc, docx, pap oder rtf) an: kurzgeschichten(at)robertcorvus.net
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Robert Corvus

 

Schreibwettbewerb von CARE

  • Einreichungsfrist: 6. Januar 2019
  • Veranstalter: CARE Deutschland e.V.
  • Voraussetzung: Für Autoren zwischen 14 und 25 Jahren
  • Thema: Die Welt unter Strom
  • Texte: Texte jedes Genres, Kurzgeschichte, Gedicht, Songtext, die das Thema kreativ behandeln. Gerne mit globalem Bezug (wie zum Bsp. verknappte Ressourcen, politische Weltlage, digitale Revolution etc.). Mit einer Länge von maximal 1.000 Wörtern.
  • Preis: Einladung zu feierlicher Preisverleihung und Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Form der Einreichung:
    Texte: ausschließlich online als Word- oder PDF-Datei an: schreibwettbewerb@care.de
    Weitere Unterlagen: ausgefüllter Anmeldebogen, Einverständnis/Einwilligungserklärung (siehe Webseite des Veranstalters)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: CARE Schreibwettbewerb >>

Servus Krimiwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 7. Januar 2019
  • Veranstalter: Servus Buchverlag
  • Voraussetzung: Für Autoren ab 18 Jahren
  • Thema: Krimi-Kurzgeschichten, die in der Alpenregion (Deutschland, Österreich, Südtirol, Schweiz) spielen mit Bezug zur Region, zu Land und Leuten .
  • Texte: Unveröffentlichte Kurzkrimis mit maximaler Länge von 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
    Die Geschichte muss frei von Rechten Dritter sein.
  • Preise: Veröffentlichung des Gewinner-Krimis in einem Sammelband, Einladung zum Krimifest nach Salzburg und viele weitere Preise wie Krimidinner ertc.
  • Form der Einreichung:
    Texte: online als Word oder pdf Datei >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Servus Krimiwettbewerb>>

 

Anthologie Kochtopf-Juwelen

  • Einreichungsfrist: 31. Januar 2019, 00:00 Uhr
  • Veranstalter: Petra Pohlmann, Pohlmann Verlag
  • Voraussetzung: Für AutorInnen auch außerhalb von Niedersachsen und Nordrheinwestfalen
  • Thema: Kochrezepte aller Art aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Dazu gerne ganz ganz kurze, heitere Geschichten, Verse und Anekdötchen. Auch Illustrationen, Karikaturen und Bilder sind herzlich willkommen. Es ist auch Wissenswertes rund ums Essen und Trinken gefragt, gerne mit Tipps und Tricks zum guten Gelingen.
  • Texte: Rezepte und sehr kurze Texte. Es dürfen pro AutorIn auch mehrere Beiträge eingesandt werden (jeweils als einzelnes Dokument im Anhang).
  • Preis: Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung:
    Texte: Texte bitte als WORD-Dokumente (doc- oder docx-Endung), Illustrationen, Karikaturen und Bilder bitte als jpg-Dateien. Alle Texte bitte mit Namen, Anschrift und E-Mail-Adresse versehen! Weitere detaillierte Vorgaben zur Formatierung siehe Webseite des Veranstalters. Es dürfen pro AutorIn auch mehrere Beiträge eingesandt werden (jeweils als einzelnes Dokument im Anhang). Einsendungen ausschließlich per E-Mail an: ausschreibung@pohlmann-verlag.de
    Weitere Unterlagen: Kurzvita (max. drei bis vier Zeilen) als separates WORD-Dokument
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Pohlmann Verlag >>

 

Würth Literaturpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 1. Februar 2019
  • Veranstalter: Adolf Würth GmbH & Co. KG. in Zusammenarbeit mit der Uni Tübingen
  • Voraussetzung: Für AutorInnen mit bereits mindestens einer Publikation (Roman, Erzählband) bei einem anerkannten Verlag (nicht Selbstverlag, nicht Print-On-Demand).
  • Thema:„Am Grab von Joseph Brodsky“
  • Texte: literarische Texte (Kurzgeschichten, Essays) im Umfang von ca. 10.000 Zeichen (mit Leerzeichen). Prämiert werden Texte, die überzeugend eigene sprachliche Wege gehen.
  • Preis: Gesamte Preissumme: 7.500 Euro. Die Jury kann diesen Betrag nach ihrem Ermessen aufteilen auf ein bis drei Preisträger. Veröffentlichung in einer Anthologie.
  • Form der Einreichung:
    Texte: Nur ein Text pro TeilnehmerIn. Ungeheftet, in einfacher Ausfertigung, mit einem Kennwort versehen und in einem verschlossenen Umschlag. Einsendungen ausschließlich per Post.
    Weitere Unterlagen: Angaben zu Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Informationen zur Person (Biographie, Veröffentlichungen) sowie ein Nachweis der Publikation sollen auf einer DIN-A4-Seite separat in einem mit demselben Kennwort beschrifteten Umschlag beigelegt werden.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Uni Tübingen Würth Preis >>

 

Menantes Preis für erotische Dichtung 2019

  • Einreichungsfrist: 31. März 2019
  • Veranstalter: Menantes-Förderkreis der Evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben
  • Texte: max. 3 Gedichte oder eine Kurzgeschichte mit max. 5 Seiten (á 2000 Zeichen), erotisch, unveröffentlicht.
  • Lesung: Die 5 originellsten Texte werden ausgewählt und die AutoriInnen eingeladen zum Lesefest am 15. Juni 2019 in den Kultur-Pfarrhof Wandersleben. Fahrtkosten werden bis zu 100 Euro übernommen und eine Übernachtung.
  • Preis: 1. Preis: 2.000 Euro, Publikumspreis: 500 Euro. Außerdem Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung: Texte ohne Verfassername, separat eine Kurzbiografie.
  • Weitere Details:  Menantes Preis>>

 

Gertrud Kolmar Preis von Fixpoetry

  • Einreichungsfrist: 31. März 2019
  • Veranstalter: Fixpoetry
  • Einschränkungen:  Der Wettbewerb ist nur für Frauen! Da bei Literaturpreisen Frauen deutlich seltener gewinnen als Männer, ist der Preis extra nur für Frauen ausgeschrieben.
  • Texte: max. 5 Gedichte, unveröffentlicht
  • Preis: 1. Preis: 10.000 Euro, 2. Preis 4.000 Euro, Förderpreis 2.500 Euro
  • Form der Einreichung: Gedichte als pdf Datei, mit Kennwort auf jeder Seite und im Dateinamen. Kurze vita als pdf-Datei mit Adresse und Kennwort. An: bewerbung-gkp@fixpoetry.com. Weitere Details zur Einreichung hier >>
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter:  Fixpoetry >>

 

Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 e.V.

  • Einreichungsfrist: 15. April 2019
  • Veranstalter: Gruppe 48 e. V.
  • Teilnahmebeitrag: 8 Euro, sollte zeitnah zur Texteinsendung überwiesen werden
  • Texte: bisher unveröffentlicht. Prosa: Kurzgeschichten und andere Erzähltexte, keine Romankapitel, mit mind. 8.000 bis zu max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
    Lyrik: max. 5 Gedichte, max 7 Seiten, wobei die Gedichte nicht länger als 2 Seiten sein dürfen und jedes Gedicht auf einer neuen Seite anfangen muss.
    Erwünscht sind anspruchsvolle Texte, die sich einmischen.
  • Preis: Gesamtpreis 8000€ (wird auf die 6 Finalisten aufgeteilt, je 2000 für die Gewinner von Prosa und Lyrik, je 1000 für die Nominierten) und evtl. Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung: Prosa als Word-Datei, Format doc. Lyrik als pdf. Jede der Seiten sollten mit einem Kennwort versehen werden, das auch bei der Überweisung genannt werden sollte. Kein Autorenname auf den Texten! Weitere Details zur Formatierung der Texte hier >>
  • Wichtig: Nur wer zur Lesung am 8.9.2019 anwesend ist, kann den Preis erhalten.
  • Weitere Details unter: Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 >>

 

Literaturwettbewerb „Auf ins Blaue“

  • Einreichungsfrist: 18. April 2019
  • Veranstalter: Literaturpodium
  • Thema: Jedes eingesandte Werk sollte zumindest in einer kurzen Passage mit der Farbe Blau verbunden sein. Vielleicht fällt aber auch das Fehlen der Farbe ins Gewicht. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, egal ob eine Fußballmannschaft in blauen Trikots spielt, jemand blau macht, es um blaue Bergseen oder Städte wie Buchara und Samarkand geht, die viel Blau in ihren Sehenswürdigkeiten zeigen.
  • Texte: Erzählungen (max. 20 Seiten)und max. 15 Gedichte, bisher unveröffentlicht, es wird Wert auf literarische Qualität gelegt.
  • Preise: Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten und evtl. Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung: Texte als Word- oder Open Office Datei mit Name und Adresse schicken an: literatur@literaturpodium.de, Kennwort Blau. Weitere Details zur Formatierung der Texte hier >>
  • Weitere Details unter: Literaturpodium >>

 

Förderpreis des Lions Clubs: Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 22. April 2019
  • Veranstalter: LC Lions Club Moorweide
  • Thema: „Aus dem Takt“
  • Texte: Kurzgeschichten bis zu max. 20.000 Zeichen ohne Leerzeichen, bisher unveröffentlicht
  • Einschränkungen: AutorInnen sollten bisher nicht veröffentlicht haben, außer in Anthologien, aber keine eigenständigen Veröffentlichungen
  • Preis: Gesamtpreis 1.500€ (kann auf mehrere aufgeteilt werden) und evtl. Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung: ausschließlich als Word-Datei auf der Webseite>> hochgeladen. In der Datei sollten der Text sein und eine vierzeilige Vita
  • Weitere Details unter: Förderpreis des Lions Clubs >>

 

Erostepost Literaturpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 23. April 2019
  • Veranstalter: Erostepost Literaturhaus Salzburg
  • Thema: Texte, die davon erzählen, wie man seinen Platz in der Welt findet, die von Veränderung, Entwicklung, vom Ereichen oder Scheitern handeln zum Thema: „Was bin ich – Bin ich was?“
  • Texte: Kurzprosa zwischen 8.000 und max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, bis zu 15 Gedichte, bisher unveröffentlicht
  • Preis: Gesamtpreisgeld 2.000 € und Veröffentlichung
  • Form der Einreichung: keine E-Mails! Auf dem Postweg, 3 Kopien, gelocht, geheftet, anonym mit Kennwort. In einem extra Umschlag mit Kennwort die persönlichen Daten schicken an: erostepost im Literaturhaus, Strubergasse 23, 5020 Salzburg
  • Weitere Details unter: erostepost Literaturpreis >>

 

Manfred Maurer Literaturpreis

  • Einreichungsfrist: 30. April 2019
  • Veranstalter: Steyrer Literaturtage
  • Thema:  „prekär“
  • Texte:   Lyrik, Prosa, bisher unveröffentlicht
  • Einschränkungen: AutorInnen, die am 30. April 2019 ihr 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Preis: 1. Platz 1500 €, 2.Platz 700 €, 3. Platz 500 €
  • Form der Einreichung: per Post, in 3-facher Ausführung an: Jury des Manfred Maurer-Literaturpreises, Stelzhamerstraße 51, 4400 Steyr
  • Weitere Details unter:  Manfred Maurer Literaturpreis >>

 

Wiener Werkstattpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 30. April 2019, 23:59 Uhr
  • Veranstalter: Verein für Kunst, Kultur und Wissenschaft
  • Thema:  „kult. ur. Sprung“
  • Texte:   Kurzprosa bis 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, max. 10 Gedichte mit je max. 30 Zeilen
  • Preis: Verschiedene Kategorien: Preisgeld gesamt: 1.900 €. Jurypreis: 800 €, Anerkennungspreis der Jury: 300 €, Sonderpreis der Stadt Wien: 800
  • Form der Einreichung: 
  • Texte: für den Jurypreis in Papierform, für den Sonderpreis im doc-Format per e-Mail, ohne Hinweis auf den Urheber, weitere Details zur Formatierung etc. auf der Webseite des Veranstalters >>
    Weitere Unterlagen: separat eine Kurzbiografie (max. 10 Zeilen) mitsenden.
  • Weitere Details unter:  Wiener Werkstattpreis >>

 

Berner Bücherwochen Anthologie „Menschheit“ Wettbewerb 2019

  • Einreichungsfrist: 14. Mai 2019
  • Veranstalter: Gemeinde Berne und Geest Verlag
  • Thema:  „Menschheit“
  • Texte:  Prosa, Tagebuch, Lyrik, Briefe, Drama, Essay, Sachtext zum Thema. Pro Person max. 3 Texte mit einem maximalen Gesamtumfang von 25 Seiten (à 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen).
  • Preis: Gesamtpreisgeld 1.000 €  und  Veröffentlichung in Anthologie. Außerdem Präsentation der Texte auf der Eröffnung der Siebten Berner Bücherwochen am 14.9.2019.
  • Form der Einreichung: Texte in Papierform und außerdem elektronisch als doc, rtf.
    Post an: Berner Bücherwochen z.Hd. Geest-Verlag GmbH & CO. KG, Lange Straße 41a, D 49377
  • Weitere Details unter:  geest Verlag >>

 

Berner Bücherwochen Anthologie „Heimat“ Wettbewerb 2019

  • Einreichungsfrist: 14. Mai 2019
  • Veranstalter: Gemeinde Berne und Geest Verlag
  • Thema:  „Heimat“
  • Texte:  Prosa, Tagebuch, Lyrik, Briefe, Drama, Essay, Sachtext zum Thema. Pro Person max. 3 Texte mit einem maximalen Gesamtumfang von 25 Seiten (à 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen).
  • Preis: Gesamtpreisgeld 1.000 €  und  Veröffentlichung in Anthologie. Außerdem Präsentation der Texte auf der Eröffnung der Siebten Berner Bücherwochen am 14.9.2019.
  • Form der Einreichung: Texte in Papierform und außerdem elektronisch als doc, rtf.
    Post an: Berner Bücherwochen z.Hd. Geest-Verlag GmbH & CO. KG, Lange Straße 41a, D 49377
  • Weitere Details unter:  geest Verlag >>

 

Zürcher Kinderbuchpreis

  • Einreichungsfrist: 31. Mai 2019
  • Veranstalter: Kinderbuchladen Zürich
  • Texte: Gesucht wird ein nach dem Mai 2018 veröffentlichtes Kinderbuch, das außergewöhnlich ist in Bezug auf Idee, Vermittlung und Sprache. Außerdem sollte es original deutschsprachig und kindgerecht sein. Das Lesealter sollte zwischen 8 und 12 Jahren liegen.
  • Preis: 5.000 CHF, der Preis wird im Rahmen des Festivals „Zürich liest“ verliehen.
  • Form der Einreichung: Drei Exemplare, versehen mit dem Vermerk „Zürcher Kinderbuchpreis“ senden an:
    Kinderbuchladen Zürich, z. Hd. Marion Arnold, Oberdorfstr. 32, CH-8001 Zürich.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Kinderbuchladen Zürich >>

 

Schwäbischer Literaturpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 29. Juni 2019
  • Veranstalter: Bezirk Schwaben
  • Thema: Metamorphosen. Veränderungen, Verwandlungen aller Art: durch das Alter, durch landschaftliche, städtebauliche Verwandlungen etc.
  • Texte: Prosatext, unveröffentlicht, maximal 80.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Voraussetzung: AutorInnen, die im schwäbisch-alemannischen Kulturraum leben bzw. in diesem ihre biographischen Wurzeln haben. Sollten Sie außerhalb des schwäbisch-alemannischen Kulturraums leben, erläutern Sie bitte Ihre biographischen Wurzeln zu diesem Kulturraum.
  • Preis: 1. Platz 2.000 €, 2. Platz 1500 €, 3. Platz 1.000 €. Außerdem Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    per E-Mail: 12-Punkte-Schrift, Times New Roman, Seitenzahlen, 1 ½-zeilig, ohne Abbildungen und ohne Autorennamen einsenden an: Literaturpreis(at)Bezirk-Schwaben(dot)de.
    per Post: 12-Punkte-Schrift, Times New Roman, Seitenzahlen, 1 ½-zeilig, ohne Abbildungen und ohne Autorennamen; Seitenränder: oben und unten je 2,5 cm, links und rechts je 3 cm. Maximal 25 Seiten. An: Bezirk Schwaben – Heimatpflege, Prinzregentenstr. 8, 86150 Augsburg
    Weitere Unterlagen: Anschrift des Autors, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Angaben zu den biografischen Wurzeln in einer extra Datei bzw. per Post in einem extra Briefumschlag einreichen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Bezirk Schwaben>>

 

Kempener Literaturpreis

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2019
  • Veranstalter: BVK Buch Verlag Kempen GmbH
  • Texte: verschiedene Kategorien (eine DINA 4 Seite sollte max. 2500 Zeichen enthalten):
    I. Prosatexte: Kinder von 11 bis 13 Jahren (max. fünf DIN-A4-Seiten)
    II. Prosatexte: Jugendliche von 14 bis 17 Jahren (max. acht DIN-A4-Seiten)
    III. Prosatexte: Erwachsene ab 18 Jahren (max. zehn DIN-A4-Seiten)
    IV. Lyrische Texte/Songtexte für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre
    (max. zwei Din-A4-Seiten)
    V. Lyrische Texte/Songtexte für Erwachsene (max. zwei DIN-A4-Seiten)
    VI. Sonderausschreibung: Poetry Slam (nur für Schulen)
    Thema bis 4. Klasse: „Pech“, Thema ab 5. Klasse: „Wimpernschlag“
    Einzureichen: 1 Beitrag pro Klasse, entweder als Gemeinschaftsprojekt entstanden oder aus Einzeltexten gewählt
  • Preise: Tolle Preise und Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Form der Einreichung:
    Details zur Formatierung etc.und Anmeldeformular siehe auf der Webseite des Veranstalters >>
    Weitere Details unter: Kempener Literaturwettbewerb >>

 

WORTMELDUNGEN-Förderpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2019
  • Veranstalter: Crespo Foundation
  • Thema: „Im Schreiben tauschen Tote und Lebende höflich die Plätze. Oder: Kann man dem Tod die kalte Schulter zeigen?“. Die Crespo Foundation möchte mit dem WORTMELDUNGEN-Förderpreis junge Autor*innen motivieren, gesellschaftspolitische Themen in den Fokus zu nehmen und literarische Positionen zu aktuellen Diskursen zu entwickeln.
  • Texte: unveröffentlichter Kurztext (Essay, Rede, kurze Prosa, Erzählung) 4 bis 8 Seiten.
  • Vorausetzungen: Deutschsprachige Nachwuchsautor*innen, die nicht älter als 30 Jahre sind und noch keine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) veröffentlicht haben.
  • Preise: Insgesamt 15.000 Euro
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    per E-Mail an foerderpreis@wortmeldungen.org
    Weitere Unterlagen: Kurzbiografie sowie das ausgefüllte Formblatt (auf der Webseite)
    Weitere Details unter: Wortmeldungen Förderpreis >>

 

WORTRANDALE Literaturpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 30. Juni 2019
  • Veranstalter: Radio 889FM Kultur
  • Thema: Wenn im Norden das Licht schmilzt.
  • Texte: unveröffentlichte belletristische Texte aus den Sparten Krimi, Liebe, Queer. Es kann pro Sparte max. 1 Text eingereicht werden. Die Texte sollen anspruchsvoll und virtuos sein, mind. 9.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen), maximal 18.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) haben.
  • Preise: Werbeblocks und Live-Vorstellungen der Autoren im Sender 889FM Kultur. Es werden aus jeder Sparte je 10 AutorInnen nominiert und am Ende 10 Preisträger ausgewählt.
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    per E-Mail als pdf oder Word-doc Anlage, anonymisiert mit Kennwort in der Kopfzeile an: krimi@wortrandale.de oder liebe@wortrandale.de oder queer@wortrandale.de.
    Weitere Unterlagen: Kurzvita (max. 600 Zeichen) Einzelheiten zur Einreichung hier >>
    Weitere Details unter: WORTRANDALE >>

 

Anthologie-Ausschreibung Hg. Petra Pohlmann

  • Einreichungsfrist: 15. Juli 2019 um 0.00 Uhr
  • Veranstalter: Pohlmann Verlag
  • Thema: Stiller Mond, Gefährte der Nacht
  • Texte: Geschichten, Gedichte, Anekdoten rund um das Thema, gerne auch Bilder (Zeichnungen, Fotos Skizzen etc.). Bitte eine originelle Überschrift wählen, nicht das Thema benutzen. Maximal 7.200 Zeichen mit Leerzeichen. Auch mehrere Texte pro AutorIn möglich.
  • Preise: Veröffentlichung und Autorenrabatte.
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    Als WORD-Dokumente im doc- oder docx-Format, Illustrationen und Bilder im jpg-Format. Bei mehreren Texten: jeweils als einzelnes Dokument anhängen.
    Weitere Unterlagen: Kurzvita (max. 240 Zeichen), weitere Einzelheiten zur Einreichung (bitte unbedingt beachten) hier >>
    Weitere Details unter: Pohlmann Verlag >>

 

Shoemotion Award gebrüder goetz

  • Einreichungsfrist: 31. Juli 2019
  • Veranstalter: gebrüder goetz
  • Thema: Schuhe. Lyrische und gestaltende Interpretation des Themas:“Shoemotion — Der besten Botschaft auf den Fersen”
  • Texte: kurzer, knackiger Slogan mit kreativer und ansprechender Botschaft zum Tema Schuhe. Optional dazu Design in Postkartengröße. Unveröffentlicht.
  • Preise: Kategorie 1 (Slogan): 300, 150, 100 € und Gutscheine. Kategorie 2 (Gesamtwerk Slogan und Design): 1000, 500, 250 € und Gutscheine. Veröffentlichung der Gewinneridee.
  • Form der Einreichung: per Email an award@shoemotion.de. Zusätzlich zum Slogan und evtl. dem Bild (jpeg, png oder pdf) kurze schriftliche Vorstellung des Teilnehmers mit Notiz, wie die Idee entstanden ist.
  • Weitere Details unter: Shoemotion Award >>

 

FutureBrain – der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019

  • Einreichungsfrist: 25. August 2019
  • Veranstalter: LizzyNet gGmbH
  • Voraussetzung: Für AutorInnen zwischen 12 und 26 Jahren
  • Thema: Künstliche Intelligenz (soll eine wichtige Rolle spielen)
  • Texte: Kurzgeschichten jedes Genres, 3.000 bis maximal 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Geringfügige (!) Überschreitungen sind kein Problem! Gesucht werden mitreißende Geschichten, die nicht nur schwarz malen, sondern auch Ideen Raum geben, in denen intelligente Systeme dem Menschen große Dienste erweisen.
    Bitte  aussagekräftige Titel (nicht FutureBrain!)
  • Preise:  Veröffentlichung als E-Book beim Heyne Verlag und Sachpreise
  • Form der Einreichung:
    Texte: in gängigem Textformat (.doc, .docx, .rtf, .odt) und möglichst kein pdf (!).an: redaktion@lizzynet.de
    Weitere Unterlagen: Teilnahmebogen dem Beitrag separat beifügen. Einsendungen ohne Teilnahmebogen werden nicht berücksichtigt. (siehe Webseite des Veranstalters)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Lizzynet >>

 

3. EuroNatur-Schreibwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. August 2019
  • Veranstalter: EuroNatur – Stiftung Europäisches Naturerbe
  • Thema:  „Über Grenzen“
  • Texte: Gedicht, Kurzgeschichte oder Essay (maximal ein Text mit höchstens 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Preise: attraktive Preise und Veröffentlichung
  • Form der Einreichung: per Email unter Angabe des Betreffs EuroNatur-Schreibwettbewerb an schreibwettbewerb(at)euronatur.org.
  • Weitere Details unter:  Euronatur Schreibwettbewerb >>

 

Story Wettbewerb „Männer schreiben Sciencefiction“

  • Einreichungsfrist: 31. August 2019
  • Veranstalter: vss-verlag
  • Thema:  „Männer schreiben Sciencefiction“. Eine Science-Fiction-Kurzgeschichte, egal in welchem Untergenre der SF sie angesiedelt ist.
  • Vorausetzungen: Nur Texte von Männern! (Es gab bereits eine Ausschreibung, bei der nur Texte von Frauen gefragt waren.)
  • Texte: max. 2 Kurzgeschichten pro Autor. Unveröffentlicht, Länge von 15.000 bis 40.000 Zeichen.
  • Preis:  Veröffentlichung in Anthologie (Taschenbuch und E-Book)
  • Form der Einreichung: Manuskript in Times New Roman, pt12, linksbündig, ohne Einzüge. Dateiformate: doc, docx, rtf oder odt. Jedes Manuskript muss Name, Mailadresse und Anschrift des Autors und den Titel der Story tragen. Per E-Mail mit dem Vermerk „Ausschreibung SF-Männer“ einsenden an: vssinternet@googlemail.com
  • Weitere Details unter:  vss-verlag >>

 

7. Literaturpreis 2020 „Antho? –Logisch!

  • Einreichungsfrist: 31. August 2019
  • Veranstalter: Antho? – Logisch!
  • Thema:  „Helden“. Was fällt dir ein, wenn du an Helden denkst, wer sind deine Helden, welche Heldengeschichte hat dein Leben bewegt oder verändert?
  • Texte: unveröffentlichte Kurzgeschichte,  Länge maximal 7 Normseiten, nur ein Text pro AutorIn
  • Vorraussetzungen: Nur für AutorInnen, die bereits literarische Texte veröffentlicht haben (nicht im Eigenverlag oder b.o.d.)
  • Preis:  1. Preis: 750,00 Euro, 2. Preis: 500,00 €,  3. Preis: 250,00 €. Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung:  anonymisierter Text in vierfacher Ausführung, einseitig bedruckt, DIN A 4-Format, mit Seitenzahlen, nicht geheftet. Mit einem Kennwort versehen.
    Weitere Unterlagen: Separat in einem mit dem Kennwort versehenen Briefumschlag: Kurzvita (höchstens 12 Zeilen), Liste der  bisherigen Veröffentlichungen (Bücher, nicht bod oder Eigenverlag, Anthologien, Literaturzeitschriften oder Internet-Literatur-Portale).
    Alles senden an: Antho? –Logisch! c/o Marco Frohberger, Postfach 62 06, 90728 Fürth, Kennwort: Literaturwettbewerb
  • Weitere Details unter: antho-logisch >>

 

3. Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb 2019

  • Einreichungsfrist: 1. September 2019
  • Veranstalter: Verein Erfurter Herbstlese und die Stadt Erfurt
  • Thema:  Der Wettbewerb soll dazu anregen, sich mit unserer Zeit, ihren Herausforderungen und Widersprüchen literarisch auseinanderzusetzen und einen authentischen Ausdruck zu finden für das eigene Erleben. Das Thema ist frei wählbar, witzige, traurige, ironische, wütende, satirische oder sonst wie ausgerichtete Texte. Ausschlaggebend für die Prämierung ist am Ende die literarische Qualität des Textes.
  • Texte: Gedichte (max. 3) oder Kurzgeschichte (max. 10.000 Zeichen inkl. Leerz.)
  • Voraussetzungen: Die AutorInnen sollten zwischen 18 und 30 Jahre alt sein und in Thüringen leben
  • Preise:
    3 Hauptpreise: jeweils 400 Euro
    3 Förderpreise: jeweils 100 Euro
    1 Publikumspreis
    öffentliche Preisverleihung und Textdarbietung am 6. Dezember im Kulturhaus Dacheröden
  • Form der Einreichung: anonymisierter Text per E-Mail an eobanus-hessus@herbstlese
    Weitere Unterlagen: Anschreiben mit Name, Adresse, E-Mail & Telefon, Geburtsdatum und der Titel des Textes bzw. der Gedichte sowie eine kurze Beschreibung zur Person und zu den bisherigen literarischen Aktivitäten.
  • Weitere Details unter:  Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb >>

 

Literaturwettbewerb zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

  • Einreichungsfrist: 1. September 2019
  • Veranstalter: LiteraturRat M-V und Risse – Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern
  • Thema:  „Die Freiheit ist ja da.“ Kann man das Ereignis des Mauerfalls (samt seinen Folgen), das sich 2019 zum 30. Mal jährt, heute literarisch fassen? Jenseits von bloßer biografischer Historisierung und Ostalgie, Essay und Pamphlet?
  • Texte: unveröffentlichte literarische Texte (Prosa oder Lyrik), max. 10 Normseiten
  • Voraussetzungen: AutorInnen  ab 18 Jahren, deren Lebensmittelpunkt in Mecklenburg-Vorpommern liegt, die dort geboren bzw. aufgewachsen sind, oder die mindestens drei Jahre in M-V gewohnt bzw. gearbeitet haben.
  • Preise:
    3 x 300 Euro
    Der Gewinnertext wird veröffentlicht
  • Form der Einreichung:  Anonymisierten Text per E-Mail (kein PDF) mit dem Betreff „Mauerfall“  senden an: mauerfall@risse-mv.de
    Weitere Unterlagen: Kurzbiografie (maximal eine halbe Seite), aus der Ihr M-V-Bezug deutlich wird. Außerdem Kontaktdaten (Name, Adresse, Geburtsdatum und -ort, E-Mail, Telefon, ggf. Website).
  • Weitere Details unter:  Risse-Zeitschrift für Literatur>>

 

Literaturpreis „Grassauer Deichelbohrer“ 2019

  • Einreichungsfrist: 1. September 2019
  • Veranstalter: Marktgemeinde Grassau
  • Thema: Kurzgeschichten zum Thema „Nähe“.
  • Texte: unveröffentlichte Kurzgeschichten, max. 5 Normseiten
  • Voraussetzungen: Autorinnen und Autoren, die in deutscher Sprache schreiben und ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben.
  • Preise:
    1. Platz: 1.000 Euro
    2. Platz: 500 Euro
    3. Platz: 300 Euro
    Zusätzlich zum Preisgeld wird den ersten drei Platzierten eine ‘Trophäe‘ überreicht, und alle acht Texte der Shortlist (plus eine Auswahl der Texte der Longlist) werden in einer Anthologie mit kurzer Biographie veröffentlicht. Jeder der acht Autoren erhält außerdem im Zuge der Preisverleihung eine Urkunde und drei Belegexemplare der Anthologie.
  • Preisverleihung: Die Jury ermittelt eine Shortlist von acht Texten. Die AutorInnen  werden zur Preisverleihung am 25./26. Oktober nach Grassau eingeladen, wo die Jury die Gewinner während eines Festaktes bekanntgibt. Die acht Autoren werden vorher nicht über ihre Platzierung unterrichtet! Preise werden nur an anwesende Autoren vergeben. Erscheint ein nominierter Autor nicht, rückt der nächste unten Platzierte automatisch nach. Die AutorInnen werden kostenfrei im Gästehaus der Villa des verstorbenen Dirigenten Wolfgang Sawallisch untergebracht. Anfahrt und Kostgeld werden nicht erstattet.
  • Form der Einreichung:  Anonymisierten Text (auf jeder Manuskriptseite in der Kopfzeile ein selbst gewähltes unverwechselbares Kennwort schreiben) per Post in 5-facher Ausfertigung senden an: Gemeinde Grassau / Kennwort: Literaturpreis / z. Hd. Peter Enzmann / Marktstraße 1 / 83224 Grassau
    Weitere Unterlagen: Extraseite lose beifügen. Mit: Kennwort, Kontaktdaten (Name und Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Biobibliographie (Alter, eventuell Homepage und Veröffentlichungen), eine Bestätigung mit Unterschrift, dass Sie selbst UrheberIn und RechteinhaberIn des Textes sind.
  • Weitere Details unter: Literaturpreis Grassau >>

 

Schreibwettbewerb #newpipertalent2019

  • Einreichungsfrist: 9. September 2019
  • Veranstalter: Piper Digital schreibt den newpipertalent Award auch 2019 aus. Der Schreibwettbewerb wird zusammen mit Sweek, einer Online-Plattform für Social Reading, durchgeführt. Ziel sei es, neue Autoren zu finden für verschiedene Genres.
  • Genres:  „Piper Gefühlvoll“, „Piper Schicksalsvoll“, „Piper Spannungsvoll“ und „Piper Humorvoll“
  • Texte: unveröffentlichte Romane mit mindestens 50.000 Wörtern
  • Preis: Branchenüblicher Verlagsvertrag mit einem verrechenbaren Garantiehonorar von 1.000 Euro beim Piper Verlag. Das Werk erscheint als E-Book und Print-on-Demand bei Piper Digital.
  • Form der Einreichung: Romane sollen unter dem Hashtag #newpipertalent2019 bis spätestens zum 9. September 2019 auf Sweek eingestellt werden. Es folgt eine Abstimmungsphase, nach der am 11. Oktober die Shortlist veröffentlicht wird. Bekanntgabe des Siegertextes am 8. November.
  • Weitere Details unter: Piper Digital >>

 

2-b-bobs Literaturpreis für Menschen mit Behinderung

  • Einreichungsfrist: 15. September 2019
  • Veranstalter: Geest Verlag Vechta
  • Thema:  „Es hört sich an wie eine Melodie“. Wie hört sich das Leben an. Eine traurige Melodie, eine holprige, eine zärtliche. Oder gibt es Momente in deinem Leben, in denen du eine besondere Melodie vernommen hast.Oder gibt es die Sehnsucht nach einer besonderen Melodie?
  • Texte:  Es kann eine Geschichte, ein Märchen, ein Tagebucheintrag, ein Brief, ein Gedicht, etc. sein. Max. 5 A4-Seiten.
    Für Menschen, die Probleme mit dem Schreiben haben, gibt es auch die Möglichkeit einem Schreiber die Geschichte zu erzählen, der sie dann aufschreibt. Der sollte mit genannt werden als Helfer.
  • Preise:1.Preis 250 Euro, 2. Preis 150 Euro, 3. Preis 100 Euro,4. bis 10. Preis-Buchpakete, sowie Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung: Texte möglichst bitte per Mail (eine doc-Datei als Anhang) mit dem Stichwort ‚Es hört sich an wie eine Melodie‘ an: info@geest-verlag.de
    Wer dies nicht will oder kann, kann seinen Beitrag auch per Post an
    Geest-Verlag
    Wettbewerb ‚Es hört sich an wie eine Melodie‘
    Lange Straße 41 a
    49377 Vechta
    schicken.
  • Weitere Details unter:  Geest Verlag >>

 

Stefan Hölscher & Geest-Verlag Gedichtwettbewerb 2019/2020

  • Einreichungsfrist: 30. September 2019
  • Veranstalter: Stefan Hölscher (Autor) & Geest Verlag Vechta
  • Thema: „Fließen der Identitäten“.Sind wir heute wirklich noch der- oder dieselbe wie Jahre oder Jahrzehnte zuvor? Sind wir dieselbe Person, wenn wir in einer bestimmten beruflichen Rolle oder in ganz persönlichen Zusammenhängen, zum Beispiel in einer partnerschaftlichen, familiären oder erotischen Begegnung, agieren?
  • Texte: Bis zu drei bisher unveröffentlichte Gedichte auf maximal fünf DIN A 4 Seiten in Arial 12 mit Zeilenabstand 1,5 in deutscher Sprache.
  • Preise: 1. Preis : 300,00 Euro, 2. Preis: 200,00 Euro, 3. Preis 100,00 Euro, sowie Veröffentlichung in Anthologie
  • Preisverleihung: Die Preisverleihung mit Preisträgerlesung findet statt am 28.03.2020 um 20.00 Uhr im Buchhändlerkeller Berlin.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail in einer Worddatei (docx), in der nicht der Name des Autors/der Autorin, sondern rechts oben ein Codewort steht, einzureichen. Als Dateiname für die Datei mit den Beiträgen sollte einfach das Codewort gewählt werden (also z.B. Fallobst). Im Text der E-Mail stehen neben einem kurzen Anschreiben die Titel der eingereichten Gedichte sowie Name und Adresse des Autors/der Autorin und das Codewort, das sich in der Worddatei mit den eingereichten Texten findet. Eine Kurzbiobibliografie des jeweiligen Autors/der Autorin ebenfalls mit dem Codewort rechts oben sollte als weitere Worddatei im Anhang angefügt werden. An folgende E-Mailadresse: info@geest-verlag.de mit dem Betreff Identitäten oder per Briefpost an den Verlag ebenfalls mit dem Betreff Identitäten:
    Geest-Verlag, Lange Straße 41 a, 49377 Vechta
  • Weitere Details unter: Geest Verlag >>

 

Wortmeldungen-Literaturpreis 2020

  • Einreichungsfrist: 30. September 2019
  • Veranstalter: Crespo Foundation
  • Thema: Kritische Kurztexte, die sich literarisch mit relevanten gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Literarische Stimmen, die den Nerv der Zeit treffen, sich mit der aktuellen politischen Situation auseinandersetzen, an brennenden Themen der Gegenwart arbeiten, Stellung beziehen.
  • Texte: Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen mit maximal 25 Seiten Länge. Romanauszüge, dramatische Texte und Lyrik sowie ausschließlich journalistische Texte sind von der Bewerbung ausgeschlossen.
  • Voraussetzung: Die Autor*innen müssen bereits ein literarisches Debüt bei einem Verlag (kein Selbstverlag) im deutschsprachigen Raum veröffentlicht haben.
  • Preis: 35.000 Euro
  • Preisverleihung: Feierliche Preisverleihung im Mai 2020 im Schauspiel Frankfurt. Der/die AtutorIn darf den Text vorstellen und erhält dort neben dem mit 35.000 Euro dotierten Preis eine öffentliche Bühne, um seine*ihre Position im Austausch mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Ökonomie, Soziologie und Kultur vor Publikum zu diskutieren.
  • Form der Einreichung: Texte im pdf-Format an info@wortmeldungen.org einreichen.
    Weitere Unterlagen: Autor*innenbiografie, kurze Begründung der Einreichung, Kontaktdaten de. Bitte nutzen Sie dafür das Formblatt zur Einreichung. (siehe Webseite >>)
  • Weitere Details unter: Crespo Foundation >>

 

25. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. September 2019
  • Veranstalter: brennt! GmbH
  • Thema: „In einem Monat, in einem Jahr.“ Gesucht werden Geschichten über die nahe und ferne Zukunft. Texte, die Liebe und Lust in Beziehung zu unserer Zeit setzen. Neben dem individuellen, psychologischen Aspekt des Themas ist auch der soziologische interessant, eure Analyse der Gesellschaft: Wo geht es hin mit der Welt, in einem Monat, in einem Jahr, in einem Jahrzehnt?
  • Texte: Geschichten mit einer Länge zwischen 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerzeichen), unveröffentlicht, nur ein Text pro AutorIn
  • Preise: 1.500 Euro Publikumspreis, am Lesungsabend gewählt und verteilt auf die Plätze 1 (1.000 Euro), 2 und 3 (je 250 Euro). 500 Euro Jurorenpreis (wird von der Jury für die von ihr gewählte beste Geschichte vergeben).
  • Preisverleihung: 4 Texte werden ausgewählt. Die Lesung dieser vier Siegergeschichten findet am 16. November in München im balla!balla! – Ballanstr. 73 statt. Jeder Text wird erst musikalisch (live) eingeführt, dann von einem Schauspieler gelesen, daraufhin in einem Menügang interpretiert. Vier solcher Gänge gibt es. Das Publikum wählt zum Schluss den Sieger; das Preisgeld wird im Anschluss vergeben.
  • Form der Einreichung: Texte als Worddokument (kein pdf) per E-Mail an holleschek@zuendeln.de einsenden.
  • Weitere Details unter: brennt! GmbH >>

 

Sternenblick Anthologie „Abbruchstimmung“

  • Einreichungsfrist: 30. September 2019
  • Veranstalter: SternenBlick e.V. (in Gründung)
  • Thema: „Abbruchstimmung“. Gesucht werden Geschichten und/oder Gedichte für die Berlin-Anthologie „Abbruchstimmung“. Die Texte sollten sich darauf beziehen, wie ihr die Stadt Berlin wahrnehmt. Die Hauptstadt unterliegt einem dauernden schnellen Wandel, vor jedem Aufbruch steht ein Abbruch. Eure Texte sollten dem nachspüren.
  • Texte: Gedichte, lyrische Kurzprosa, Haiku, Tanka und andere lyrische Formen, sowie Kurzprosa. Max. 2 lyrische Texte und/oder eine Kurzgeschichte bis 10.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) pro AutorIn.
  • Preise: Veröffentlichung in der Anthologie, der Erlös des Buches wird gespendet
  • Form der Einreichung: per Formular, siehe Webseite des Veranstalters>>
  • Weitere Details unter: sternenblick >>

 

Krimistipendium „Tatort Töwerland“

  • Einreichungsfrist: 30. September 2019
  • Veranstalter: Buchhandlung Koch auf der Insel Juist und weitere
  • Thema: Krimi, das Thema des Romans muss nichts mit der Insel Juist zu tun haben.
  • Text: Krimi-Buch-Projekt: Exposee und Leseprobe
  • Voraussetzung: AutorIn muss alleine reisen und auf Juist am Buch arbeiten. Die Autorin/der Autor muss bereits in Verlagen veröffentlicht haben (mindestens einen Roman oder mehrere Kurzgeschichten, kein Druckkostenzuschuss oder Selbstverlag).
  • Stipendium: Eine Unterkunft (Ferienwohnung oder Pension) auf der Insel Juist wird für 14 Tage gestellt (nicht während der Schulferien!), für Verpflegung wird gesorgt, Pressemitteilungen werden bundesweit verteilt. Vorerst ist die Zahl der Autoren auf jährlich vier Teilnehmer beschränkt.
  • Form der Einreichung: Bewerbungsschreiben mit Angabe des ungefähren Wunschtermins, Vita und Bibliografie, Exposee und Leseprobe, evtl. Kopie des bereits vorliegenden Verlagsvertrages senden an: Thomas Koch, Stichwort „Tatort Töwerland“, Friesenstraße 23, 26571 Juist. Bitte keine Texte oder Bewerbungen per eMail schicken! Unterlagen werden nicht zurückgeschickt!
  • Weitere Details unter: Tatort Töwerland >>

 

Schreibwettbewerb des Züricher Literaturhauses

  • Einreichungsfrist: Immer zum Letzten jedes Monats
  • Veranstalter: Literaturhaus Zürich
  • Thema: Der Schreibwettbewerb findet monatlich statt. (Man kann monatlich teilnehmen, gewinnen kann man nur ein Mal pro Jahr.) 2019 ist das Thema jeden Monat eine andere Zahl. Die Zahl für jeden Monat können Sie sich hier anschauen>>
  • Texte: Es sollen in sich geschlossene Geschichten zu den Zahlen eingesandt werden. Die Texte sollen unveröffentlicht sein und eine maximale Textlänge von 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen haben.
  • Preis: Eine Jury wählt monatlich den „Text des Monats“. Die MonatssiegerInnen werden ins Literaturhaus nach Zürich eingeladen und dürfen dort ihren Text vorlesen. Außerdem werden die Texte im Folgemonat auf der Webseite und zusätzlich in einer Anthologie veröffentlicht.
  • Form der Einreichung:
    Texte: kein Blocksatz, keine Trennungszeichen oder Sonderzeichen. Als Word-Dokument an texte@literaturhaus.ch schicken.
    Weitere Unterlagen: separat eine Kurzbiografie mitsenden.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturhaus Zürich: >>

 

Putlitzer Preis® 2020

  • Einreichungsfrist: 15. Oktober 2019
  • Veranstalter: Literaturverein 42erAutoren e. V.
  • Thema: Error
  • Texte: Kurzgeschichten mit max. 1.000 Wörtern (inkl. Überschrift), unveröffentlicht (Internetveröffentlichungen gelten auch als Veröffentlichungen). Autoren erklären sich damit einverstanden, dass ihr Text lektoriert und gegebenenfalls veröffentlicht wird.
  • Preise: 1. Platz: Putlitzer Preis 2020 und 150 €,  2. Platz: 100 €, 3. Platz: 75 €, 4.-6. Platz: je 50 €. Die Gewinner der ersten drei Plätze erhalten zudem eine freie Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen in Putlitz bzw. Umgebung.
  • Form der Einreichung: Text als rtf-Datei, formatiert in Arial 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5 perE-Mail senden an: literaturpreis@putlitzerpreis.de. Der Text sollte keinen Autorennamen enthalten, stattdessen ein originelles Codewort.
    Weitere Unterlagen: ein weiteres rtf-Dokument mit dem Codewort des Wettbewerbsbeitrags als Dateinamen, es sollte Namen, Adresse, Telefonnummer E-Mail-Adresse und Kurz-Bio des Autors/der Autorin entthalten.
  • Weitere Details unter: Putlitzer Preis >>

 

Freiburger Krimipreis 2019/2020

  • Einreichungsfrist: 30. Oktober 2019
  • Veranstalter: Freiburger Krimipreis e.V.
  • Thema: True Crime aus neun Jahrhunderten zum 900. Stadtjubiläum Freiburgs. Literarische Beabeitung wahrer Verbrechen aus der Geschichte der Stadt zwischen 1220 bis 2019. Es muss nicht unbedingt Mord sein, auch Diebstahl, Verleumdung, Totschlag wurden in früheren Zeiten oft schwerst bestraft. Die Geschichten dürfen tiefgehend, traurig, witzig, nüchtern etc. sein. Ein kurzer Absatz zu den historischen Fakten sollte jeder Geschichte beigefügt werden. Da es sich um wahre Fälle handelt, sollten sie mit dem nötigen Respekt erzählt werden, also keine reißerischen Texte. Sie sollten sich entweder im (heutigen!) Stadtgebiet zugetragen haben, hier verhandelt worden sein, oder mit Freiburger Persönlichkeiten in engem Kontakt stehen.
  • Texte: 5- max. 20 Normseiten
  • Preise: 1. Platz:  300,-€,  2. u. 3. Platz: attraktive Sachpreise. Außerdem werden die Gewinnergeschichten und weitere ausgwählte Texte in einer Anthologie 2020 veröffentlicht.
  • Form der Einreichung: Texte anonym in 4-facher Ausfertigung per Post an:
    Freiburger Krimipreis e.V.
    Hermannstr. 17
    79098 Freiburg
    Weitere Unterlagen: Extrablatt mit Name, Anschrift und Mailadresse beifügen.
  • Weitere Details unter:  Freiburger Krimipreis>>

 

Fünfter Lyrikmond-Wettbewerb

  • Einreichungsfrist: 9. November 2019
  • Veranstalter: Hans-Peter Kraus/lyrikmond.de
  • Thema: wahn-sinnig – Wahn ist Sinn, Sinn ist Wahn. Der ganz normale Wahn-Sinn im Leben eines Erdbewohners.
  • Texte: Max. zwei bisher im Netz unveröffentlichte Gedichte in deutscher Sprache.
  • Preise: Dreimal 333 Euro plus Buchgutscheine für jede weitere Veröffentlichung aus den eingesandten Gedichten.
  • Preisverleihung: Die Gewinner werden am 24.11.2019 per E-Mail benachrichtigt und auf der Lyrikmond-Website bekanntgegeben.
  • Form der Einreichung: Ausschließlich einzeln über das Formular unterhalb der ausführlichen Wettbewerbsausschreibung bei Lyrikmond.
  • Weitere Details unter:  Lyrikmond >>

 

13. Literaturpreis Nordost 2019

  • Einreichungsfrist: 15. November 2019
  • Veranstalter: Dr. Gregor Ohlerich
  • Thema: Weltraumtheater
  • Texte: Dramen oder Auszüge aus Dramen, unveröffentlicht,  max. 15.000 Zeichen.
  • Preise: 1. Preis: 14-tägiger Schreibaufenthalt in der Prignitz (Brandenburg) bei Kyritz an der Knatter, mitsamt Preisverleihung (NORDOST-Windrose) und Lesung auf dem Lande sowie Kamingespräch mit den Lektoren Obst & Ohlerich. Als Unterkunft dient eine großzügige Ferienwohnung mit Kamin im alten Bauernhaus auf dem Hof Obst, www.hof-obst.de. Zeitraum ist die Nebensaison 2020. Inklusive 200,- € Taschengeld, exklusive An- und Abreise. 2. Preis: Teilnahme an einem Wochenendworkshop mit den Lektoren Dr. Gregor Ohlerich und Rouven Obst, M. A. Ort und Zeit: Im Hof Obst (Brandenburg), www.hof-obst.de, 2020. Inklusive Übernachtung, exklusive An- und Abreise. 3. Preis: Literaturgutachten im Wert von 420 €.
  • Bekanntgabe der Preisträger: Dezember 2019
  • Form der Einreichung: Text ausgedruckt und anonymisiert in zweifacher Ausführung per Post an: Dr. Gregor Ohlerich, Stichwort: Literaturpreis NORDOST, Engeldamm 66, 10179 Berlin
    Weitere Unterlagen: Anschreiben mit Name, Anschrift, Mail-Adresse.
  • Weitere Details unter: Literatur Nordost >>

 

Schreibwettbewerb Schubladengeschichten

  • Einreichungsfrist: 15. November 2019
  • Veranstalter: Textgemeinschaft, Carola Käpernick.
  • Thema: Nicht vorgegeben
  • Texte: Fertige Texte aus der Schublade, alle Genres, bei bereits veröffentlichten Texten müssen die Rechte beim Verfasser liegen, Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein. Max. 10 DIN A 4 Seiten.
  • Preise: 1. Platz: Schreibcoaching im Wert von 780 Euro. Plätze 2 bis 10: Sachpreise, Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro.Außerdem Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung: Text formatiert (Schriftgröße nicht kleiner als 11, keine Einzüge, keine Tabulatoren, keine Leerzeilen) senden an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Unterlagen: Vorstellung in max. 7 Zeilen, wie Sie von den Lesern der Anthologie kennen gelernt werden möchten. Falls Pseudonym, bitte darauf hinweisen.
  • Weitere Details unter: Schubladengeschichten >>

 

Essaywettbewerb

  • Einreichungsfrist: 30. November 2019
  • Veranstalter: meetnlearn s.r.o.
  • Thema: „Die Auswirkungen des Ersatzes von Lehrbüchern aus Papier durch Computer / Smart Devices“
  • Texte: selbst verfasstes (zu 100%) Essay in deutscher Sprache, Wortanzahl: 700-2500 Wörter. Essays, die kürzer sind als 500 und länger als 3000 Wörter werden disqualifiziert.
  • Preis: 400 Euro.
  • Ermittlung der Preisträger: Alle eingereichen Essays werden auf der Website von meetnlearn.de veröffentlicht. Der Essay, der bis zum Ende des Wettbewerbs die meisten “Likes” auf der Webseite bekommt, wird zum Siegeressay gekührt. Man kann den Link zu seinem Beitrag mit Freunden, Familie, auf Social Media teilen. Voten kann jeder, der sich kostenlos und unverbindlich auf meetnlearn.de registriert. Für alle Essays kann ab sofort bis zum 30. November 2019 um 23:59 Uhr auf der Website abgestimmt werden. Der beliebteste Beitrag gewinnt!
  • Bekanntgabe der Preisträger: Sieger wird zwischen dem 01.12 und 15.12.2019 verkündet und per E-Mail benachrichtigt.
  • Form der Einreichung:  Text online über das Formular auf der Webseite einreichen. Bitte keine Bilder. Mit der Einreichung des Essays verpflichtet man sich, dieses ausschließlich meetnlearn.de für eine online Publikation zur Verfügung zu stellen.
  • Weitere Details unter: Essaywettbewerb von meetnlearn >>

 

Schreibwettbewerb Drei Seiten Krimi

  • Einreichungsfrist: 30. November 2019
  • Veranstalter: Textgemeinschaft, Carola Käpernick.
  • Thema: Spannende Kurzkrimis
  • Texte: Überarbeitete spannende Krimis mit max. 3 DINA4 Seiten Länge. Bei bereits veröffentlichten Texten müssen die Rechte beim Verfasser liegen, Texte dürfen nicht im Internet veröffentlicht sein.
  • Preise: 1. Platz: Schreibcoaching im Wert von 780 Euro. Plätze 2 bis 10: Sachpreise, Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro. Außerdem Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung: Text formatiert (Schriftgröße nicht kleiner als 11, keine Einzüge, keine Tabulatoren, keine Leerzeilen) senden an: verlag@textgemeinschaft.de
  • Weitere Unterlagen: Vorstellung in max. 7 Zeilen, wie Sie von den Lesern der Anthologie kennen gelernt werden möchten. Falls Pseudonym, bitte darauf hinweisen.
  • Weitere Details unter: Schreibwettbewerb Drei Seiten Krimi >>

14. Harder Literaturpreis 2019

  • Einreichungsfrist: 2. Dezember 2019
  • Veranstalter: Marktgemeinde Hard
  • Thema: Am Wasser
  • Texte: Geschichten, Kurzgeschichten, Prosa. Unveröffentlicht, in deutscher Sprache, max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Nur ein Text pro Person.
  • Preise: 1. Preis: 5.000 Euro. 2 Förderpreise: je 1.000 Euro.
  • Bekanntgabe der Preisträger: voraussichtl. März 2020
  • Form der Einreichung: Text formatiert: Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5, anonymisiert, in 6-facher Ausfertigung senden an: Marktgemeindeamt Hard, Kennwort „14. Harder Literaturwettbewerb“, Marktstraße 18, 6971 Hard, Österreich
    Weitere Unterlagen: in einem separaten Kuvert beifügen: Name, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, eine Kurzvita (max. 10 Zeilen), falls vorhanden:  Liste bisheriger literarischer Veröffentlichungen (Bücher, die nicht im Eigenverlag erschienen sind, sowie Beiträge in Anthologien und literarischen Zeitschriften.)
  • Weitere Details unter: Harder Literaturpreis >>

 

Überblick der nicht mehr aktuellen Ausschreibungen 2018

Einsendeschluss

Ausschreibung

Genre, Form, Umfang Preis Veranstalter/

Link

7. Januar 2018


Märchen-Anthologie

Neue Märchen zum Thema „Wasser“ (keine Parodien) für die Zielgruppe Jugendliche ab 12 Jahre

max. 5 Normseiten
max. 2 Märchen

 Veröffentlichung in Anthologie mit Autorenvertrag  JGIM Verlag e.U.>>

11. Januar 2018


3. Schreibwett-
bewerb des astikos verlags

Essay zum Thema »Lebensformen – Liebesformen. Leben und Lieben im urbanen Raum«

3-5 Seiten, 6000-8000 zeichen inkl. Leerzeichen

  Veröffentlichung in Anthologie als E-Book  astikos-verlag >>

15. Januar 2018


Indie Autor Preis 2018

self-published: E-Book und/oder Buch (print)

Genre: Krimi/Thriller

3000 Euro Verlagsvertrag neobooks, Leipziger Buchmesse >>

31. Januar 2018


 Literaturzeitschrift Haller

Texte aller Genres zum Thema „Wahre Kunst“.Gesucht sind Texte, die jene WAHRE Kunst, die im Auge des Schöpfers, des Betrachters, des Verbrechers, der Verliebten liegt, behandeln. Und den Zweifel am Kunstbegriff, das Staunen über Wort und Bild, das Ringen um das perfekte Bild, das richtige Wort.

1-20 Normseiten

 Veröffentlichung in der Literaturzeitschrift Haller 16  Literaturzeitschrift Haller >>

5. Februar 2018


Fantasy- Schreibwettbewerb Dungeons & Workouts

Kurzgeschichte zu der beliebesten Figur (Jorbald Süßgrund) aus dem diesjährigen Rollenspiel- und Fitnessbestseller DUNGEONS & WORKOUTS des Verlags.

max. 6 Normseiten (max. 10.800 Zeichen mit Leerzeichen)

Veröffentlichung in  Fan-Fiction Anthologie (E-Book und evtl. Print)   Meyer & Meyer Verlag >>

20. März 2018


Schreibwettbewerb von BlogQ5

 Kurzgeschichte zum Thema Weil Du mir so fehlst – Geschichten von Leben und Tod, max. 4 Normseiten, unveröffentlicht  Veröffentlichtlichung, Publikumspreis 400 Euro  BlogQ5 >>

30. März 2018


Lyrikpreis Feldkirch

 5 Gedichte, unveröffentlicht zum Thema: „das sprechen dort treibt luftwurzeln“  3000 Euro und Veröffentlichung, weitere Preise  Theater am Saumarkt>>

4. Juni 2018


Literaturwettbewerb Trixi im Morgenland

 

Kurzgeschichten, Gedichte, Anekdoten etc. zum Thema „Trixi im Morgenland – Von Feen, Seerobben und Alexa“

max. 10 Seiten

Die ersten 5 Preise sind Gutscheine für Hotels, Eintritt in Trixi-Park, Trixi Bad etc.

Außerdem werden die besten Texte veröffentlicht.

 

Trixi-Literaturwettbewerb>>

30. Juni 2018


Schreibwettbewerb des net-Verlags

 

Kurzgeschichten jedes Genres zum Thema: „Genau so ist es passiert“.

unveröffentlicht

Die 3 besten Geschichten werden prämiert. Außerdem Veröffentlichung in der Anthologie. Schreibwettbewerb Genau so ist es passiert>>

7. Juli 2018


3. NordMordAward

 

Kurzkrimis mit Tatorten in Schleswig-Holstein, bevorzugt  Nordseeküste.

Unveröffentlicht, max.
18.000 Zeichen inklusive Leerzeichen.

1. Preis 600 Euro, 2. Preis 400, 3. Preis 200 Euro. Zusätzlich Publikumspreis und Veröffentlichung 5. Nordsee-Krimitage >>

31. Juli 2018


Ausschreibung Anthologie: Verlassene Orte II

 

Kurzgeschichten zum Thema: „Verlassene Orte“
Länge:  zwischen 1 und 20 Normseiten, unveröffentlicht
Veröffentlichung in der Anthologie mit dem Titel „Verlassene Orte II“, Autorenvertrag  Anthologie Verlag p.machinery>

10. August 2018


Schreibwettbewerb „Dreieck“ des Konkursbuchverlags

 

 

Kurzgeschichten, Essays, Gedichte zum Thema Dreiecksbeziehungen.  Unveröffentlicht, max.  4 DIN-A-4-Seiten. Anthologie-Veröffentlichung und diverse Sachpreise Mehr zum Schreibwettbewerb Dreieck >>

15. August 2018


Literaturpreis „Holzhäuser Heckethaler“ 2018

 

Prosatexte mit literarischem Anspruch zum Thema „Glück“. Fiktiv oder autobiografisch. Keine Lyrik, keine Theaterstücke, unveröffentlicht, max. 5 Normseiten

Für AutorInnen:

1)  aller Altersstufen ab 14 Jahren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum,
2) aus Hessen von 14 bis 29 Jahren

Für jede Altersgruppe je:

1. Preis 500 €
2. Preis 300 €
sowie je ein Publikumspreis

Literaturpreis Holzhäuser Heckethaler>>

31. August 2018


Wortmeldungen-Förderpreis der Crespo Foundation

 

Unveröffentlichte Kurztexte von 4 bis 8 Seiten Länge zum Thema: „Hinter dem Zaun – was bringt Heimat zur Sprache?“

Für NachwuchsautorInnen ohne eigenständige literarische Buchveröffentlichung, nicht älter als 30 Jahre.

15.000 Euro auf drei Gewinner aufgeteilt Mehr zum Wortmeldungen-Förderpreis >>

1. September 2018


Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb 2018

 

Prosa (maximal 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) und Lyrik (max. 3 Gedichte) ohne thematische Eingrenzung von Schreibenden zwischen 18 und 30 Jahren, die in Thüringen leben 3 x 400 Euro

und diverse Sachpreise

Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb >>

15. Sept. 2018


Lyrik-Wettbewerb 21. Literarischer März

 

Bis zu 12 Gedichte, unveröffentlicht, deutschsprachig von AutorInnen, die nicht vor 1983 geboren sind. Leonce-und-Lena-Preis: 8.000 € Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise: gesamt 8.000 € Details zum Lyrik-Wettbewerb >>

15. Sept. 2018


Literaturwettbewerb der Leselupe

 

Unveröffentlichte Romane, die Frauen begeistern.

50.000 bis 100.000 Wörter

Verlagsvertrag mit Garantiehonorar, Lektorat, Agenturverträge Mehr zum Literatur-wettbewerb der Leselupe >>

30. Sept. 2018


23. Münchner Kurzgeschichten-Wettbewerb

 

Kurzgeschichten zum Thema: „nichts ist wahr, alles ist erlaubt!“, unveröffentlicht, Länge zwischen 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) Publikumspreise:

Platz 1: 1.000 Euro, Platz 2: 250 Euro,  Platz 3: 250 Euro,

Jurypreis: 500 Euro

Mehr zum Münchner Wettbewerb >>

30. Sept. 2018


Schreibwettbewerb

Fantasy Award

 

Roman-Manuskript für eine Contemporary Fantasy-Geschichte.

Maximale Textlänge: 65.000 Wörter, unveröffentlicht.

Verlagsvertrag und Garantiehonorar von 1000 Euro Tomfloor Fantasy 2018>>

12. Oktober 2018


Walter-Serner-Preis 2018

 

Kurzgeschichten zum Thema „Von Hochstaplern“ in der Erzähltradition Walter Serners, max. 13.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Von bisher unveröffentlichten AutorInnen, nicht älter als 30 Jahre 5.000 Euro Mehr zum Wettbewerb des rbb>>

15. Oktober 2018


4. Bubenreuther Literaturwettbewerb

 

 

 Lyrik, Prosa, Essays,
max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Preise: gesamt 450 Euro (1.Platz: 200, 2. Platz 100, 3.-5. Platz je 50 Euro) zum Bubenreuther Wettbewerb>>

15. Oktober 2018


Literaturwetbewerb vigilius mountain stories

 

unveröffentlichte Kurzgeschichten zum Thema „Einfachheit“, max. 6.800 Zeichen inkl. Leerzeichen Übernachtung im Resort, Veröffentlichung Mehr zum Wettbewerb des vigilius mountain resorts>>

31. Oktober 2018


KaroKrimiPreis 2019

Weihnachtskurzkrimis, die in München spielen

25.000 Anschläge ( Zeichen inkl. Leerzeichen)

Preisgeld gesamt: 600 € Details zum KaroKrimiPreis>>

15. November 2018


23. Stockstädter Literaturwettbewerb

Thema: Raubtier.

Kurzprosa mit max. 20 Seiten Länge, dramatisch oder skurril, ernst oder heiter. Regionaler Bezug zu Südhessen.

Preisgelder gesamt: 2.500 Euro Details Stockstädter Wettbewerb >>

30. November 2018


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

 

Geschichte zu einem Bild auf der Webseite des Literaturhauses

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

5. Dezember 2018


Umwelt-schreibwettbewerb Morgengrün

Lizzynet

Kurzprosa, Novelle, Lyrik mit max. 6000 Zeichen inkl. Leerzeichen von AutorInnen im Alter von 12-25.

Thema: Mikroplasitk oder Morgengrün?

 

Geldpreise gesamt: 2000 Euro und Buchpakete

 

Details zum Wettbewerb Morgengrün >>

10. Dezember 2018


4. Lyrikmond-Wettbewerb

Gedicht des Jahres 2018

Thema: frei wählbar aber passend zur Themenpalette auf der Webseite

maximal drei unveröffentlichte Gedichte pro TeilnehmerIn

 

Geldpreise: insgesamt 2.000 Euro

Sachpreise: über 100 Buchpreise

Details zum Lyrikmond Wettbewerb >>

31. Dezember 2018


Ausschreibung Anthologie Schreiblust Verlag

Geschichten zum Thema „Erste Liebe“.

Max. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

 

Veröffentlichung in Anthologie, Freiexemplar Details zur Anthologie des Schreiblust Verlags>>

31. Dezember 2018


Ausschreibung Anthologie Sternenblick

bis zu 2 lyrische Texte und/oder 1 Kurzgeschichte zum Thema „Verlassene Orte“ mit max. 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen Veröffentlichung in Anthologie Details zur Sternenblick Ausschreibung>>

31. Dezember 2018


Ausschreibung Jugendbuch-Anthologie Bibbernacht

Gruselige, spannende Geschichten für Kids zwischen 10 und 14 Jahren. Textlänge zwischen 15.000 und max. 25.000 Veröffentlichung in Jugendbuch-Anthologie des Mystic-Verlags Details zu Bibbernacht >>

31. Dezember 2018


Schreibwettbewerb Literaturhaus Zürich

Geschichte zu einem Bild auf der Webseite des Literaturhauses

max. 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen, unveröffentlicht

Einladung ins Literaturhaus, Präsentation des Siegertextes auf der Webseite und Veröffentlichung in einer Anthologie Literaturhaus Zürich >>

31. Dezember 2018


Alpen Award

Songtexte zum Thema »Alpen meets modern«, die frischen Wind in alte Traditionen bringen. 1. Platz 3.000 Euro

2. Platz 1.500 Euro

3. Platz 500 Euro

Details zum Alpen Award >>

31. Dezember 2018


Schreibwettbewerb Zeitgeist 2020

Thema: Zeitgeist 2020. Wie wird die Welt von morgen aussehen?

Texte mit max. 2020 Wörtern

Veröffentlichung in Anthologie und Büchergutscheine Details zum Schreib-Wettbewerb Zeitgeist>>

31. Dezember 2018


Anthologie der Büchermacherei

Feierabend

Thema: „Jetzt ist Feierabend!“ Unveröffentlichte Geschichte mit max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen Veröffentlichung in Anthologie mit Autorenvertrag Details zur Ausschreibung >>

Details zu den einzelnen Ausschreibungen 2018

Schreibwettbewerb: Weil Du mir so fehlst – Geschichten von Leben und Tod

  • Veranstalter: BlogQ5
  • Thema: Weil Du mir so fehlst – Geschichten von Leben und Tod. Es gibt soviele Schattierungen der Trauer über das Verschwinden eines geliebten Menschen. Die Texte sollen davon erzählen und davon, was helfen könnte, und somit anderen Trost spenden kann.
  • Texte:  unveröffentlichte Kurzgeschichte. Maximale Textlänge: 4 Normseiten! (Keine Ahnung, was eine Normseite ist? Hier mehr dazu >>)
  • Einreichungsfrist: 20. März 2018
  • Preis: Veröffentlichung in Anthologie, 400 Euro Publikumspreis
  • Form der Einreichung:
    Texte:  Formatiert in Normseiten, Stichwort: „Weil Du mir so fehlst – Geschichten von Leben und Tod“,  Benennung des Dokuments wie folgt: Vorname_Nachname_Titel, einsenden an:
    info@quintessenz-manufaktur.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: BlogQ5 >>

 

Lyrikpreis Feldkirch

  • Ausschreibung: Lyrikpreis Feldkirch 218
  • Veranstalter: Theater am Saumarkt, Feldkirch
  • Thema: „das sprechen dort treibt luftwurzeln“ Als Thema werden immer Zeilen aus einem Gedicht der vorjährigen Preisträger genommen, in diesem Fall aus dem Gedicht von Thomas Amann
  • Texte:  5 (nicht mehr und nicht weniger) Gedichte in deutscher Sprache, unveröffentlicht (auch nicht im Internet)
  • Einreichungsfrist:  30. März 2018 (Datum des Poststempels)
  • Preis: 3000 Euro und Möglichkeit der Publikation für den ersten Preis, 2. und 3. Preis sind vorgesehen.
  • Form der Einreichung:
    Die Gedichte: Eineinhalbzeilig, nicht handschriftlich!, 5 Kopien für 5 Jurymitglieder, anonymisiert mit fünfstelliger Zahl auf allen Blättern oben rechts versehen, für jedes Jurymitglied die Gedichte zusammengeheftet. Per Post, nicht per Mail!
    Weitere Unterlagen: Ein Blatt mit Kontaktdaten, Titel der eingereichten Gedichte, fünfstelliger Zahl (natürlich die Selbe wie die auf den Gedichten), ein Blatt mit Biobibliographie
  • Präsentation: Am Freitag, den 9. November 2018 werden die von der Jury ausgewählten Texte im Rahmen der langen Nacht der Lyrik in Feldkirch von den AutorInnen selbst vorgelesen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Theater am Saumarkt >>

 

Literaturwettbewerb Trixi im Morgenland – Von Feen, Seerobben und Alexa

  • Einreichungsfrist:  4. Juni 2018
  • Veranstalter: Kultur und Management Görlitz
  • Thema: Trixi ist ein Menschenmädchen, das sich in mehrere Dimensionen ihrer selbst verwandeln kann. so kann sie ein Mal die Fee Ananda (ihr “höheres Selbst”) sein, sie kann sich in eine Seerobbe (ihre natürlichen Lebensenergien) verwandeln oder in Alexa (ihre allwissende digital Voice). Kurz: Trixi hat viele Talente, kann mit Tieren, Pflanzen, der Göttin und mit Hilfe ihrer Alexastimme auch mit der modernen Mediawelt kommunizieren.
  • Texte:  Kurzgeschichten, Gedichte, Gedankenexperimente oder Anekdoten über Trixi. Sie sollen dazu anregen, das  Schöne, Gute, Wahre im Leben zu finden. Maximale Textlänge: 10 Seiten mit Arial 12.
  • Preis: 1. Preis: Übernachtung im Turisede-Baumhaustotel für 2 Personen mit Eintritt in Turisede
    2. Preis: Übernachtung im Trixi-Park mit Eintritt in Trixi-Bad für 2 Personen
    3.-5. Preis: je 2 Eintrittsgutscheine für Trixibad oder Turisede
    Außerdem werden die besten Texte als Buch veröffentlicht.
  • Form der Einreichung: online an literaturwettbewerbtrixi@gmail.com
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturwettbwerb Trixi>>

 

Schreibwettbewerb: Genau so ist es passiert

  • Einreichungsfrist:  30. Juni 2018
  • Veranstalter: net Verlag
  • Thema: „Genau so ist es passiert“. Inhaltlich kann es sich auf Vieles beziehen: ein Familiengeheimnis, ein Mord, ein besonders schönes Erlebnis, eine Geburt?
  • Texte:  Kurzgeschichten, unveröffentlicht
  • Preise: Die drei besten Geschichten werden prämiert (bisher keine genaueren Angaben vom Veranstalter über die Preise), außerdem Veröffentlichung in der Anthologie zum Thema.
  • Form der Einreichung: anonym, genaue Angaben siehe Veranstalter.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: net Verlag>>

 

3. NordMordAward – Kurzkrimiwettbewerb

  • Einreichungsfrist:  7. Juli 2018
  • Veranstalter: Die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording und die 5. Nordsee-Krimitage
  • Thema: kriminelle Kurzgeschichten mit Tatorten in Schleswig-Holstein, bevorzugt an der Nordseeküste
  • Texte:  Kurzkrimis (auch gerne mal ohne Leiche) mit regionalem Bezug (Charaktere, Landschaft, Mythologie oder regionale Geschichte) AutorInnen ab 18 Jahren, sie müssen nicht in Schleswig-Holstein leben. Maximale Textlänge:  18.000 Zeichen inklusive Leerzeichen. Unveröffentlicht.
  • Preis: 1. Preis 600 Euro, 2. Preis 400, 3. Preis 200 Euro. Außerdem gibt es noch zusätzlich einen Publikumspreis und eine Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Preisverleihung: Die Gewinner werden eingeladen zur Abschlussveranstaltung der 5. Nordsee-Krimitage am Sonntag, den 14. Oktober 2018, um 16.00 Uhr zur festlichen Preisverleihung.
  • Form der Einreichung:
    Kurzkrimis: Dokument im Word- oder odf-Format per E-Mail-Anhang. Dokument muss in der Fußzeile den vollständigen Autorennamen enthalten. An folgende E-Mail-Adresse schicken: nordmordaward [at] nordverdaechtig.de
    Weitere Unterlagen: Das Teilnehmerformular (findet man auf der Webseite der Veranstalter >> ) ausfüllen und ebenfalls der E-Mail beifügen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: NordMordAward >>

 

Ausschreibung Anthologie: Verlassene Orte II

  • Einreichungsfrist:  31. Juli 2018
  • Veranstalter: Verlag p.machinery
  • Thema: Verlassene Orte
  • Texte:  Kurzgeschichten aller Genres zwischen 1 und 20 Normseiten, unveröffentlicht.
  • Preis: Veröffentlichung in der Anthologie, Autorenvertrag
  • Form der Einreichung:
    Kurzgeschichte: Kein Blocksatz, keine Trennungszeichen oder Sonderzeichen. Als Word-Dokument an: info@literaturzeitschrift-haller.de schicken.
    Weitere Unterlagen: Vita mit Adresse
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Verlag p.machinery >>

 

Schreibwettbewerb Dreieck

  • Einreichungsfrist: 10. August 2018
  • Veranstalter: Konkursbuchverlag
  • Thema: Eine Dreiecksbeziehung. Egal ob zwischen zwei Frauen und einem Mann, drei Frauen, drei Männern oder zwei Männern und einer Frau etc.
  • Texte: Kurzgeschichten, Essays, Gedichte zum Thema. Unveröffentlicht,  maximale Textlänge von 4 DIN-A-4-Seiten.
  • Preise: Anthologie-Veröffentlichung und diverse Sachpreise.
  • Form der Einreichung: Texte im druckfähigen Word-Format mit „Dreieck“ im Betreff schicken an gehrke@konkursbuch.com
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Konkursbuchverlag >>

 

Nordhessischer Literaturpreis „Holzhäuser Heckethaler“ 2018

  • Einreichungsfrist:  15. August 2018
  • Veranstalter: Stadt Immenhausen
  • Thema: Prosatexte  zum Thema „Glück“. Mit literarischem Anspruch. Egal, ob fiktiv oder autobiografisch. Keine Lyrik, keine Theaterstücke.
  • AutorInnen:
    1)  Alle Altersstufen ab 14 Jahren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum
    2)  Jugend-Literaturpreis für junge Schreibende aus Hessen von 14 bis 29 Jahren
  • Texte:
    Für die Altergruppe 1): maximal ein Prosatext mit maximal 5 Normseiten, unveröffentlicht.
    Für die Altersgruppe 2): bis zu drei Prosatexte mit max. 5 Normseiten, unveröffentlicht.
  • Preise: Altersgruppe 1) 1. Gewinner 500 €, 2. Gewinner 300 €.
    Altersgruppe 2) 1. Gewinner 500 €, 2. Gewinner 300 €.
    Zusätzlich je einen Publikumspreis pro Altersgruppe.
  • Form der Einreichung: Per E-Mail oder per Post. Anonym!
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Stadt Immenhausen >>

 

Wortmeldungen-Förderpreis

  • Einreichungsfrist: 31. August 2018
  • Veranstalter: Crespo Foundation
  • Voraussetzung: Für NachwuchsautorInnen ohne eigenständige literarische Buchveröffentlichung, nicht älter als 30 Jahre.
  • Thema: „Hinter dem Zaun – was bringt Heimat zur Sprache?“
  • Texte: unveröffentlichten Kurztexte von 4 bis 8 Seiten Länge
  • Preise: 15.000 Euro auf drei Gewinner aufgeteilt, die Förderpreise werden im Mai 2019 verliehen
  • Form der Einreichung: per E-Mail an foerderpreis@wortmeldungen.org schicken.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Wortmeldungen >>

 

Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb 2018

  • Einreichungsfrist: 1. September 2018
  • Veranstalter: Verein Erfurter Herbstlese
  • Voraussetzung: Schreibende zwischen 18 und 30 Jahren, die in Thüringen leben
  • Thema: Keine thematische Eingrenzung
  • Texte: Prosa und Lyrik. Prosa: maximal 10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Lyrik: Es können bis zu drei Gedichte eingereicht werden.
  • Preise: drei Hauptpreise (jeweils mit 400,– € dotiert), drei Förderpreise (Teilnahme an
    einem Seminar „Kreatives Schreiben“) sowie ein Publikumspreis (Büchergutschein) für die beste Textdarbietung bei der öffentlichen Preisverleihung am 30. November 2018
  • Form der Einreichung: Texte bitte ausschließlich per E-Mail an eobanus-hessus@herbstlese.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Erfurter Herbstlese >>

 

Schreibwettbewerb Tomfloor Fantasy 2018

  • Einreichungsfrist:  30. September 2018, 23:59 Uhr
  • Veranstalter: Tomfloor Verlag
  • Thema: Contemporary Fantasy-Geschichte, egal ob es um Magie, Dämonen, Fabelwesen, Außerirdische, Geister oder um eine Liebesromanze geht,Hauptsache spannend und fantasievoll.
  • Texte:  Es kann ein Roman-Manuskript für einen Einzelband oder für den Beginn einer Serie sein. Maximale Textlänge: 65.000 Wörter, formatiert in Normseiten.Bisher unveröffentlicht.
  • Preis: Vertrag zur Veröffentlichung des Buches im Tomfloor Verlag mit einem Garantiehonorar von 1000 Euro.
  • Form der Einreichung: Manuskript, Inhaltsangabe, Klappentext (max. 200 Wörter),Vita mit Foto (max. 1 Seite) elektronisch einreichen über das Formular auf der Verlagsseite>>
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: Tomfloor Verlag>>

 

4. Bubenreuther Literaturwettbewerb

  • Einreichungsfrist:  15. Oktober 2018
  • Veranstalter: Dr. Dr. Christoph-Maria Liegener
  • Thema: keine thematische Vorgabe
  • Texte: Lyrik, Prosa, Essays, max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preis:  gesamt 450 Euro (1.Platz: 200, 2. Platz 100, 3.-5. Platz je 50 Euro)
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    im Word-Format per Mail an christoph.liegener@yahoo.de
    Weitere Unterlagen:
    kurzes Anschreiben mit Betreff „Bubenreuther Literaturwettbewerb“
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: Christoph-Maria Liegener >>

 

Lyrik-Wettbewerb 21. Literarischer März

  • Einreichungsfrist: 15. September 2018
  • Veranstalter: Stadt Darmstadt, Literarischer März
  • Texte: deutschsprachige Lyrik, unveröffentlicht, bis zu 12 Gedichte
  • Voraussetzungen: Die AutorInnen dürfen nicht vor 1983 geboren sein
  • Preise: Leonce-und-Lena-Preis: 8.000 €, Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise: gesamt 8.000 , außerdem Veröffentlichung in Anthologie
  • Form der Einreichung: per Formular auf: https://www.literarischer-maerz.de/bewerbung
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literarischer März >>

 

Literaturwettbewerb der Leselupe zum 20-jährigen Jubiläum

  • Einreichungsfrist: 15. September 2018
  • Veranstalter: Leselupe
  • Texte: Unveröffentlichte Romane, die Frauen begeistern, emotionale, mitreißende Geschichten für Erwachsene. Wie zum Beispiel: geheimnisvolle Familiensaga, romantische Liebesgeschichte, tragisches Drama, humorvoller Frauenroman oder nervenzerreißender Thriller. Zwischen 50.000 bis 100.000 Wörter. Es können auch mehrere Romane eingereicht werden.
  • Preise: Verlagsvertrag mit Garantiehonorar, Lektorat, Agenturverträge.
  • Form der Einreichung:
    Romanmanuskripte: Als PDF oder Word per Email an literaturausschreibung@leselupe.de mit dem Betreff „Ein Feuerwerk für 20 Jahre Leselupe“.
    Weitere Unterlagen: Exposé und Kurzvita.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Leselupe >>

 

23. Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb

  • Einreichungsfrist:  30. September 2018
  • Veranstalter: Otger Holleschek und brennt!GmbH
  • Thema: nichts ist wahr, alles ist erlaubt! (Zitat von Friedrich Nietzsche)
  • Texte: Kurzgeschichten, unveröffentlicht, Länge zwischen 11.000 bis 13.000 Zeichen (ohne Leerzeichen)
  • Preise: Insgesamt 2.000 Euro Preisgeld: 1.500 Euro Publikumspreis, am Lesungsabend gewählt und verteilt auf die Plätze 1 (1.000 Euro), 2 und 3 (je 250 Euro), 500 Euro Jurorenpreis (wird von der Jury vergeben).
  • Preisverleihung: Die Jury wählt vier Geschichten aus. Die Lesung (durch Schauspieler) dieser vier Siegergeschichten findet im November (Termin/Ort wird noch bekannt gegeben) im Rahmen eines musikalisch begleiteten Menüs in München statt. Im Anschluss wählt das Publikum den Sieger.
  • Form der Einreichung: Texte per E-Mail als Worddokument (bitte kein PDF!) senden an: holleschek@zuendeln.de
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: brennt!GmbH >>

 

Walter-Serner-Preis 2018

  • Einreichungsfrist:  12. Oktober 2018
  • Veranstalter: rbb und Literaturhaus Berlin
  • Thema: Von Hochstaplern in der Erzähltradition Walter Serners
  • Texte: unveröffentlichten Kurzgeschichten, max. 13.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Voraussetzung: Für NachwuchsautorInnen ohne eigenständige literarische Buchveröffentlichung, nicht älter als 30 Jahre.
  • Preis: 5.000 Euro
  • Form der Einreichung:
    Texte:
    in 2-facher Ausfertigung ohne Autorenname
    Weitere Unterlagen:
    Kurzbiografie mit Kontaktdaten
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: rbb >>

 

Vigilius mountain stories

  • Einreichungsfrist:  15. Oktober 2018
  • Veranstalter: vigilius mountain resort
  • Thema: Einfachheit
  • Texte: unveröffentlichten Kurzgeschichten, max. 6.800 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Voraussetzung: schlüssige, spannende Geschichten, gerne mit Bezug zur Lage des Resorts oder zum Resort selbst.
  • Preis: Übernachtung mit Frühstück und Abendessen für 2 Personen im Resort und Veröffentlichung
  • Form der Einreichung: als Word-Datei (doc/docx) oder pdf per Mail an: office@textatelier.at
  •  Weitere Details direkt beim Veranstalter: vigilius mountain resort >>

 

23. Stockstädter Literaturwettbewerb

  • Einreichungsfrist: 15. November 2018
  • Veranstalter: Gemeinde Stockstadt am Rhein, Mitveranstalterin Kulturstiftung der Kreissparkasse Groß-Gerau
  • Thema: Raubtier. Das Thema kann verschieden ausgelegt werden: Raubtiere gibt es im Dschungel, aber nicht nur dort. Wo kann man ihnen noch begegnen? Auf der Arbeit? Zu Hause? In der Stadt?
  • Texte: Belletristik, Geschichte, Kurzgeschichte, Prosa, Kurzprosa mit max. 20 Seiten Länge. Texte können dramatisch oder skurril sein, ernst oder heiter. Es wird ein Zusammenhang mit der Region Südhessen gewünscht, gerne auch in Mundart.
  • Voraussetzung: Autoren müssen mindestens 19 Jahre alt sein
  • Preis: attraktive Geldpreise gesamt 2.500 Euro
  • Form der Einreichung:
    Texte: per Formular (auf der Webseite) einreichen
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Gemeinde Stockstadt >>

 

KaroKrimiPreis

  • Einreichungsfrist: 31.Oktober 2018
  • Veranstalter: edition karo, Literaturverlag Josefine Rosalski
  • Thema: spannende, weihnachtliche, stimmungsvolle Kurzkrimis, die in München spielen mit viel Lokalkolorit.
  • Texte: Ein unveröffentlicheter Kurzkrimi pro Teilnemer mit maximaler Textlänge von 25.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Preis: Gesamt 600 Euro, aufgeteilt auf drei Preise mit je 200 Euro
  • Form der Einreichung:
    Texte: Krimi nur mit Ihrem Kennwort (Kennwort bitte ohne Zahlen, nicht mehr als 7 Buchstaben) versehen, ohne Autorenname usw. nur per E-mail im Word-Format doc (nicht docx!) an: weihnachtskrimis2019@edition-karo.de
    Weitere Unterlagen: Kurzbiografie (höchstens ca. 200 Anschläge), inkl. Ihrem Kennwort und Ihren kompletten Kontaktangaben
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: edition karo>>

 

Schreibwettbewerb des Züricher Literaturhauses

  • Einreichungsfrist: 30. November und 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Literaturhaus Zürich
  • Thema: Der Schreibwettbewerb findet monatlich statt. (Man kann monatlich teilnehmen, gewinnen kann man nur ein Mal pro Jahr.) 2018 ist das Thema jeden Monat ein anderes Bild bzw. Bilder. Die Bilder für jeden Monat können Sie sich hier anschauen>>
  • Texte: Es sollen keine Bildbeschreibungen, sondern in sich geschlossene Geschichten zu den Bildern eingesandt werden. Ob das jeweilige Bild den Anfang, das Ende oder eine Szene innerhalb der Geschichte darstellt, bleibt Ihnen überlassen. Die Texte sollen unveröffentlicht sein und eine maximale Textlänge von 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen haben.
  • Preis: Eine Jury wählt monatlich den „Text des Monats“. Die MonatssiegerInnen werden ins Literaturhaus nach Zürich eingeladen und dürfen dort ihren Text vorlesen. Außerdem werden die Texte im Folgemonat auf der Webseite und zusätzlich in einer Anthologie veröffentlicht.
  • Form der Einreichung:
    Texte: kein Blocksatz, keine Trennungszeichen oder Sonderzeichen. Als Word-Dokument an texte@literaturhaus.ch schicken.
    Weitere Unterlagen: separat eine Kurzbiografie mitsenden.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Literaturhaus Zürich: >>

 

Umweltschreibwettbewerb Morgengrün für Jugendliche und junge Erwachsene

  • Einreichungsfrist: 5. Dezemeber 2018
  • Veranstalter: LizzyNet gGmbH
  • Thema: Mikroplastik oder Morgengrün? Abfallberge oder Artenvielfalt? Bienensterben oder Bioanbau? Wie sieht eine lebenswerte Welt in Zukunft aus? Wie retten wir unseren Planeten?
  • Texte: Eine Kurzgeschichte, Novelle und/oder ein Gedicht mit Gedanken, Ideen oder Visionen zum Thema. Max. 6000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Pro Person können je eine Kurzgeschichte und ein Gedicht eingereicht werden.
  • Voraussetzung: AutorInnen müssen zwischen 12-25 Jahre alt sein, auch Autorenteams sind zugelassen.
  • Preis: Geldpreise in Höhe von gesamt 2000 Euro sowie Buchpakete.
  • Form der Einreichung:
    Texte: in gängigem Textformat (.doc, .docx, .rtf, .odt)(kein pdf!) per E-Mail schicken an: redaktion@lizzynet.de
  • Weitere Unterlagen: Teilnahmebogen (siehe Webseite des Veranstalters) separat beifügen.
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Lizzynet >>

 

4. Lyrikmond Wettbewerb

  • Einreichungsfrist: 10. Dezember 2018
  • Veranstalter: Lyrikmond
  • Thema: frei wählbar, aber sollte passen zu den vielfältigen Themen bei Lyrikmond (siehe auf der Webseite)
  • Texte: Gedicht des Jahres. Bis zu 3 unveröffentlichte Gedichte pro AutorIn
  • Preise: Geldpreise: insgesamt 2.000 Euro, Sachpreise: über 100 Buchpreise
  • Form der Einreichung:
    Texte: per Formular (auf der Webseite) einreichen
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Lyrikmond >>

 

Ausschreibung Anthologie „Verlassene Orte“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Sternenblick
  • Thema: Verlassene Orte „Lost places“. In den Texten soll man den Geist von besonderen Orten spüren, Orten, an denen die Zeit stehen geblieben scheint, an denen die Vergänglichkeit greifbar ist.
  • Texte: Bis zu zwei lyrische Texte und/oder eine Kurzgeschichte mit maximaler Länge von  10.000 Zeichen inkl. Leerzeichen.
  • Preis: Veröffentlichung in Anthologie.
  • Form der Einreichung:
    Texte: per Formular (auf der Webseite) einreichen
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Sternenblick >>

 

Ausschreibung Jugendbuch-Anthologie „Bibbernacht“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Christoph Kolb / Mystic Verlag
  • Thema: spannende, gruselige Geschichten für lesebegeisterte Kids im Alter zwischen 10 und 14. Bitte unbedingt die Zielgruppe berücksichtigen und entsprechend keine extreme Darstellung von Gewalt, Splatter etc. Kein Sex, jedoch durchaus altersgerechte Romantik. Die Geschichten sollen gruselig sein, dabei ist es egal, ob sich der Spuk hinterher als Hirngespinst herausstellt oder nicht. Hauptsache, die Geschichte fesselt und sorgt für wohlige Schauer.
  • Texte: Geschichte (eine pro AutorIn) mit einer Länge zwischen 15.000 und max. 25.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
  • Preis: Veröffentlichung in Jugenduch-Anthologie des Mystic-Verlags.
  • Form der Einreichung:
    Texte: als Normseiten formatiert! an: christoph.kolb@mysticverlag.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Christoph Kolb/Mystic-Verlag >>

 

Ausschreibung Anthologie „Erste Liebe“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018, 20 Uhr
  • Veranstalter: Schreiblust Verlag
  • Thema:  Geschichten zum Thema Erste Liebe:  Schmetterlinge im Bauch oder lief etwas schief? Was war besonders?
  • Texte: Bis zu drei Geschichten pro AutorIn mit einer Länge von max. 10.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
  • Preis: Veröffentlichung in Anthologie des Schreiblustverlags.
  • Form der Einreichung:
    Texte: im Word-Format an ausschreibung@schreib-lust.de (Es wird bis mindestens Frühjahr 2019 dauern, bis alle Geschichten gelesen sind!)
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Schreiblustverlag

 

Alpen Award für Songtexte

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Alpenwahnsinn
  • Thema:  »Alpen meets modern«, Traditionen bewahren, indem man sie modern interpretiert. Texte, die frischen Wind in alte Traditionen bringen.
  • Texte: Songtexte, Lyrik
  • Preise: 5000 Euro gesamt: 1. Preis: 3000 €, 2. Preis: 1500 €, 3. Preis: 500 €.
  • Form der Einreichung:
    Texte: Songtexte einsenden an: award@alpenwahnsinn.de
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Alpenwahnsinn

 

Schreibwettbewerb 2018 „Zeitgeist 2020“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Litopian
  • Voraussetzung: AutorInnen müssen mind. 18 Jahre alt sein
  • Thema: Zeitgeist 2020: Wird die Welt morgen schon ganz anders aussehen? Oder werden sich die gesellschaftlichen Strukturen des Jetzt hinziehen, werden sie sich ausweiten? Werden ganz neue Herausforderungen auf uns warten und die Gesellschaft bestimmen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, die Texte können fiktiv, real, surreal, faktisch etc. sein.
  • Texte: Kurzgeschichten, Länge: maximal 2020 Wörter
  • Preise: Veröffentlichung in Anthologie und Büchergutscheine.
  • Form der Einreichung:
    Texte: Word oder Open Office (keine PDFs) mittels Kontaktformular auf der Webseite
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Litopian>>

 

Ausschreibung Anthologie „Jetzt ist Feierabend“

  • Einreichungsfrist: 31. Dezember 2018
  • Veranstalter: Büchermacherei in Cooperation mt dem Rhein-Mosel Verlag
  • Thema:  Geschichte zum Thema „Jetzt ist Feierabend!“ Was verbindest du mit Feierabend, der so viel mehr sein kann, als nur das Ende des Arbeitstages? Feierabend in der Beziehung? Feierabend im Job? Ein Neuanfang im Alltragstrott? Den Tod? Warme Wollsocken und eine heiße Tasse Tee?
  • Texte: unveröffentlichteKurzgeschichten, Länge: max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Preise: Veröffentlichung in Anthologie mit Autorenvertrag
  • Form der Einreichung:
    Texte: per E-Mail an: buechermacherei@marionbischoff.de
    Weitere Unterlagen: Autorenkurzvita von max. 4 Sätzen
  • Weitere Details direkt beim Veranstalter: Büchermacherei>>

 

Überblick Ausschreibungen 2017

Einsendeschluss

Ausschreibung

Genre, Form, Umfang Preis Veranstalter/

Link


Indie Autor Preis 2017
E-Book, self published

Genre: Romance/
Unterhaltung

3000 Euro Verlagsvertrag neobooks, Leipziger Buchmesse

zur Ausschreibung >>

28. Februar 2017


Lyrikmond Gedichte

Gedichte, div. Themen
(siehe Webseite)max. 30 Zeilen
Buch und Veröffentlichung
auf Webseite
Unterm Lyrikmond

zur Ausschreibung >>

 15. März 2017


Annalise-Wagner-Preis

wissenschaftlicher, populärwissenschaftlicher oder belletristischer Text mit Bezug zu Mecklenburg-Strelitz bzw. Stargarder Land
oder von AutorInnen aus der Region – veröffentlicht oder veröffentlichungsreif
  2 500 EUR   Annalise-Wagner-Stiftung >>
21. April 2017


Deutscher Kurzkrimipreis
für Nachwuchsautoren

Kurzkrimi mit Bezug zur Eifel

max. 8000 Zeichen inkl. Leerzeichen

1. Preis: 1.500 €
2. Preis: 1.000 €
3. Preis: 500 €

Veröffentlichung

 Krimifestival Tatort Eifel und KBV Verlag>>
1. Mai 2017


Literaturwettbewerb 2017 der Literaten-Vereinigung Die Gruppe 48

Lyrik, Prosa, Kurzprosa
unveröffentlicht
keine Themenvorgabe
Pro Autor max. ein Prosabeitrag oder 3 Lyrikbeiträge
Texte sollten max. 20 Min. Lesezeit nicht überschreiten
Prosa: 1000 Euro
Lyrik: 1000 Euro
 Die Gruppe 48
17. Juni 2017

6. Nordhessischer Autorenpreis

 „An der Grenze“,
1 unveröffentlichter Text, maximal 7 Normseiten  (12.000 Zeichen)
 1. Preis 1.000 Euro

2. Preis 500 Euro

3. Preis 250 Euro

 Nordhessischer Autorenpreis e. V.>>
30. Juni

Anthologie Moderne Märchen Machandel Verlag
 Moderne Märchen, die Märchen aus 1001 Nacht neu erzählen
Prosa
Länge ist freigestellt
 Veröffentlichung als Print und E-Book
mit Autorenvertrag
 Machandel Verlag >>
30. Juni 2017


Literaturpreis Ruhr 2017

 Thema „Das Klopfen an der Tür“
Erzählung, Geschichte, Kurzgeschichtemax. 10 Normseiten
 2 x je 2.555 Euro Literaturbüro Ruhr e.V. >>
1. Juli 2017


Lyrik-Wettbewerb

postpoetry.NRW

 3 Gedichte/Person mit einer Länge, die auf eine Postkarte passen würde

Nur Autoren aus NRW

Geldpreise bis zu 7.500 € postpoetry.NRW>>
15. August 2017


Nordhessischer Literaturpreis
Holzhäuser Heckethaler

Prosatexte zum Thema »Komische Vögel«

max. 5 Normseiten

Autoren ab 14 Jahren

1. Preis: 500 €

2. Preis: 300 €

 Holzhäuser Heckethaler >>
31. August 2017


7. Bad Godesberger Literaturwettbewer

Texte verschiedener Genres: Prosa, Lyrik, Essay …

Thema frei wählbar

8-10 Normseiten

 1.000 €  Parkbuchhandlung Bad Godesberg >>
30. Sept. 2017


Münchner Kurzgeschichten Wettbewerb 2017

Kurzgeschichten zum Thema „Frontbericht“, Länge zwischen 11.000 und 13.000 Zeichen ohne Leerzeichen  Diverse Preise, gesamt 7.000 Euro Preisgeld Otger Holleschek und das brennt!-Team>>
15. Oktober 2017


vigilius mountain stories literatur-wettbewerb

 (Kurz-)Geschichte zum Thema „Grenzen“ , max. 6.800 Zeichen inkl. Leerzeichen   Veröffentlichung und Übernachtung mit Frühstück und Abendessen für zwei Personen im vigilius mountain resort im Wert von 510 Euro vigilius mountain resort>>
15. Oktober 2017


EuroNatur Schreibwettbewerb

 Texte wie Haiku, Ballade, Essay, Kurzgeschichte etc.
zu Europas Tieren, Pflanzen oder Landschaften mit max. 7.500 Zeichen inkl. Leerzeichen
 Veröffentlichung im dig. Kalender  auf euronatur.org
außerdem Gewinn eines groß-formatigen Wand-kalenders
 EuroNatur>>
22.Oktober 2017


Gautinger Literaturpreis

 Kurzgeschichten, Reime, Langgedichte,  Mini-Dramen, Monologe Erzählungen etc. zum Thema: „Europa-wo bist du?“  500 Euro gesamt  Theaterforum Gauting>>
31. Oktober 2017


WDR 5 Literaturmarathon

Kurzgeschichten zum Thema Aufbruch, Neubeginn. Max. 7.000 Zeichen inkl. Leerzeichen Gewinnertexte werden Teil des WDR 5 Literaturmarathons im März 2018  WDR 5>>
31. Oktober 2017


Anthologie

Kurzgeschichten zum Thema „In einem Augenblick“

Maximale Zeichenzahl (inklusive Leerzeichen):  12.000

Veröffentlichung in der Anthologie

Freiexemplar

 Schreiblust Verlag >>
31. Oktober 2017


Anthologie

»Reiseziel Utopia«

Science-Fiction-
Kurzgeschichten aus einer hellen Zukunft, die potentielle positive Welten und Gesellschaften von morgen schildern. Max. 40.000 ZeichenKeine Fanfiction!
Veröffentlichung in Anthologie mit Honorar und Freiexemplare Edition Roter Drache und PhantaNews>>
28. November 2017


Literaturwettbewerb

Erzählungen, Gedichte und Essays zum Thema: „Soziale Balance, ökologische Zukunft und politische Rechte“

Max. 15 Gedichte, 20 Seiten Prosa

 Buch- und Sachpreise, Veröffentlichung in Anthologie   literaturpodium>>
30. November 2017


Fantasy-Anthologie

originelle Fantasy-Kurzgeschichten

(keine Fan-Fiction)

max. 6.000 Wörter

 Veröffentlichung in Anthologie, Belegexemplare  WIRmachenDRUCK>>
30. November 2017


spirituelle Anthologie

 Max. 3 Gedichte, lyrische Kurzprosa (bis 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen), Haiku, Tanka und andere lyrische Formen, die sich mit einer höheren spirituellen Erkenntnis befassen. Für eine Anthologie mit dem Arbeitstitel: „Mein innerer Himmel.“  Veröffentlichung in Anthologie   Sternenblick>>
9. Dezember 2017


13. Harder Literaturpreis

Erzählung, Kurzgeschichten zum Thema „Happiness is a warm gun“ (Songtext von John Lennon) Max. 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen 1.Preis: 5000

2. Preis: 1000

3. Preis: 1000

Veröffentlichung in Anthologie

Marktgemeinde Hard >>
31. Dezember 2017


Anthologie

  Tödliche Kurzgeschichten aus dem Genre der Fantastik im weiteren Sinne. Geschichten, die den Tod als Figur(!) zum Thema haben. Keine FanFiction. Max. 50.000 Zeichen inkl. Leerzeichen  Veröffentlichung in Anthologie (Print und E) mit Autorenvertrag  Leserattenverlag >>

Bilder Copyright: rolffimages/123RF