INSTITUT FÜR KREATIVES SCHREIBEN

& AUTORENZENTRUM

Exposee

Ein Exposee (auch Exposé) ist eine grobe Inhaltsangabe einer Geschichte. Es soll die wichtigsten Punkte des Handlungsverlaufs sowie die Grundidee vorstellen. Wichtig: Im Exposee wird auch das Ende verraten, anders als im Klappentext. Das heißt, bei einem Krimi beispielsweise, muss im Exposee aufgedeckt werden, wer der Mörder war.

Man kann ein Exposee im Vorhinein schreiben, entweder für sich selbst, um Klarheit zu bekommen, wie eine Geschichte ganz grob verlaufen soll, oder um es einem Verlag vorzustellen. Bei Erstautoren wollen im Allgemeinen die Verlage ein Exposee erst dann lesen, wenn der Roman bereits geschrieben ist. Sollte es sich aber um einen Folgeroman einer Serie handeln, wird von dem entsprechenden Verlag oft das Exposee vorher gefordert.

Meist schreiben Verlage und Literaturagenturen auf ihren Internetseiten, wie viele Seiten das Exposee maximal haben soll. Durchschnittlich hat es zwischen einer und drei Seiten.

Zum Glossar (Übersicht)