Ausbildung Schreibpädagogik, Kreatives Schreiben lehren

Ausbildung Schreibpädagogik, Kreatives Schreiben lehren

Schreibpädagogin, Schreibpädagoge werden: Aus/Weiterbildung zur Anleitung von Kreativ-Schreiben-Kursen, berufsbegleitend, Freiburg

 

  • Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, eigene Schreibwerkstätten anzubieten? Als zertifizierte Schreibpädagogin das Kreative Schreiben zu lehren?
    Genau das können Sie in unserer Ausbildung lernen!
  • Oder Sie arbeiten bereits in einem Beruf im therapeutischen, pädagogischen, didaktischen oder sozialen Bereich? Und würden gerne Methoden des kreativen Schreibens in ihre bestehenden Angebote integrieren?
  • Oder aber Sie möchten AutorIn werden bzw. sind es bereits? Damit Sie in Ihrem Schreiben frei und unabhängig bleiben können, suchen Sie, zumindest für den Anfang, ein weiteres finanzielles Standbein. Wenn Sie sich eines erarbeiten wollen, das mit Schreiben zu tun hat, das Spaß macht und Sie dazu noch inspiriert, sollten Sie einmal über den Beruf der Schreibpädagogin, des Schreibpädagogen nachdenken.

Unsere Präsenzphasen finden im sonnigen Freiburg statt, nutzen Sie die Möglichkeit, die beliebte Stadt kennen zu lernen! Hier mehr zu Freiburg >>

 

Aus/Weiterbildung Schreibpädagogik

zur Anleitung von Kreativ-Schreiben-Kursen, berufsbegleitend, Präsenzphasen an Wochenenden

Nächster Beginn: 3./4. Februar 2018

Für: Poetisch, kreativ, literarisch Interessierte. Für Sozialpädagogen, Pädagogen, Therapeuten, Schriftsteller und (angehende) Autoren.

Abschluss als Schreibpädagogin, Schreibpädagoge Kreatives Schreiben. Mit Zertifikat.

Unterricht: Der gesamte Unterricht ist als Schreibwerkstatt angelegt gemäß dem Motto „Learning by doing“. Sie lernen das Kreative Schreiben durch Schreiben und Ausprobieren.
In der Ausbildung erarbeiten Sie sich einen umfangreichen Handwerkskoffer mit kreativen und literarischen Techniken und Methoden und sind im Anschluss in der Lage, eigene Lehrmodule des Kreativen Schreibens anzubieten oder in Ihre bestehende Arbeit zu integrieren.

Inhalte: Schreibspiele, kommunikatives Schreiben, Freewriting, literarische Genres und Formen, inspirationsfördernde Methoden, produktive Schreibtechniken, Cross-arts-Schreiben, Schreibausflüge, Schreiben im Museum, etc. Es werden zahlreiche Arten, Genres und Spielformen des kreativen Schreibens ausprobiert, darunter autobiografisches, philosophisches, phantastisches, dramatisches, surreales und poetisches Schreiben. Hinzu kommen Informationen zu Aufbau und Praxis eigener Schreibwerkstätten.

Zeitlicher Umfang: 14 Monate mit 7 Präsenzphasen an Wochenenden. Neben den Präsenzphasen und den damit einhergehenden Vor- bzw. Nachbereitungen umfasst die Ausbildung auch eine Abschlussarbeit.

Termine der Präsenzphasen: immer Samstag 10-18 Uhr/ Sonntag 10-15 Uhr
3./4. Februar 2018
14./15. April
16./17. Juni
15./16. Sept
10./11. Nov.
26./ 27. Januar 2019
16./17. März 2019

Ort: In Freiburg

Dozierende: Sibylle Zimmermann (Schreibpädagogin, Hochschuldozentin, Autorin),
sowie weitere DozentInnen: Dr. Anne Peschlow (Literaturwissenschaftlerin, Therapeutin, Kunsthistorikerin), Corinna Fronc (Dipl.-Sozialpädagogin, Autorin) und weitere.

Gebühr:  Per Ratenzahlung monatlich 135 Euro während der 14 Monate Laufzeit der Ausbildung, sowie 110 Euro Anmeldegebühr, fällig bei Anmeldung (per Lastschrift). Oder den gesamten Betrag von 2.000 Euro im Voraus per Überweisung. (Es wird keine Umsatzsteuer erhoben, da die Kurse von der Umsatzsteuer befreit sind.)

Prämiengutschein beantragen und 500 Euro sparen! Informationen dazu hier >>
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Anmeldung: Per Anmeldeformular >>

Sie möchten uns vielleicht vorher kennen lernen? Besuchen Sie einen unserer Wochenendworkshops und nehmen Sie die günstigen Schnupperangebote wahr!>>

 

Einsatzbereiche für Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben findet in unzähligen Bereichen Anwendung. Zum Beispiel in einer selbstständig angeleiteten Schreibwerkstatt, einer Schreibgruppe oder einem Schreibkurs.

Außerdem:

  • in der Kulturarbeit
  • bei Firmen-Events zur Teambildung
  • in Schulen im Deutschunterricht
  • auf Kreuzfahrtschiffen zur Unterhaltung
  • in Kliniken und Reha-Einrichtungen als therapeutisches Mittel
  • in Jugendeinrichtungen zur Förderung von Bildung und Kreativität
  • bei der beruflichen Beratung zur Entscheidungsfindung
  • beim Coaching zur Klärung
  • in der Therapie als selbstreflektierende Methode
  • in Betrieben zur Erhöhung der Schreibkompetenz
  • bei Kursen für Migranten zur Förderung der Integration
  • im Unterricht für Deutsch als Fremdsprache zur Erweiterung der Sprachkompetenz
  • in der Lehrerfortbildung
  • Familienbildungsstätten
  • bei der Seniorenarbeit
  • bei der Sterbe-Begleitung im Hospiz
  • bei der Trostarbeit für Hinterbliebene
  • und nicht zuletzt bei Kreativ-Schreiben-Kursen für angehende Schriftsteller

Einsatzorte für Schreibpädagogen

Die Einsatzorte sind so vielfältig wie die Inhalte:

  • Schulen
  • Volkshochschulen
  • private Lehrinstitute
  • Wellness-Hotels
  • Urlaubsorte mit kreativen Angeboten
  • Urlaubs-Clubs
  • Nachbarschaftsheime
  • Quartiertreffs
  • Universitäten
  • therapeutische Einrichtungen
  • Begegnungsstätten
  • soziale Einrichtungen
  • Gefängnisse
  • Krankenhäuser
  • Firmen
  • Goethe-Institute
  • privat angebotene Kurse im eigenen Wohnzimmer, in der Galerie, im Friseursalon, auf dem Campingplatz … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Vielleicht finden Sie ja auch unten bei den FAQs schon eine Antwort.

Kann man auch ohne Vorkenntnisse an dem Kurs teilnehmen?

Ja, der Kurs erfordert keine Vorkenntnisse.

Ich habe weder Literaturwissenschaft noch Germanistik studiert, kann ich trotzdem an der Aus/Weiterbildung Schreibpädagogik teilnehmen?

Ja, denn in den genannten Studiengängen wird bis heute das Kreative Schreiben nicht regulär gelehrt. Das heißt, im Hinblick darauf würde Ihnen ein Studium in diesen Fächern keinerlei Vorteil bringen. Denn Literatur kritisch zu beleuchten ist eine Sache, einen schöpferischen Schaffensprozess konstruktiv zu begleiten ist eine vollkommen andere Sache.

Lerne ich in der Ausbildung wie man einen Roman schreibt und veröffentlicht?

Nein, falls Sie sich dafür interessieren, könnten Sie unseren Jahrskurs Schreibhandwerk besuchen. Die Ausbildung Schreibpädagogik ist breiter angelegt, nicht nur auf den Autorenberuf ausgerichtet, sondern auf die vielen verschiedenen Möglichkeiten und Einsatzbereiche des kreativen Schreibens.

 

Bilder Copyright: lzflzf/123RF