Ausbildung Schreibpädagogik, Kreatives Schreiben lehren

Ausbildung Schreibpädagogik, Kreatives Schreiben lehren

Schreibpädagogin, Schreibpädagoge werden: Aus/Weiterbildung Schreibpädagogik zur Anleitung von Kreativ-Schreiben-Kursen, online aus Freiburg

 

  • Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eigene Schreibkurse anzubieten? Nach einer Ausbildung in Schreibpädagogik als zertifizierte Schreibpädagogin das Kreative Schreiben zu lehren?
  • Arbeiten Sie bereits in einem Beruf im therapeutischen, pädagogischen, didaktischen oder sozialen Bereich? Und würden zusätzlich gerne Methoden des kreativen Schreibens in ihre bestehenden Angebote integrieren?
  • Möchten Sie Autor:in werden bzw. sind es bereits? Damit Sie in Ihrem Schreiben frei und unabhängig bleiben können, suchen Sie, zumindest für den Anfang, ein weiteres finanzielles Standbein, eines, das mit Schreiben zu tun hat, Spaß macht und Sie dazu noch inspiriert? Nach einer Ausbildung in Schreibpädagogik würden Sie gerne Kurse in kreativem Schreiben geben und Ihre Erfahrung direkt mit einfließen lassen.

 

Mit einer Ausbildung in Schreibpädagogik können Sie als Schreibpädagogin bzw. Schreibpädagoge eigene Kurse in kreativem Schreiben geben und die Freude am Schreiben weitergeben.

 

Aus/Weiterbildung Schreibpädagogik – Online

zur Anleitung von Kreativ-Schreiben-Kursen, berufsbegleitend, komplett online!

Abschluss als Schreibpädagogin, Schreibpädagoge Kreatives Schreiben. Mit Zertifikat.

Sie haben die Wahl zwischen Wochenend-Kursen oder Intensivwochen-Kursen:

2 Intensivwochen ab Oktober 24 – Plätze frei!

7 Wochenenden ab Dezember 24 – Plätze frei!

Für: Poetisch, kreativ, literarisch Interessierte. Für Sozialpädagogen, Pädagogen, Therapeuten, Schriftsteller und (angehende) Autoren.

Unterricht: Der gesamte Unterricht findet gemäß dem Motto „Learning by doing“ statt. Sie lernen Kreatives Schreiben durch Schreiben und Ausprobieren. In der Ausbildung erarbeiten Sie sich einen umfangreichen Handwerkskoffer mit kreativen und literarischen Techniken und Methoden und sind im Anschluss in der Lage, eigene Lehrmodule des Kreativen Schreibens anzubieten oder in Ihre bestehende Arbeit zu integrieren.

Inhalte: Schreibspiele, kommunikatives Schreiben, Freewriting, literarische Genres und Formen, inspirationsfördernde Methoden, produktive Schreibtechniken, Cross-arts-Schreiben, Schreibspaziergänge, Poetry Slam etc. Es werden zahlreiche Arten und Spielformen des kreativen Schreibens ausprobiert, darunter autobiografisches, philosophisches, phantastisches und poetisches Schreiben. Hinzu kommen Informationen zu Aufbau und Praxis eigener Schreibwerkstätten.

Inhalte, die nicht dazu gehören: Die Ausbildung ist nicht ausgerichtet auf das Handwerk des literarischen Schreibens bzw. das Erlernen des Autorenberufs. Sie ist viel breiter ausgerichtet, es geht darum, die vielen verschiedenen Möglichkeiten und Einsatzbereiche des kreativen Schreibens zu erlernen und Schreibinteressierte zum Schreiben anzuregen. Das sehr umfangreiche Autoren-Handwerk ist nicht darin enthalten, es wird bei uns in einem anderen Kurs, im Jahreskurs Schreibhandwerk gelehrt.
Die Ausbildung ist nicht wissenschaftlich/theoretisch ausgerichtet. Sie ist vielmehr praktisch orientiert, Sie lernen kreatives Schreiben durch das eigene Erleben und Ausprobieren vieler Methoden und Übungen.

Unterlagen: Sie erhalten vor dem Kurs ein Paket mit einen Ordner und einer bunten Vielfalt an Unterrichtsmaterialien. Außerdem erhalten Sie umfangreiche Arbeitsunterlagen.

Ort: Online, egal wo Sie wohnen, wenn Sie Internet haben, können Sie teilnehmen! Informationen zu unseren Online Seminaren hier >>
Wir nutzen die Plattform Zoom, Informationen zu Zoom hier >>

Dozierende: Dozierendenteam

Kurstermine: Sie können wählen zwischen zwei Kursformaten (gleicher Inhalt, unterschiedliches Zeitformat)

  • 7 Online-Wochenenden
    oder
  • 2 Online-Intensivwochen

Kurs A17:  mit 7 Online-Wochenenden (nur gesamt zu belegen) Leider voll!
Termine: immer Samstag 10-16 Uhr/ Sonntag 10-15 Uhr

09./10. November 24
18./19. Januar 25
01./02. März 25
24./25. Mai 25
13./14. September
18./19. Oktober 25
06./07. Dezember 25

Leider voll, aber ab Dezember gibt es einen weiteren Kurs!


Kurs A18:  mit 7 Online-Wochenenden (nur gesamt zu belegen) Plätze frei!
Termine: immer Samstag 10-16 Uhr/ Sonntag 10-15 Uhr

07./08. Dezember 24
15./16. Februar 25
12./13. April 25
28./29. Juni 25
06./07. September 25
22./23. November 25
17./18. Januar 26

Gebühr: Ratenzahlung möglich per Lastschrift: monatlich 145 Euro während der 14 Monate Laufzeit der Ausbildung, sowie 170 Euro Anmeldegebühr. Oder den gesamten Betrag von 2.200 Euro im Voraus per Überweisung. (Es wird keine Umsatzsteuer erhoben, da die Kurse von der Umsatzsteuer befreit sind.)

Kurs A18 mit 7 Wochenenden ab Dezember 24:
Anmelden Schreibpädagogik online Wochenenden hier >>

 


Kurs AW3:  mit 2 Online-Intensivwochen (nur gesamt zu belegen) Leider voll, aber ab Oktober gibt es einen weiteren Kurs!
Termine: immer Montag bis Freitag, 10-17:30 Uhr
Erste Woche: 23.-27. September 2024
Zweite Woche: 10.-14. März 2025


Kurs AW4:  mit 2 Online-Intensivwochen (nur gesamt zu belegen) Plätze frei!
Termine: immer Montag bis Freitag, 10-17:30 Uhr
Erste Woche: 7. -11. Oktober 2024
Zweite Woche: 31. März – 4. April 2025

Gebühr: Ratenzahlung möglich per Lastschrift: 275 Euro Anmeldegebühr, fällig bei Anmeldung, sowie 7 x monatlich 275 Euro, beginnend mit dem Monat, in dem der 1. Kurstermin stattfindet. Oder den gesamten Betrag im Voraus: 2.200 Euro per Überweisung. (Es wird keine Umsatzsteuer erhoben, da die Kurse von der Umsatzsteuer befreit sind.)

Kurs AW4 mit 2 Intensivwochen ab Oktober 24:

Anmelden Schreibpädagogik Intensivwochen online >>

 


Schnuppern?

Falls Sie unsicher sind, ob Ihnen die Ausbildung Schreibpädagogik online gefallen würde, empfehlen wir, einen unserer Abendkurse zu buchen.
Zum Beispiel  „Einführung ins Kreative Schreiben“ oder „Einführung ins autobiografische Schreiben“ >>.
Sie sind ganz ähnlich aufgebaut wie die Ausbildung, so können Sie sich ein Bild machen von unserem Unterrichtsstil.

Oder Sie lesen sich einfach die Referenzen ehemaliger Kursteilnehmender zur Ausbildung in Schreibpädagogik durch.  Hier geht es zu den Stimmen ehemaliger Kursteilnehmender >>


Einsatzbereiche für Kreatives Schreiben

Nach der Ausbildung in Schreibpädagogik können Sie je nach Interesse, Erfahrung und Vorbildung in unzähligen Bereichen kreatives Schreiben unterrichten. Zum Beispiel in einer selbstständig angeleiteten Schreibwerkstatt, einer Schreibgruppe oder einem Schreibkurs. Aber auch in unzähligen Institutionen.

Hier ein paar Beispiele:

  • in der Kulturarbeit
  • bei Firmen-Events zur Teambildung
  • in Schulen im Deutschunterricht
  • auf Kreuzfahrtschiffen zur Unterhaltung
  • in Kliniken und Reha-Einrichtungen als therapeutisches Mittel
  • bei interkulturellem Training
  • an der Universität zur Schreibberatung
  • in Jugendeinrichtungen zur Förderung von Bildung und Kreativität
  • bei der beruflichen Beratung zur Entscheidungsfindung
  • beim Coaching zur Klärung, Reflektion, Weiterentwicklung
  • in der Therapie als selbstreflektierende Methode
  • in Betrieben zur Erhöhung der Schreibkompetenz
  • bei Kursen für Migranten zur Förderung der Integration
  • im Unterricht für Deutsch als Fremdsprache zur Erweiterung der Sprachkompetenz
  • in der Lehrerfortbildung
  • Familienbildungsstätten
  • bei der Seniorenarbeit
  • bei der Sterbe-Begleitung im Hospiz
  • bei der Trostarbeit für Hinterbliebene
  • und nicht zuletzt bei Kreativ-Schreiben-Kursen für angehende Schriftsteller

Einsatzorte für Schreibpädagogen

Die Einsatzorte sind so vielfältig wie die Inhalte:

  • Schulen
  • Volkshochschulen
  • private Lehrinstitute
  • Wellness-Hotels
  • Urlaubsorte mit kreativen Angeboten
  • Irgendwo auf der Welt mit Internet für Online-Angebote (Digitale Nomaden)
  • Urlaubs-Clubs
  • Nachbarschaftsheime
  • Quartiertreffs
  • Universitäten
  • therapeutische Einrichtungen
  • Begegnungsstätten
  • soziale Einrichtungen
  • Gefängnisse
  • Krankenhäuser
  • Firmen
  • Goethe-Institute
  • privat angebotene Kurse im eigenen Wohnzimmer, in der Galerie, im Friseursalon, auf dem Campingplatz … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Was sagen andere über die Ausbildung in Schreibpädagogik?

Hier ein paar Stimmen von ehemaligen Teilnehmenden:

 

Portraifoto Schreibpädagogin Marion Fuchs Die Ausbildung zur Schreibpädagogin war eine der besten Entscheidungen, die ich in meinem beruflichen Leben getroffen habe! Ich bin froh und dankbar für die unzähligen wertvollen Impulse, Methoden und Übungen zum kreativen Schreiben, die ich daraus mitnehmen durfte. Die beiden erfahrenen Dozentinnen haben es geschafft, die vielfältigen und abwechslungsreichen Inhalte mit so lebendiger Begeisterung und Wertschätzung zu vermitteln, dass auch im Online Format der Funke jedes Mal übersprang. Der Austausch in der Gruppe war eine echte Bereicherung und das Wiedersehen auf dem Bildschirm immer eine große Freude. Es ist so schön, dass diese Kontakte auch nach dem Kurs noch Bestand haben.
Ich fühle mich jetzt bereit, all das Erlernte mit kreativer Energie in die Entwicklung meiner eigenen Schreibkurse zu stecken. Ich freue mich darauf und sage ganz herzlich DANKE!
Marion Fuchs M.A., Kunsthistorikerin/Archäologin, Schreibpädagogin
Trainerin für Biografiearbeit nach LebensMutig e.V. aus Schiphorst
schreibart-fuchs

 

Portraitfoto der Autorin Fenja SchlegelIch kann die Ausbildung in Schreibpädagogik nur jedem empfehlen, der Freude am Schreiben hat oder diese Freude für sich entdecken möchte.
Die Wochenenden haben mich immer total entspannt und mich sehr inspiriert. Zudem hat bei diesem Kurs jeder/jede die Möglichkeit, die eigenen Schreibvorlieben individuell zu nutzen, da die Schreibübungen offen gestaltet sind. Somit hatten wir im Kurs immer viel Freude damit, ganz verschiedene Geschichten, Gedichte und andere Texte zu hören bei ein und der selben Aufgabenstellung.
Mich hat die Zeit sehr inspiriert und ermutigt, einen eigenen Gedichtband zu schreiben und zu probieren, ihn zu veröffentlichen.
Das ist mir gelungen und das habe ich auch der Ausbildung zu verdanken. Vielen Dank für die tolle Zeit!
Fenja Schlegel, Lehrerin, Autorin aus Wildeshausen
fenja-schlegel.de

 

Portraitfoto der Schreibpädagogin Regina SchlagerZunächst etwas skeptisch, ob die Ausbildung Schreibpädagogik über Zoom gelingen kann, war es eine fruchtbare Erfahrung für mich. Die beiden Dozentinnen haben die Wochenenden abwechslungsreich und professionell gestaltet; durch die Schreibübungen und auch Spaziergänge nach draußen sitzt man nicht nur vor dem Computer. Die Inhalte der Module waren vielfältig, die Materialien – sorgsam und liebevoll zusammengestellt – kamen per Post. Ich nehme viel mit für meine Tätigkeit als Schreibpädagogin: ich kombiniere Methoden des kreativen Schreibens mit Coaching, das lässt sich hervorragend verbinden. Auch für mein eigenes Schreiben habe ich viele Anregungen erhalten und bin in den Schreibflow gekommen. Die Ausbildung kann ich aus tiefer Überzeugung empfehlen.
Regina Schlager, Germanistin, systemischer Coach und Schreibpädagogin aus Zürich, Schweiz

 

Susanne Kleiner PortraitfotoZwei intensive Wochen der schreibpädagogischen Ausbildung liegen hinter mir. Ich habe einen bunten Strauß an neuen wertvollen Methoden kennengelernt und mich selbst als Schreibende neu erlebt und entdeckt. Es war verblüffend, wie viel Wortwerk wir in dieser Zeit mit Leichtigkeit produziert haben. Meine persönlichen Highlights sind Blackout Poetry, das Pantun und Poetry Slam. Ein rundum gelungen Format, das mich sehr inspiriert und ermutigt hat, meine Schreibworkshops weiterzuentwickeln und das kreative Schreiben mit meiner selbstständigen Arbeit, der Persönlichkeits-, Teamentwicklung und dem Texten, zu verbinden. Ein herzliches Dankeschön für die detailstarke Vorbereitung und die professionelle und wertschätzende Durchführung.
Susanne Kleiner, Trainerin und Coach aus Freiburg
www.wortwörtlichwirken.de

 

 

Foto von Karla Eklund SchreibpädagoginWas für eine wundervolle Erfahrung!

Es sollte eine Investition in mich selbst sein – erlebt habe ich zwei Wochen voller Inspiration, kreativer Energie und purer Schreibliebe.
Den beiden Dozentinnen, aber auch der Gruppe ist es gelungen, einen derart warmherzigen, sicheren Raum zu schaffen, dass die Ideen regelrecht übersprudelten.

Ich bin dankbar, Teil dieser Vielfalt und gegenseitigen Wertschätzung gewesen sein zu dürfen – und freue mich schon darauf, die gewonnenen Erfahrungen in meinem ersten Kurs umzusetzen.

Karla Eklund, Autorin und Wortmalerin aus Pirna
Karla Eklund

 

 

Portrait von Hilde Stapf, CoachDie Ausbildung Schreibpädagogik war sehr abwechslungsreich und praxisorientiert. Für meine Tätigkeit als Führungskräfte-Coach habe ich wertvolle Impulse erhalten; viele der erlernten Methoden kann ich gut in meine tägliche Arbeit integrieren. Besonders schön empfand ich auch die intensive Zusammenarbeit in der Gruppe. Aufgrund des Corona-Lockdowns fanden zwei Module als Online-Seminare statt, was über die Videoplattform Zoom erfolgte, die vielfältige Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in der Gruppe bietet. Gefreut hat mich dabei vor allem, dass der gewohnt lockere und angenehme Umgang miteinander im Online-Format ebenso aufrechthalten blieb wie die anschauliche Vermittlung der vielfältigen Übungen und Methoden. Vielen Dank dafür!
Hilde Stapf, Führungskräfte-Coach & HR Interim Managerin aus Freiburg
Comitare

 

Foto der Schreibpädagogin Lisa Marie KormannMir hat meine Ausbildung zur Schreibpädagogin sehr gut gefallen und ich war sehr traurig, als sie vorbei war. Die Dozenten sind sehr nett und hilfsbereit und erklären die Aufgaben immer sehr gut. Ich bin nach jedem Wochenende mit viel neuem Wissen und Kreativität aus dem Kurs gegangen. Es ist super, dass man als Schreibpädagogin in so vielen Bereichen arbeiten kann. Das macht diesen Beruf sehr interessant und wertvoll. Die Ausbildung ist sehr geeignet für kreative Leute, die gerne schreiben, aber auch für Autoren, die andere Menschen oder auch Schreibanfänger mit ihrer Schreibfreude anstecken wollen.
Auch hatte ich eine tolle Gruppe mit sehr netten Menschen, mit denen ich immer noch in Kontakt stehe. Ich habe mich immer sehr wohlgefühlt und bin jetzt bereit, mein neues Wissen für meine eigene Arbeit als Autorin zu nutzen, aber auch mit anderen zu teilen.
Vielen Dank für das tolle Jahr mit euch.
Lisa Marie Kormann, Autorin, Texterin, Schreibpädagogin und Grafikdesignerin
Lisa Marie Kormann
Facebook: Autorin Lisa Marie „LiMa“ Kormann

 

Portraitfoto von Sabine SchildgenWas für ein wundervoller Kurs! Meine Ausbildung zur Schreibpädagogin war unglaublich abwechslungsreich, inspirierend und lebendig und immer der perfekte Mix aus Theorie und Praxis. Die beiden Dozentinnen, bei denen ich mich an dieser Stelle auch noch einmal von ganzem Herzen bedanken möchte, waren mit so viel Herzblut bei der Sache, dass sie jede von uns Teilnehmerinnen mitgerissen haben. Der Umgang untereinander war stets respektvoll und doch locker. Und trotz Online-Format haben sich sogar Freundschaften gebildet. Und ich habe nun den Mut und die Inspiration gefunden, meinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen und mich selbstständig zu machen. DANKE!
Sabine Schildgen
, Freiberufliche Schreibpädagogin und Autorin aus Bonn
Schreibmeer

 

Foto von Katharina Golinski am SchreibtischEs war mir eine große Freude, in der Ausbildung zur Schreibpädagogin so viel über das Schreiben und die Kreativität zu erfahren und von den langjährigen Erfahrungen der Dozentinnen zu lernen. Der Austausch mit Gleichgesinnten war unbezahlbar, schenkte mir ganz neue Blickwinkel und gegenseitige Inspiration. Ich durfte so viele Seiten der (Schreib-)Kreativität entdecken und bin begeistert von den Möglichkeiten und Ideen, die sich daraus für meine Schreibkurse ergeben. In einem Moment eines Mutausbruchs entschied ich mich, mein Abschlusskonzept auch gleich in die Tat umzusetzen und eröffnete den Schreibfrühling mit WORTerblühen – Dein Online Schreibkurs für Kreatives Schreiben. Der Kurs war innerhalb weniger Tage ausgebucht und ich erhielt überwältigendes Feedback der Teilnehmerinnen. Danke! Danke für all die schreibkreativen Impulse, Anregungen und Ideen.
Kathy Golinski, Kreative, Marketinginspiratorin und Schreibpädagogin aus Herten
kathinka.online/schreibkurse

 

Beate Fischer Dozentin LektorinDie Ausbildung zur Schreibpädagogin hat mir großen Spaß gemacht und mich auch persönlich einen Schritt weitergebracht. Vor allem durch die Verknüpfung der Theorie mit viel Praxis ist der Kurs eine Bereicherung für diejenigen, die gerne schreiben und anderen die Freude daran vermitteln wollen.
Alle Methoden selbst ausprobieren zu können, hat mir das Lernen sehr erleichtert.
Die Dozentinnen haben sich sehr flexibel gezeigt und den Präsenzkurs, wenn die Situation es erforderte, in einen abwechslungsreichen und professionellen Online-Kurs umgewandelt.
Beate Fischer, freiberufliche Lektorin und Schreibpädagogin aus Waiblingen
lektorat-schreibgewandt

 

Portraitfoto der Schreibpädagogin und Autorin Brigitte HieberIch habe von Februar 2022 bis März 2023 am Onlinekurs zur Ausbildung zur Schreibpädagogin teilgenommen.
Der Kurs hat meine Erwartungen weit übertroffen.
Mit so viel Kreativität im Aufbau und in der Auswahl der Übungen hatte ich nicht gerechnet. Schritt für Schritt wurde ich in meine eigene Kreativität hineingeführt, didaktisch meisterlich aufbereitet, so dass sowohl meine Kreativität als auch Motivation gefördert wurden. Jede Übung bereitete große Freude, das Feedback war immer wertvoll und wertschätzend, ebenso der Austausch in den Gruppen.
Die literaturhistorischen Ausflüge und Erklärungen waren bereichernd. Dass ich – immer ein Fan von Poetry Slams, aber immer wohlwissend, dass ich so etwas nie schaffen würde – am Ende sogar das zuwege brachte, ist der wunderbaren Arbeit der Leiterinnen Sibylle und Alexandra zu verdanken. Und die Arbeit an der Abschlussarbeit hat mir sehr geholfen, tief ins Metier des Kursegebens einzusteigen. Und ich durfte erfahren, dass Kreativität heilsam sein kann!
Brigitte Hieber, Lehrerin, Autorin aus Alfdorf

 

 

portraitfoto von Tanja Weyhmüller
Die Ausbildung zur Schreibpädagogin hat mir sehr viel gebracht sowohl privat als auch im Hinblick auf meine berufliche Laufbahn. Die Kursinhalte wurden sehr lebendig  und praxisnah übermittelt. Besonders gefallen hat mir, dass wir selbst viele Schreibimpulse und Methoden ausprobiert haben und so auch eigene Erfahrungen an unsere Teilnehmer weitergeben können. Corona-bedingt fanden die meisten Wochenenden nicht in Präsenz, sondern online über die Plattform Zoom statt. Dies hat dem Kurs aber überhaupt keinen Abbruch getan, im Gegenteil.  Sowohl online als auch in Präsenz hatten wir einen tollen und angenehmen Umgang sowohl mit den Dozentinnen als auch in der Gruppe! Vielen herzlichen Dank!
Tanja Pauli-Weyhmüller, Schreibpädagogin aus Günzburg
Buchstabenbalsam

 

Gudrun Knappke FotoSchreiben wirkt! Schreiben eröffnet Kreativräume, bringt Neues hervor und hinterlässt Spuren meines Lebens. Während der Online-Fortbildung zur Schreibpädagogin habe ich neben vielen kreativen Impulsen und wertvollen Anleitungen, anregende Schreibkolleginnen kennengelernt und viel gelacht. Von Einsamkeit im eigenen Kämmerlein keine Spur. Die beiden Dozentinnen haben es geschafft, uns über Landesgrenzen (ja, es waren auch andere Landsfrauen dabei) hinweg als Gruppe zusammen zu schweissen und dadurch eine Atmosphäre der Zusammengehörigkeit zu schaffen. Mit Wehmut haben wir uns am Ende voneinander verabschiedet und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit der einen oder anderen.
Gudrun Knappke, Individualpsychologische Beraterin/Seelsorgerin ICL
Trainerin für Biografiearbeit nach LebensMutig e.V. aus Walzbachtal
Beratungspraxis zu neuen Ufern

 

 

Daniela Schulz PortraitfotoEine komplette Ausbildung über Zoom. Ist das möglich?
Ja, definitiv!
Beide Dozentinnen haben die gesamte Gruppe mit so viel Herzlichkeit, Humor und Freude durch die Ausbildung begleitet, so dass ich mit voller Aufmerksamkeit dabei war und stets das Gefühl der Verbundenheit mit den Anderen hatte. Das Gruppengefühl ist dadurch mit Leichtigkeit entstanden und die Beiden schufen einen Rahmen für uns voller Vertrauen, Offenheit und Respekt füreinander.
Die Wochenenden haben mir unheimlich viel Freude bereitet und waren für mich immer wie ein kleines Retreat, eine Auszeit vom Alltag, in der ich in eine andere Welt eingetaucht bin. Mich haben die vielfältigen Schreibübungen und Impulse sehr inspiriert und ich freue mich darauf, mit dieser Begeisterung und Kreativität meine eigenen Kurse zu gestalten.
Herzlichen Dank für die schöne Zeit!
Daniela Schulz, Erziehungswissenschaftlerin, Achtsamkeitstrainerin, Schreibpädagogin aus Valencia, Spanien
Wordlifebalance

 

 

Foto vom Kopf und Oberkörper der Autorin stefanie Schuhen

Foto von Nicole Kempf

Mir hat die Schreibpädagogik-Ausbildung sehr gut gefallen, es war eine inspirierende Zeit, die mir auch dabei geholfen hat, wieder mehr ins Schreiben zu kommen. Ich habe während der Fortbildung die Arbeit an einem
Fantasy-Roman begonnen und gerade in dieser Anfangsphase des Romans hat
der Kurs mir zahlreiche Inspirationsschübe geschenkt und mir dabei geholfen, den inneren Kritiker im Zaum zu halten.
Vielen Dank dafür!
Außerdem waren die Techniken und Methoden sehr hilfreich, um selbst Kurse halten zu können und das Paket mit den vielen Materialien, das kurz vor Kursbeginn hier eintraf, war wie eine Wundertüte.
Eine rundum gelungene Ausbildung!
Stefanie Schuhen, Autorin, Lektorin, Büchereimitarbeiterin aus dem Westerwald.
Autorin Stefanie Schuhen

 

 

Foto von Helene Leitgeb im WaldDie Ausbildung zur Schreibpädagogin hat mir große Freude bereitet. Jedes Modul war gut durchdacht und geplant, die Themen und Inhalte sehr spannend. Die beiden Dozentinnen führten den Lehrgang mit viel Begeisterung und Professionalität durch. Auch Schreibblockaden und andere (innere) Konflikte wurden gut und liebevoll aufgelöst. Schon vor dem Lehrgang hat mich das Paket mit den vielen Tüten überrascht, die geheimnisvoll auf den Tag warteten, an dem das Modul durchgeführt wurde und sie endlich ausgepackt werden durften. Von Farben bis zur Knetmasse – es wurde bis ins Detail für uns gesorgt. Trotz Online-Module entstand in der Gruppe ein schönes unterstützendes Gemeinschaftsgefühl. Sehr angenehm hängen bleiben die Feinfühligkeit, Achtsamkeit und Wertschätzung der Dozentinnen allen Teilnehmer*innen gegenüber. Ich habe sehr viel gelernt und bin nun mit Freude schreibpädagogisch tätig.
Leni Leitgeb, Erzählerin, Schreibpädagogin, Trainerin für Biografiearbeit und Veranstalterin aus Brixen (Südtirol-Italien)
www.lenierzaehlt.com

 

Portraitfoto Saskia öhlerDie Ausbildung zur Schreibpädagogin via Zoom ist eine wunderbare Gelegenheit, unkompliziert Anregungen, viel Input und neues Wissen rund ums Schreiben und Vermitteln des Schreibens zu bekommen. Das liebevoll zusammengestellte Paket zu Beginn, die klug aufgebauten Einheiten, die einfühlsame Anleitung, viele Inspirationen und überhaupt die praktische Ausrichtung haben mir ausnehmend gut gefallen und auch weitergeholfen. Hier geht es ganz praktisch und wertfrei um Wörter und das Finden von ihnen. Unterschiedliche Methoden werden direkt ausprobiert und können durch Lesetipps vertieft werden. Das ermöglicht auch eine eigene Schwerpunktsetzung. Für mich war es eine wunderbare und lehrreiche Zeit und ich habe viel für mich daraus mitgenommen. Auch die mögliche Vernetzung mit den „Kollegen“ ist für mich hilfreich, gerade weil wir aus unterschiedlichen Richtungen mit verschiedenen Erfahrungen in die Ausbildung gekommen sind und dieser Austausch oftmals neue Perspektiven auf das eigene Handeln schenkt. Vielen Dank.
Saskia Wöhler, freie Autorin und Schreibpädagogin aus Bremen
www.wortfein.org
Instagram: https://www.instagram.com/wortfein/

 

Foto der Autorin Andrea Lopatta im FreienDas Schlimmste am Kurs war, als er vorbei war. Sowohl die Dozentinnen als auch die Kursteilnehmerinnen haben die Ausbildung zur Schreibpädagogin zu einem eindrucksvollen Erlebnis gemacht und ich hätte gerne noch ein weiteres Jahr in diesem Team gelernt.
Durch die Teilnahme an vielen anderen Kursen hatte ich die Möglichkeit zu vergleichen und war beeindruckt, wie hochprofessionell alles umgesetzt war. Die Dozentinnen sind perfekt vorbereitet und beherrschen den Umgang mit der Technik, was bei Online-Kursen keineswegs selbstverständlich ist. Außerdem bekommt man einen Berg an Material, sowohl an Informationen als auch in Wundertüten per Post.
Der Kurs hat bei mir eine regelrechte Kreativitätslawine ausgelöst und ich hoffe, dass ich das in meinen eigenen Kursen ebenfalls bei den Teilnehmenden erreichen kann.
Andrea Lopatta, Archäologin, Autorin und Schreibpädagogin aus Freiburg
schreiben-aus-leidenschaft

 

 

Portraitfoto der Schreibpädagogin Henriette Paul

©ronjaburkhard

Rückblickend erscheinen mir die zwei Wochen der Ausbildung als eine so intensive und kreative Zeit, dass sie der »normalen« Wochenzeit nicht gerecht werden kann.
Angefüllt mit einem wahren Feuerwerk an Übungen, Hintergründen und Methoden entstanden Texte, Miniaturen, Gedichte in einem heiteren und unkomplizierten Setting. Beiden Dozentinnen sei dafür großer Dank ausgesprochen! Die Professionalität im Thema, gleichzeitiges Eingehen auf individuelle Fragen ließen einen Freiraum entstehen, in dem es sich leicht schreiben ließ.
Apropos Schreiben: Schreiben verbindet! Auch und gerade weil bei jeder Teilnehmerin etwas anderes herauskam, entstand während des Kurses ein hohes Maß an Wertschätzung des Geschaffenen. Die immensen Möglichkeiten kreatives Schreiben mit anderen Themen und Angeboten oder Künsten zu verknüpfen, wurden durch die vor dem Kurs verschickten »Wundertüten« versüßt. Ausgerüstet mit anwendbaren Unterlagen freue ich mich nun darauf, meine Arbeit weiterzuentwickeln.
Herzlichen Dank für diese außergewöhnliche Zeit!
Henriette Paul, Autorin und Schreibpädagogin aus Lörrach
Henriettes Schreibwerkstatt

 

Wenn ich von euch spreche, dann immer voller Begeisterung.
Zurecht, denn eure liebevolle Art ist unübertroffen.
Ich durfte bei euch so viel lernen. Nicht nur das Fachliche, das mich befähigt, Schreibseminare zu leiten. Nein, besonders eure herzliche Art und Weise, wie ihr die Gruppe im Unterricht geleitet und uns durch unsere Prozesse begleitet habt. Ihr habt es vorgemacht und vorgelebt, wie ein Seminar gut gelingt. Ich fühle mich bestens gerüstet für jede Art von Schreibseminar. Beginnen werde ich mit den Seminaren für Trauernde, da sie mir sehr am Herzen liegen. Dafür habe ich ganz tolle Tipps und Anregungen in der Ausbildung sammeln können. Auch Trauernde dürfen Spaß haben und ich werde alles in meinem Werkzeugkoffer nutzen, um meinen Teilnehmern und Teilnehmerinnen so viel Lebensfreude zurückzubringen, wie es möglich ist.
Für meine persönliche Entwicklung im Schreibprozess ließ die Fortbildung keine Wünsche offen. Mein Geist sprüht vor Ideen und ich komme kaum hinterher. Alle Schreibimpulse haben inzwischen Einzug gehalten in meinen Schreib Alltag. Ständig sammle ich Ideen, ganz egal wo ich gerade bin. Über alles lässt sich schreiben. Ein Gedicht, eine kleine Geschichte oder ein Elfchen.
Zum Schluss nochmals ein riesengroßes Dankeschön an euch, liebe Sibylle und Alexandra für eure phantastische Arbeit.
Barbara Huber, Trauerbegleiterin aus Marquartstein
Trauerbegleitung Barbara Huber

 

… und das sind nur ein paar wenige von unzähligen begeisterten Teilnehmenden!

 

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Vielleicht finden Sie ja auch unten bei den FAQs schon eine Antwort.

Kann man auch ohne Vorkenntnisse an dem Kurs teilnehmen?

Ja, der Kurs erfordert keine Vorkenntnisse.

Ich habe weder Literaturwissenschaft noch Germanistik studiert, kann ich trotzdem an der Aus/Weiterbildung Schreibpädagogik teilnehmen?

Ja, denn in den genannten Studiengängen wird bis heute das Kreative Schreiben nicht regulär gelehrt. Das heißt, im Hinblick darauf würde Ihnen ein Studium in diesen Fächern keinerlei Vorteil bringen. Denn Literatur kritisch zu beleuchten ist eine Sache, einen schöpferischen Schaffensprozess konstruktiv zu begleiten ist eine vollkommen andere Sache.

Lerne ich in der Ausbildung wie man einen Roman schreibt und veröffentlicht?

Nein, falls Sie sich dafür interessieren, könnten Sie unseren Jahrskurs Schreibhandwerk besuchen. Die Ausbildung Schreibpädagogik ist breiter angelegt, nicht auf den Autorenberuf ausgerichtet, sondern auf die vielen verschiedenen Möglichkeiten und Einsatzbereiche des kreativen Schreibens.

Kann ich mich nach Erhalt des Zertifikats SchreibpädagogIn nennen?

Ja, sobald Sie unser Zertifikat erhalten haben, können Sie sich in Deutschland bundesweit Schreibpädagogin bzw. Schreibpädagoge nennen.

 

Bilder Copyright: lzflzf/123RF